Suche Tariftipps Bozen - London (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

heinz, Berlin Stadtbahn, Montag, 16. April 2018, 12:43 (vor 96 Tagen)

Moin. Ich bilde mir mittlerweile ein, über einige Grundkenntnisse der Tarifgestaltung zu verfügen, aber beim Fahrtwunsch von Südtirol nach England muss ich passen und benötige bitte Nachhilfe. Grob geplant ist folgende Fahrt:

Bozen ab 07:32 REX 1826
Innsbruck an 09:38
Innsbruck ab 09:48 RJ 368
Zürich an 13:20
Zürich ab 13:34 TGV 3222
Paris Gare de Lyon an 17:37
Paris Nord ab 19:13 EST 9055
London St Pancras an 20:39

Die üblichen Webseiten diverser Bahnunternehmen können alle keinen Preis nennen. Dass das auf Stückeln hinausläuft, ist mir klar. Wie stelle ich das am geschicktesten an? Ich bin für Tipps und Anregungen dankbar.

Ach so: Die Reise soll erst im Oktober stattfinden, vorzugsweise an einem Samstag.

Heinz

--
In Saarbrücken Hbf kann mit Anschluß nicht gerechnet werden.

Interrail?

Altmann @, Amstetten, Montag, 16. April 2018, 13:11 (vor 96 Tagen) @ heinz

Angesichts der sehr knappen Anschlüsse erscheint mir das Stückeln ziemlich mutig ...

Wenn Du vlt auch mit Zug zurückfahren möchtest, wäre vlt Interrail eine Option?

Mit denselben Abfahrtszeiten in Bozen und derselben Ankunft in London wäres auch via München - Stuttgart möglich (aber ebenso ein enges Höschen) ...

Suche Tariftipps Bozen - London

ffz, Montag, 16. April 2018, 13:58 (vor 96 Tagen) @ heinz

Hallo,

ich würde das nicht stückeln, die Übergangszeit in Paris ist nur zu schaffen, wenn der TGV absolut pünktlich ist und du sofort eine Metro bekommst, der Check-In von Eurostar schließt 60 Min vor der Abfahrt.

Folgende Verbindung wäre mit www.trainline.de durchgehend buchbar und bepreisbar:

Bozen ab 05:16 Uhr FA 8503
Verona P.N an 06:42 Uhr
Verona P. N ab 07:12 Uhr Italo 8970
Torino Porta Susa an 09:28 Uhr
Torino Porta Susa ab 10:11 Uhr TGV 9244
Paris Gare de Lyon an 16:11 Uhr
Paris gare du Nord ab 19:13 Uhr EST 9055
London St. Pancras an 20:39 Uhr

Die Buchung durch die Schweiz mit trainline.de oder www.loco2.com scheitert daran, dass die SBB und die ÖBB darüber nicht buchbar sind.

Suche Tariftipps Bozen - London

Frecciarossa, Montag, 16. April 2018, 14:26 (vor 96 Tagen) @ ffz

Die Buchung durch die Schweiz mit trainline.de oder www.loco2.com scheitert daran, dass die SBB und die ÖBB darüber nicht buchbar sind.

Das stimmt nicht, Trainline kann auch ÖBB-Fahrkarten verkaufen. Eine Kombination ÖBB-Sparschiene/TGV-Globalpreis/EST-Globalpreis wäre möglich. Das Problem ist vielmehr, das Trainline ziemlich unzuverlässig beim Auffinden von Fahrkartenkombinationen und Reiseverbindungen ist, daher muss man sich solche Kombinationen oftmals selber zusammenstellen.

Eurostar-Check-In in Paris Nord 30 Min.

BahnCard Second, Montag, 16. April 2018, 15:42 (vor 96 Tagen) @ ffz

ich würde das nicht stückeln, die Übergangszeit in Paris ist nur zu schaffen, wenn der TGV absolut pünktlich ist und du sofort eine Metro bekommst, der Check-In von Eurostar schließt 60 Min vor der Abfahrt.

Laut Eurostar schließt der Check-In in Paris Nord 30 Min. vor Abfahrt.

In Brüssel bin ich vor Jahren bei verspätetem ICE aus Köln auch 15 Min. vor Abfahrt noch problemlos durch gekommen. Dort gibt es aber auch viel seltener Abfahrten, also so spät dann gar keine Schlangen mehr. Natürlich kann ich nicht sagen, ob das jetzt noch so geht, und Paris ist auch nicht Brüssel.


PS: Die Lounge in Paris ist sehr empfehlenswert (falls bahn.comfort-Status vorhanden).

Suche Tariftipps Bozen - London

ICE1223-Limburg @, FNS/FLIS/KHIS, Montag, 16. April 2018, 17:58 (vor 96 Tagen) @ ffz

Die Buchung durch die Schweiz mit trainline.de oder www.loco2.com scheitert daran, dass die SBB und die ÖBB darüber nicht buchbar sind.

Also ich bekomme via Schweiz Preise angezeigt.

Allerdings meint trainline mir in Zürich statt 14 Minuten leider 2 h 14 min aufs Auge drücken zu müssen...

--
"Herr schmeiß Hirn vom Himmel und nimm den dummen ihren Regenschirm ab!"

Suche Tariftipps Bozen - London

Dr. Bahn, Montag, 16. April 2018, 14:53 (vor 96 Tagen) @ heinz

Bozen ab 07:32 REX 1826
Innsbruck an 09:38
Innsbruck ab 09:48 RJ 368
Zürich an 13:20
Zürich ab 13:34 TGV 3222
Paris Gare de Lyon an 17:37
Paris Nord ab 19:13 EST 9055
London St Pancras an 20:39

Die üblichen Webseiten diverser Bahnunternehmen können alle keinen Preis nennen. Dass das auf Stückeln hinausläuft, ist mir klar. Wie stelle ich das am geschicktesten an? Ich bin für Tipps und Anregungen dankbar.

ÖBB-Sparschiene Bozen - Zürich + SNCF-Ticket Zürich - London wäre eine Möglichkeit, vermutlich aber nicht die günstigste.

Im Gegensatz zu anderen Posts würde ich nicht empfehlen, via italo zu fahren; denn mit der o.g. Verbindung hat man in Zürich und Paris zumindest HOTNAT bei Verspätungen zur Verfügung. Der Umstieg in Innsbruck (HOTNAT) ist bei einer solchen Reise aber zeitlich gewagt...

Viele Grüße
Dr. Bahn

Suche Tariftipps Bozen - London

Dr. Bahn, Montag, 16. April 2018, 15:32 (vor 96 Tagen) @ Dr. Bahn

Nachtrag: ÖBB, SBB und SNCF sind übrigens Unterzeichner beim (streng geheimen) "Agreement for Journey Continuation".

Insofern würde ich bei der Verbindung eher keine Probleme sehen, denn der Umsteig in Innsbruck fällt unter die durchgehende Sparschiene. Der in Zürich unter HOTNAT und das AJC und der Umstieg in Paris unter HOTNAT und auf eine durchgehende Fahrkarte.

Selbst wenn man den RJ in Innsbruck verpaßt, weil der REX zu spät ist, würde das in Paris wohl keinen mehr interessieren und man auf den nächsten Eurostar gebucht. (Wenn noch einer erreichbar ist. Ich vermute aber, wenn man auf dem Ticket Zürich - London einen HOTNAT-Stempel hat, die SNCF in Paris auch ein Hotel spendieren würde.)

Aufgrund der Geheimniskrämerei beim ACJ ist das aber alles ein wenig unsicher.

Grüße
Dr. Bahn

? zu FGR bei gestückelten Tickets

Altmann @, Amstetten, Dienstag, 17. April 2018, 20:05 (vor 95 Tagen) @ Dr. Bahn

Darf ich die Experten hier im Forum bitten, etwas für meine Fortbildung zu tun?:

2 mögliche Komplikationen bei gestückelten internationalen Tickets (um mal hier beim Beispiel Bozen-London, gestückelt in Zürich, zu bleiben), was passiert?:

- Angenommen, die "ÖBB" ändern den Fahrplan (wegen Bauarbeiten, SEV, ...), und somit ist der Anschluss in Zürich weg (also nicht wegen Verspätung eines Zuges). Was passiert?

- Angenommen, die Franzosen streiken, und die Verbindung Zürich-London existiert nicht, und die gesamte Fahrt wird somit sinnlos und muss abgesagt / verschoben werden. Was passiert mit dem Ticket Bozen-Zürich?

? zu FGR bei gestückelten Tickets

Dr. Bahn, Mittwoch, 18. April 2018, 17:54 (vor 94 Tagen) @ Altmann

Darf ich die Experten hier im Forum bitten, etwas für meine Fortbildung zu tun?:

2 mögliche Komplikationen bei gestückelten internationalen Tickets (um mal hier beim Beispiel Bozen-London, gestückelt in Zürich, zu bleiben), was passiert?:

- Angenommen, die "ÖBB" ändern den Fahrplan (wegen Bauarbeiten, SEV, ...), und somit ist der Anschluss in Zürich weg (also nicht wegen Verspätung eines Zuges). Was passiert?

Leider ist das AJC ja strengstens geheim - ich gehe allerdings davon aus, dass man in Zürich auf den nächsten TGV nach Paris umgebucht wird.

- Angenommen, die Franzosen streiken, und die Verbindung Zürich-London existiert nicht, und die gesamte Fahrt wird somit sinnlos und muss abgesagt / verschoben werden. Was passiert mit dem Ticket Bozen-Zürich?

Hm, Streiks sind immer so eine Sache, da dort schnell mal größere ungedeckte Verluste (fest gebuchte Hotelzimmer...) entstehen - wie ich gerade anhand meiner geplanten und auch teils schon vorgebuchten Sommerreise nach Frankreich merken darf.

Es empfiehlt sich bei Angst vor Streik stets, sofern möglich, Fahrkarten zu buchen, bei denen kein Totalverlust droht, sondern die vernüftige Stornobedinungen haben, die das Verlustrisiko minimieren - wie z.B. beim EuropaSpezial, bei dem das Verlustrisiko auch in solchen Fällen auf 19 EUR begrenzt ist.

Im Übrigens kann ich berichten, dass die meisten Eisenbahnen in solchen Fällen (Fahrplanänderung, Streik) recht kulant sind. Natürlich ist das nichts für Leute, die das 100% justiziabel brauchen. Da fehlt es halt an klaren Regelungen in der Fahrgastrechteverordnung.

Die Nachfrage hat mich aber dazu gebracht, festzustellen, dass der Abschnitt Innsbruck - London komplett bei der SNCF buchbar ist. Vielleicht macht es ja Sinn, mal beim SNCF-Verkaufsbüro in der Nähe anzurufen (z.B. Mailand, Genf, Köln) und zu fragen, ob die dies in Kombination mit einem Normalpreis Bozen - Innsbruck verkaufen können. Käme dann bei ca. 200 EUR raus.

Viele Grüße
Dr. Bahn

Danke!

Altmann @, Amstetten, Mittwoch, 18. April 2018, 18:45 (vor 94 Tagen) @ Dr. Bahn

Vielen herzlichen Dank!

Hatte zwar Gottseidank noch nie solche Probleme - aber da ich regelmäßig mit gestückelten Tickets in Europa unterwegs bin, ist das durchaus interessant ...

Suche Tariftipps Bozen - London

Dancingmachine, Montag, 16. April 2018, 15:25 (vor 96 Tagen) @ heinz

Moin. Ich bilde mir mittlerweile ein, über einige Grundkenntnisse der Tarifgestaltung zu verfügen, aber beim Fahrtwunsch von Südtirol nach England muss ich passen und benötige bitte Nachhilfe. Grob geplant ist folgende Fahrt:

Bozen ab 07:32 REX 1826
Innsbruck an 09:38
Innsbruck ab 09:48 RJ 368
Zürich an 13:20
Zürich ab 13:34 TGV 3222
Paris Gare de Lyon an 17:37
Paris Nord ab 19:13 EST 9055
London St Pancras an 20:39

Die üblichen Webseiten diverser Bahnunternehmen können alle keinen Preis nennen. Dass das auf Stückeln hinausläuft, ist mir klar. Wie stelle ich das am geschicktesten an? Ich bin für Tipps und Anregungen dankbar.

Ach so: Die Reise soll erst im Oktober stattfinden, vorzugsweise an einem Samstag.

Heinz

Hallo Heinz,
ich würde eher einen Nachtzug mit einbeziehen, sowohl von der Zeit als auch von der Bequemlichkeit, zb Bozen - Innsbruck - Köln - Bruxelles - London, dieses wäre komplett über die DB buchbar (gibt auch ein Reisezentrum in Bozen).
Oder
Bozen - Verona - Paris - London

Suche Tariftipps Bozen - London

A-W, Hannover, Dienstag, 17. April 2018, 00:03 (vor 96 Tagen) @ heinz
bearbeitet von A-W, Dienstag, 17. April 2018, 00:04

Hallo,

diese Verbindung lässt sich bei SBB komplett buchen (Ich habe es bis zur Zahlung durchgespielt). In diesem Fall wird allerdings entweder persönliche Abholung in der Schweiz oder postalisches Versand auch ins Ausland (8,00 CHF normale Post, 49,00 CHF DHL) angeboten. Seite: https://www.sbb.ch

Wenn du lieber Online-Ticket(s) werden möchtest, kannst du diese Verbindung ab den ersten Bahnhof in Österreich (Steinach in Tirol laut SNCB/NMBS oder Steinach am Brenner laut ÖBB) bis London bei SNCB/NMBS kaufen (https://www.b-europe.com/DE) und die Strecke Bozen - Steinach mit einem ÖBB Ticket abdecken (https://www.oebb.at). Da der Übergang von dem ersten Ticket zu dem nächsten an Bord stattfinden würde, würdest du von Fahrgastrechten profitieren, sobald du den ersten Zug erreicht hast und den ersten österreichischen Bahnhof (in diesem Fall Steinach) erreichen würdest.

In allen Fällen habe ich die Szenarien mit dem Datum von 2. Juni 2018 durchgespielt. Die SBB-Variante war zu jetzigem Zeitpunkt günstiger, da es 220,00 CHF + 8,00 CHF = 228,00 ~ 191,87 € waren. Bei der anderer Variante wären es 14,30 € (Bozen - Steinach) und 232,20 € = 246,50 €.

Bei SNCF gab es auch einige bepreisbare Verbindungen (erst ab Innsbruck), aber da es deutlich weniger als bei den oben genannten Anbieter waren, habe ich nicht geprüft, ob ein Online Ticket in diesem Fall möglich wäre.

Viele Grüße,
A-W

Suche Tariftipps Bozen - London

Frecciarossa, Dienstag, 17. April 2018, 08:23 (vor 95 Tagen) @ A-W

Hallo,

diese Verbindung lässt sich bei SBB komplett buchen (Ich habe es bis zur Zahlung durchgespielt). In diesem Fall wird allerdings entweder persönliche Abholung in der Schweiz oder postalisches Versand auch ins Ausland (8,00 CHF normale Post, 49,00 CHF DHL) angeboten. Seite: https://www.sbb.ch

Wenn du lieber Online-Ticket(s) werden möchtest, kannst du diese Verbindung ab den ersten Bahnhof in Österreich (Steinach in Tirol laut SNCB/NMBS oder Steinach am Brenner laut ÖBB) bis London bei SNCB/NMBS kaufen (https://www.b-europe.com/DE) und die Strecke Bozen - Steinach mit einem ÖBB Ticket abdecken (https://www.oebb.at). Da der Übergang von dem ersten Ticket zu dem nächsten an Bord stattfinden würde, würdest du von Fahrgastrechten profitieren, sobald du den ersten Zug erreicht hast und den ersten österreichischen Bahnhof (in diesem Fall Steinach) erreichen würdest.

In allen Fällen habe ich die Szenarien mit dem Datum von 2. Juni 2018 durchgespielt. Die SBB-Variante war zu jetzigem Zeitpunkt günstiger, da es 220,00 CHF + 8,00 CHF = 228,00 ~ 191,87 € waren. Bei der anderer Variante wären es 14,30 € (Bozen - Steinach) und 232,20 € = 246,50 €.


Günstiger ist:
Bozen–Brenner (ÖBB)    11 €
Brenner–Zürich (ÖBB)   34 €
Zürich–Paris (SNCB)    54 €
Paris–London (SNCB)   101 €
Summe                 200 €

Suche Tariftipps Bozen - London

Dr. Bahn, Dienstag, 17. April 2018, 11:38 (vor 95 Tagen) @ Frecciarossa

Zürich–Paris (SNCB) 54 €
Paris–London (SNCB) 101 €

Letzters gibt es bei der SNCF für den gleichen Preis (155€) in einer Buchung - das ist wegen der Fahrgastrechte auf jeden Fall empfehlenswert.

Grüße
Dr. Bahn

Suche Tariftipps Bozen - London

Frecciarossa, Dienstag, 17. April 2018, 11:53 (vor 95 Tagen) @ Dr. Bahn
bearbeitet von Frecciarossa, Dienstag, 17. April 2018, 11:53

Ist bei SNCB auch eine Buchung.

Hätte man auch dazu schreiben können ;)

Matze86 @, München, Dienstag, 17. April 2018, 12:34 (vor 95 Tagen) @ Frecciarossa

- kein Text -

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum