Pünktlichkeits-Er-FAHR-ungen mit EC 9 und EC 8 (Allgemeines Forum)

moonglum ⌂ @, Hagen, Montag, 12. Februar 2018, 19:15 (vor 245 Tagen)

Manchmal geschehen kleine Wunder. So am Freitag bei der Fahrt im EC9 nach Zürich sowie heute auf der Fahrt retour im EC8.

EC9 fuhr fast pktl. in Ddorf ab, kurz nach dem Hbf gab es einen längeren Halt, dann ging es moderat nach Köln, wo wir parallel zum vor uns in Ddorf abgefahrenen ICE 105 einrollten. Schnell hatten wir plus 10. Aber dann geschah Seltsames: Man spürte mal wieder „die Lok“, in etwa so wie früher die gute 103, wenn ein IC tatsächlich einmal verspätet war.

Zur Erklärung:
Fuhr man anno 1980 mit plus 8 in Dortmund wegen Anschlussaufnahme ab, so war man in der Regel in Köln wieder pünktlich. Insofern waren kleinere Verspätungen auch gar nicht wichtig. Sie waren unwichtig. Anschlüsse klappten einfach, basta.

Zurück zum EC9:
Bis Mannheim lief alles nach Plan. Dann aber wurde EC9 umgeleitet bis Hockenheim, also keine Schnellfahrstrecke, Ausfädeln und Einfädeln in den regulären Weg südlich Hockenheim usw. In Karlsruhe waren es wieder knapp 10 Minuten Verspätung. Aber keine Sache. In Basel Bad waren wir wieder im Plan.

Heute im EC8 hatten wir in Basel Bad den Ausfall des Zuges vor Augen, er stand schon in der APP. Grund: ZUB wusste nicht das Kommunikationssystem zu bedienen. Nach 20 Minuten ging es dann, oh Wunder groß. Mit 25 Minuten Verspätung fuhren wir dann doch noch los. Verspätung in Basel Bad bei Abfahrt: +25.

Und wieder spürte man etwas von den Pferdestärken der 101, wenn sie nur will. Der EC8 ist ein recht schwerer Zug, 12 Wagen, darunter ein Schwergewicht wie der Panoramawagen es ist. Aber dank deutlich spürbarer Beschleunigung und konsequent schneller Abfertigung, dank reihenweisen Zur-Seite-Nehmens von Güter- und Nahverkehrszügen (mal links, mal rechts von uns auf Nebengleisen) erreichten wir mit minus 3 (!!!!) in Koblenz Hbf. Und das bei mal sonnigem Wetter, mal durch starke Schnee- und Graupelschauer. Trotz einer Beinahe-Katstrophe in Köln-West, wo nur gellendes Hupen des Lokführers samt Vollbremsung uns davor bewahrte, trunkene Karnevalisten zu überfahren, waren wir ON TIME in Köln Hbf.

Geht doch!
So sollte es sein.

Fahrzeit Basel Bad - Köln Hbf: 4 Stunden, 8 Minuten.
Spannend, was der ICE 106 dagegen nach Plan brauchte: 3 Stunden, 42 Minuten.

Der EC8 hatte von Köln-West abgesehen keine heftigen Bremsungen, keine absurden Beschleunigungen gebraucht. Es gab an einigen Bahnhöfen reichlich Ein- und Aussteiger und zügige Abfertigung. Der Zug fuhr angenehm. Eine Fahrt mit einem Feeling wie vor Jahrzehnten, und vollkommen stressfrei. Ebenso war es im EC9, im Grunde hat auch jener Zug am Freitag locker 20 Minuten Verspätung wieder reingeholt. So ist es recht….

--
Schöne Grüße,
bevorzugt aus den EC 6/7/8/9, ICE 102, 103, 200, 201
Web: www.bio12code-institut.eu
EC9 Umleitungshalt in Wuppertal 2014
[image]

Joa

Paladin @, Hansestadt Rostock, Montag, 12. Februar 2018, 19:31 (vor 245 Tagen) @ moonglum

Alternativ könnte man dann auch nach Plan 20 Minuten weniger brauchen ...

Joa

brandenburger, Perleberg, Mittwoch, 14. Februar 2018, 16:16 (vor 243 Tagen) @ Paladin

Alternativ könnte man dann auch nach Plan 20 Minuten weniger brauchen ...

Wofür denn? Wer es eilig hat kann doch die Schnellstrecke fahren.

Einfache Erklärung

Reservierungszettel @, KDU, Montag, 12. Februar 2018, 21:07 (vor 245 Tagen) @ moonglum
bearbeitet von Reservierungszettel, Montag, 12. Februar 2018, 21:07

Die Tf sollen nicht mehr Energieeffizient fahren sondern Gas geben - ich weiß jedoch nicht ob es hier Thema war irgendwo hab ich es jedoch mitbekommen.

In diesem Sinne allzeit Vollgas :)

Einfache Erklärung

Zugschlus ⌂ @, RSIG, Dienstag, 13. Februar 2018, 07:43 (vor 244 Tagen) @ Reservierungszettel

Die Tf sollen nicht mehr Energieeffizient fahren sondern Gas geben - ich weiß jedoch nicht ob es hier Thema war irgendwo hab ich es jedoch mitbekommen.

Das ist doch längst wieder vorbei?

Grüße
Marc

Wieder Märchenstunde?

Baselaner, Dienstag, 13. Februar 2018, 07:29 (vor 244 Tagen) @ moonglum

Heute im EC8 hatten wir in Basel Bad den Ausfall des Zuges vor Augen, er stand schon in der APP. Grund: ZUB wusste nicht das Kommunikationssystem zu bedienen. Nach 20 Minuten ging es dann, oh Wunder groß. Mit 25 Minuten Verspätung fuhren wir dann doch noch los. Verspätung in Basel Bad bei Abfahrt: +25.

Und woher hast du diese "Fakten"? Sie haben jedenfalls nichts mit dem zu tun, was wirklich passiert ist. Es gab Probleme, aber nicht, weil der Zub nicht wusste wie man mit dem Kommunikationssystem umgeht...

Wieder Märchenstunde?

moonglum ⌂ @, Hagen, Dienstag, 13. Februar 2018, 07:54 (vor 244 Tagen) @ Baselaner

Es heisst dann intern bei der Bahn:
Keine Beschallung / Kommunikation möglich.

Und jene ging bis zum Eintreffen in Basel SBB einwandfrei und auch nach vielfachem Herumprobieren mit vielfachem Dingdong, knister, rausch, Test, Test, Dingdong aus den Lautsprechern wieder einwandfrei. Wir waren begeistert, diese schrittweisen Fortschritte mitzuerleben.

Unbequeme Fakten pauschal und routinemäßig als Märchen abzustempeln,
klingt übrigens wie aus einem Grundlagenseminar zum Thema
Euphemismus im modernen Leben

--
Schöne Grüße,
bevorzugt aus den EC 6/7/8/9, ICE 102, 103, 200, 201
Web: www.bio12code-institut.eu
EC9 Umleitungshalt in Wuppertal 2014
[image]

Unwahre Fakten....von dir wie immer...

keksi @, Dienstag, 13. Februar 2018, 10:10 (vor 244 Tagen) @ moonglum

Es heisst dann intern bei der Bahn:
Keine Beschallung / Kommunikation möglich.

Und jene ging bis zum Eintreffen in Basel SBB einwandfrei und auch nach vielfachem Herumprobieren mit vielfachem Dingdong, knister, rausch, Test, Test, Dingdong aus den Lautsprechern wieder einwandfrei. Wir waren begeistert, diese schrittweisen Fortschritte mitzuerleben.

Unbequeme Fakten pauschal und routinemäßig als Märchen abzustempeln,
klingt übrigens wie aus einem Grundlagenseminar zum Thema
Euphemismus im modernen Leben

Wie verblendet muss man eigentlich sein? Ab Basel SBB kommt ja auch ne deutsche Lok dran.
Und denkst du wir sind zu doof um eine Taste zu drücken? Du hast von nix Ahnung...
Aber hast immer die größte Klappe. Da lag ganz Sicher ne Störung vor.

Leider fährt auch ein Wagenpark ohne Elektronische Beschilderung, weil sich das immer
Automatisch löscht...Da kann man auch Nichts dran ändern...Aber das DB Personal
Ist ja zu doof....Deine Behauptungen kotzen einen nur noch an...

Lass ihn doch einfach

ICE1223-Limburg ⌂ @, Im ICE, denn ich fahre gerne Bahn, Dienstag, 13. Februar 2018, 10:20 (vor 244 Tagen) @ keksi
bearbeitet von ICE1223-Limburg, Dienstag, 13. Februar 2018, 10:20

Wie heißt es so schön: Don´t feed the troll.

Lass ihn doch einfach in Ruhe, er wird eh nie merken, was er für ein *piep* ist.

Von ihm kommt doch von morgens bis abends nur irgendein Kappes, den er durch Personal belauschen erfahren hat.

--
"Aus einem Forum für Freunde der Eisenbahn ist in den letzten Jahren ein Eisenbahnhassforum geworden, stören tut es offensichtlich keinen - Leider wird man als Freund der Eisenbahn hier nur noch angegriffen..."

Und Admins..? - Was ist das?

+1 mit *

Garfield_1905, Dienstag, 13. Februar 2018, 14:36 (vor 244 Tagen) @ ICE1223-Limburg

- kein Text -

Keep calm and drink Tea!

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Dienstag, 13. Februar 2018, 10:59 (vor 244 Tagen) @ keksi

- kein Text -

--
Un poisson heureux? C'est moi, monsieur <^)))><.-''-,,-'

[image]

Unwahre Fakten....von dir wie immer...

Garfield_1905, Dienstag, 13. Februar 2018, 14:42 (vor 244 Tagen) @ keksi
bearbeitet von Garfield_1905, Dienstag, 13. Februar 2018, 14:42

Wie verblendet muss man eigentlich sein? (...)

Du warst in der Ausdrucksweise ja noch zurückhaltend. Ich hätte sicher ein Wort benutzt, das auch so ähnlich wie 'verblendet' klingt, die Sache aber vielleicht noch ein klein wenig besser auf den Punkt bringt.

Unwahre Fakten....von dir wie immer...

keksi @, Mittwoch, 14. Februar 2018, 14:17 (vor 243 Tagen) @ Garfield_1905

Wie verblendet muss man eigentlich sein? (...)


Du warst in der Ausdrucksweise ja noch zurückhaltend. Ich hätte sicher ein Wort benutzt, das auch so ähnlich wie 'verblendet' klingt, die Sache aber vielleicht noch ein klein wenig besser auf den Punkt bringt.

Man darf ja auch Mal freundlich sein :-) Normal bei solchen Aussagen nicht..
Aber vll hat auch grad draußen die Sonne geschienen:-)

Mfg

Wieder Märchenstunde?

ICE-TD, Dienstag, 13. Februar 2018, 10:53 (vor 244 Tagen) @ moonglum

Es heisst dann intern bei der Bahn:
Keine Beschallung / Kommunikation möglich.

Und jene ging bis zum Eintreffen in Basel SBB einwandfrei

Und genau die muß wenn ich mich richtig erinnere in Deutschland zumindest teilweise abgeschaltet werden weil es sonst auf der Lok zu Problemen mit dem GSMR-Funkgerät kommt.

Wieder Märchenstunde?

Baselaner, Dienstag, 13. Februar 2018, 16:10 (vor 244 Tagen) @ moonglum

Es heisst dann intern bei der Bahn:
Keine Beschallung / Kommunikation möglich.

Und jene ging bis zum Eintreffen in Basel SBB einwandfrei und auch nach vielfachem Herumprobieren mit vielfachem Dingdong, knister, rausch, Test, Test, Dingdong aus den Lautsprechern wieder einwandfrei. Wir waren begeistert, diese schrittweisen Fortschritte mitzuerleben.

Unbequeme Fakten pauschal und routinemäßig als Märchen abzustempeln,
klingt übrigens wie aus einem Grundlagenseminar zum Thema
Euphemismus im modernen Leben

Es gibt halt einen Unterschied zwischen "Beschallung funktionierte nicht" und "Zub hat keine Ahnung" ... und das Problem lag nicht am Zub! Aber diese Fakten interessieren dich ja eh nicht. Für dich ist doch nur wichtig: DB AG ist scheiße und kann nichts!

+1

ICE1223-Limburg ⌂ @, Im ICE, denn ich fahre gerne Bahn, Dienstag, 13. Februar 2018, 16:46 (vor 244 Tagen) @ Baselaner

- kein Text -

--
"Aus einem Forum für Freunde der Eisenbahn ist in den letzten Jahren ein Eisenbahnhassforum geworden, stören tut es offensichtlich keinen - Leider wird man als Freund der Eisenbahn hier nur noch angegriffen..."

Und Admins..? - Was ist das?

Cool :)

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Dienstag, 13. Februar 2018, 11:03 (vor 244 Tagen) @ moonglum
bearbeitet von J-C, Dienstag, 13. Februar 2018, 11:05

Ich konnte mich gut erinnern, wie flott die Beschleunigung damals war beim Ex101, bestehend aus einer ČD380 und 3 Wagen. Da ging die Post ab, wenn es mal außerplanmäaßig zum Halt kam und man wieder anfährt.

Auf der Wiener Stammstrecke erlebt man tagtäglich, was ein Lok+Wagenzug (bei 5 Doppelstockwagen z.B.) für eine Beschleunigung haben kann. ;-)

Und bei größeren Puffern kann man eben was rausholen ;-)

--
Un poisson heureux? C'est moi, monsieur <^)))><.-''-,,-'

[image]

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum