[JP] 80cm Schnee = 15 Stunden Verspätung (Allgemeines Forum)

worfie, Freitag, 12. Januar 2018, 13:55 (vor 10 Tagen)

In den Hauptabendnachrichten haben sie vorhin die Einfahrt eines Vier-Wagen-Lokalzugs in einen Provinzbahnhof in Niigata gezeigt. Vormittags gegen halb Elf bei schönstem Wetter in Begleitung der Blechelse, die dabei stolz die Ankunftszeit des Zuges mit 16 Uhr und 4 Minuten verkündete. Ein Bild für die Götter, aber Moment, was ist denn da passiert?
Abgefahren ist der Zug bereits einen Tag zuvor am Nachmittag, nach einer Anfangsverspätung von ca. einer Stunde und mehreren anderen Verzögerungen ist der Zug zuletzt mit mehreren Stunden Verspätung um kurz vor 19 Uhr aus dem kleinen Bahnhof Tokoji abgefahren und 300-400 Meter nach Abfahrt im Schnee (es gab wohl 40-50cm Schneefall und eine Gesamthöhe von 70-80cm) steckengeblieben. Aufgrund der Verspätung war der Zug mit ca. 400 Passagieren, von denen viele stehen mussten, gut besetzt. Inzwischen - spät am Abend - haben sich viele Familienangehörige und Verwandte per Auto auf dem Weg gemacht, um ihre Angehörigen abzuholen, aber die JR entschied sich wegen des Wetters und da Heizung, Licht und WC funktionstüchtig waren, gegen eine Evakuierung und so mussten sämtliche Fahrgäste bis auf drei, die kollabierten und per Feuerwehr gerettet wurden, bis zum frühen Morgen das Leben in vollen Zügen genießen, bevor ihnen die Wahl gegeben wurde, den Zug zu verlassen. Für die verbleibenden ca. 200 Fahrgäste ging die Fahrt dann am Vormittag, nachdem ein Schneepflug eintraf, mit geschlagenen 15 Stunden Verspätung weiter.

Für das erstklassige Katastrophenmanagement verleihe ich die goldene Hartmut-Mehdorn-Gedächtnisnadel in Silber. Nicht auszumalen, was in Deutschland los wäre, wenn ein überfüllter Zug 300 Meter hinterm Bahnhof für 15 Stunden stecken bleiben würde... ;)

Hier gibt es auch einen (japanischsprachigen) TV-Bericht aus den Morgennachrichten: https://www.youtube.com/watch?v=La5JV8GQLrA

Oha, da muss wohl jemand durch Harakiri abtreten

Paladin @, Hansestadt Rostock, Freitag, 12. Januar 2018, 16:36 (vor 10 Tagen) @ worfie

- kein Text -

[JP] 80cm Schnee = 15 Stunden Verspätung

GUM @, Freitag, 12. Januar 2018, 16:58 (vor 10 Tagen) @ worfie

Danke worfie!

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Kein Toilettenpapier!

Mike65 @, Samstag, 13. Januar 2018, 02:12 (vor 9 Tagen) @ worfie

Hier ein englischsprachiger Bericht mit Bildern:
https://www.japantimes.co.jp/news/2018/01/12/national/heavy-snow-traps-400-passengers-i...

Im Zug soll das Toilettenpapier ausgegangen sein, eine wirklich unschöne Situation...

Ob es da zu Schadensersatzklagen kommt? In Deutschland könnte das nicht passieren, denn hierzulande gibt es ja bekanntlich keinen Anspruch auf einer funktionierende Toilette:
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/trier-kein-schmerzensgeld-wegen-defekter-zugtoilett...

Nur für Amateure ein Problem ... :-)

Blaschke, Osnabrück, Samstag, 13. Januar 2018, 04:53 (vor 9 Tagen) @ Mike65

Huhu.

Im Zug soll das Toilettenpapier ausgegangen sein, eine wirklich unschöne Situation...

War im Nachtzug nach Kiruna auch so ...

Aber der Profireisende hat ja immer etwas Vorrat am Mann. Würde höchstens problematisch, wenn sich Diarrhö einstellen würde. Aber dagegen bzw. dafür gibt's ja Pillekes. Die Apotheke hilft. Und so hat der Profifahrer ein paar der Helferlein natürlich ebenfalls dabei.

Schöne Grüße von

jörg

--
Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen! (Jean Paul Sartre)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum