Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket? (Allgemeines Forum)

Southwest Chief, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 09:29 (vor 6 Tagen)

Hallo,

wegen eines Unglücks ist die Strecke zwischen Krefeld und Neuss gesperrt.

Man kommt also mit dem RE10 nicht von Kleve bis Düsseldorf, da der Zug in Krefeld endet.

In welchen Fällen darf man die K-Bahn (U76) zur Weiterfahrt nutzen, wenn man ein Deutsche Bahn-Ticket hat? (Weil man mit dem ICE weiterfährt.)

Mir hat man am Bahnhof gesagt, dass IMMER eine zusätzliche Fahrkarte für die K-Bahn gelöst werden muss. VRR halt. (Der hat nicht einmal einen Online-Ticket-Shop wie z.B. der VRS.)

Nun nutzt man die K-Bahn nicht zum Vergnügen, sondern weil die Bahn der Beförderungspflicht nicht nachkommen KANN.

Was genau darf man oder sollte man tun?

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 09:30 (vor 6 Tagen) @ Southwest Chief
bearbeitet von JeDi, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 09:32

Was genau darf man oder sollte man tun?

Bis Duisburg Hbf im Zug der Nordwestbahn verbleiben, und ab dort den gebuchten ICE nehmen.

(Der hat nicht einmal einen Online-Ticket-Shop wie z.B. der VRS.)

Der VRR hat genau so wenig einen Online-Ticket-Shop wie der VRS. Die Webshops werden in beiden Verbünden von den jeweiligen Verkehrsunternehmen betrieben.

--
Weg mit dem 4744!

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

Southwest Chief, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 09:34 (vor 6 Tagen) @ JeDi

Bis Duisburg Hbf im Zug der Nordwestbahn verbleiben, und ab dort den gebuchten ICE nehmen.

Danke.

Und wenn man nur bis Düsseldorf fahren möchte?

Gilt das am NWB-Ticket dann als VRR-Ticket, mit dem man die K-Bahn (U76) nutzen darf?

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 09:48 (vor 6 Tagen) @ Southwest Chief

Und wenn man nur bis Düsseldorf fahren möchte?

Gilt das am NWB-Ticket dann als VRR-Ticket, mit dem man die K-Bahn (U76) nutzen darf?

Bei der DB Vertrieb GmbH (oder auch anderen VRR-Verbundunternehmen) gekaufte Fahrscheine von Kleve nach Düsseldorf ohne Fernverkehrsberechtigung sind selbstverständlich VRR-Fahrscheine. Einen Nordwestbahn-Fahrschein müsstest du aber schon z.B. in Dorsten kaufen (wäre aber trotzdem ein VRR-Fahrschein, nur von einem anderen Unternehmen ausgegeben).

--
Weg mit dem 4744!

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

Southwest Chief, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 09:57 (vor 6 Tagen) @ JeDi

Ich frage deshalb, weil ich einmal über Düsseldorf Richtung Kleve unterwegs war und mehrere RE10 ausgefallen sind.

Ich musste dann einen Fahrkarte für die K-Bahn (U76) lösen, weil ich schneller von Düsseldorf nach Krefeld wollte, als es mit dem nicht fahrenden RE10 möglich war.

Fand ich unfair, weil ich den Zugausfall nicht verursacht hatte, aber nur ein Sparpreis-Ticket der Bahn OHNE +City hatte.

Im VRS bekomme ich IMMER +City, bei VRR bekomme ich NIE +City. Ganz schön doof.

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 09:58 (vor 6 Tagen) @ Southwest Chief

Hallo,

wegen eines Unglücks ist die Strecke zwischen Krefeld und Neuss gesperrt.

Man kommt also mit dem RE10 nicht von Kleve bis Düsseldorf, da der Zug in Krefeld endet.

In welchen Fällen darf man die K-Bahn (U76) zur Weiterfahrt nutzen, wenn man ein Deutsche Bahn-Ticket hat? (Weil man mit dem ICE weiterfährt.)

Mir hat man am Bahnhof gesagt, dass IMMER eine zusätzliche Fahrkarte für die K-Bahn gelöst werden muss. VRR halt. (Der hat nicht einmal einen Online-Ticket-Shop wie z.B. der VRS.)

VRR-Tickets gibt es inzwischen auch im DB-Navigator.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

Southwest Chief, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 10:03 (vor 6 Tagen) @ JanZ

VRR-Tickets gibt es inzwischen auch im DB-Navigator.

Das ist mir bis heute nicht gelungen.

Dort steht bei mir immer:

"VRR-Tarif. Preisauskunft derzeit nicht möglich."

Ich nutze KEIN Smartphone, sondern einen normalen Webbrowser.

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 10:29 (vor 6 Tagen) @ Southwest Chief

VRR-Tickets gibt es inzwischen auch im DB-Navigator.


Das ist mir bis heute nicht gelungen.

Dort steht bei mir immer:

"VRR-Tarif. Preisauskunft derzeit nicht möglich."

Ich nutze KEIN Smartphone, sondern einen normalen Webbrowser.

Da gibt es aber auch Online-Shops der VRR-Verkehrsunternehmen: http://vrr.de/de/tickets/kaufen/ticketshop/index.html

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

Southwest Chief, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 13:49 (vor 6 Tagen) @ JanZ

Da gibt es aber auch Online-Shops der VRR-Verkehrsunternehmen: http://vrr.de/de/tickets/kaufen/ticketshop/index.html

Welchen genau nimmst du?

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 13:51 (vor 6 Tagen) @ Southwest Chief

Da gibt es aber auch Online-Shops der VRR-Verkehrsunternehmen: http://vrr.de/de/tickets/kaufen/ticketshop/index.html


Welchen genau nimmst du?

Bisher keinen, weil ich meine Fahrkarten immer am Automaten gekauft habe (und das zukünftig nach Möglichkeit im Navigator tun werde). Für die K-Bahn würden sich aber die Shops von Rheinbahn oder SWK anbieten.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 15:16 (vor 6 Tagen) @ Southwest Chief

Da gibt es aber auch Online-Shops der VRR-Verkehrsunternehmen: http://vrr.de/de/tickets/kaufen/ticketshop/index.html


Welchen genau nimmst du?

Ist doch völlig egal, dafür gibt es ja einen Verkehrsverbund.

--
Weg mit dem 4744!

VRR Ticketshop

Southwest Chief, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 16:51 (vor 6 Tagen) @ JeDi
bearbeitet von Southwest Chief, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 16:53

Da gibt es aber auch Online-Shops der VRR-Verkehrsunternehmen: http://vrr.de/de/tickets/kaufen/ticketshop/index.html


Welchen genau nimmst du?


Ist doch völlig egal, dafür gibt es ja einen Verkehrsverbund.

Gemeint war:

Welcher Ticketshop funktioniert?

Wenn ich aus dieser Liste

https://www.vrr.de/de/tickets/kaufen/ticketshop/index.html

SWK wähle

bekomme ich für die Strecke Kleve Bf nach Düsseldorf Hbf den RE10 irgendwie nicht angezeigt.

VRR Ticketshop

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 17:05 (vor 6 Tagen) @ Southwest Chief

Da gibt es aber auch Online-Shops der VRR-Verkehrsunternehmen: http://vrr.de/de/tickets/kaufen/ticketshop/index.html


Welchen genau nimmst du?


Ist doch völlig egal, dafür gibt es ja einen Verkehrsverbund.


Gemeint war:

Welcher Ticketshop funktioniert?

Wenn ich aus dieser Liste

https://www.vrr.de/de/tickets/kaufen/ticketshop/index.html

SWK wähle

bekomme ich für die Strecke Kleve Bf nach Düsseldorf Hbf den RE10 irgendwie nicht angezeigt.

Ich schon, mir scheinen die Änderungen durch die Sperrung da aber nicht eingearbeitet zu sein (bzw. nur als Hinweis, der sich nicht auf die gefundenen Verbindungen auswirkt). Dir ging es doch aber um Tickets für die K-Bahn? Die findest du da auch und kannst ein Ticket kaufen.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

EK-Wagendienst, Münster, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 11:50 (vor 6 Tagen) @ Southwest Chief

Hallo,

wegen eines Unglücks ist die Strecke zwischen Krefeld und Neuss gesperrt.

Man kommt also mit dem RE10 nicht von Kleve bis Düsseldorf, da der Zug in Krefeld endet.

Eben höhere Gewalt durch Unfall, denn der war ja nicht geplant.


In welchen Fällen darf man die K-Bahn (U76) zur Weiterfahrt nutzen, wenn man ein Deutsche Bahn-Ticket hat? (Weil man mit dem ICE weiterfährt.)

Gar nicht, man muss eben eine Fahrkarte kaufen, und dann über die Fahrgastrechte abrechnen, dann gibt es auch das Geld zurück.


Mir hat man am Bahnhof gesagt, dass IMMER eine zusätzliche Fahrkarte für die K-Bahn gelöst werden muss. VRR halt. (Der hat nicht einmal einen Online-Ticket-Shop wie z.B. der VRS.)

ja das stimmt, erst mal in Vorleistung gehen.


Nun nutzt man die K-Bahn nicht zum Vergnügen, sondern weil die Bahn der Beförderungspflicht nicht nachkommen KANN.

Geht hat mit den Unternehmen nicht die du nutzen möchtest, aber die haben mit dem Unfall nichts zu tun, da du ja mit NWB und DB Fernverkehr fahren möchtest.
Bei dem Unfall sind aber wohl DB Netz, DB Cargo und NX betroffen.

Wer ist "die Bahn"?
Übrigens den Zug der Linie fährt auch eine Bahn "Die Rheinbahn"


Was genau darf man oder sollte man tun?

Entweder über Duisburg fahren, oder eben eine neue Fahrkarte ab Krefeld bis Düsseldorf kaufen, ggf. am Automaten und das dann einreichen, und wenn das Ziel mehr als 1 Stunde erreicht wird gibt es noch Entschädigung.

Selbst mit der BC 100 geht es nicht weil da ja noch die Wabe Meerbusch dazwischen ist, und eine Grenzstrecke auch noch.

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 12:04 (vor 6 Tagen) @ EK-Wagendienst

Was genau darf man oder sollte man tun?


Entweder über Duisburg fahren, oder eben eine neue Fahrkarte ab Krefeld bis Düsseldorf kaufen, ggf. am Automaten und das dann einreichen, und wenn das Ziel mehr als 1 Stunde erreicht wird gibt es noch Entschädigung.

Und wie schon gesagt: Wenn man nur von Kleve nach Düsseldorf fahren möchte (erst war ja die Rede von Weiterfahrt mit ICE, dann auf einmal doch nicht mehr), dann ist das ohnehin VRR-Tarif, in dem auch die K-Bahn inbegriffen ist.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

Southwest Chief, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 13:48 (vor 6 Tagen) @ JanZ

Und wie schon gesagt: Wenn man nur von Kleve nach Düsseldorf fahren möchte (erst war ja die Rede von Weiterfahrt mit ICE, dann auf einmal doch nicht mehr), dann ist das ohnehin VRR-Tarif, in dem auch die K-Bahn inbegriffen ist.

Hallo,

vielen Dank für die Erläuterungen.

Es verwirrt mich halt, dass für Fahrten nur mit dem VRR ganz anderes gilt als für Fahrten mit der Bahn und der NWB.

Wie schon erwähnt, ist das Buchungssystem des VRS sinnvoller, denn da kann ich mit der NWB und der Bahn UND dem VRS fahren, weil ich es so bei der Bahn buchen kann.

Bei dem VRR gelingt es mir nicht.

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 13:55 (vor 6 Tagen) @ Southwest Chief

Und wie schon gesagt: Wenn man nur von Kleve nach Düsseldorf fahren möchte (erst war ja die Rede von Weiterfahrt mit ICE, dann auf einmal doch nicht mehr), dann ist das ohnehin VRR-Tarif, in dem auch die K-Bahn inbegriffen ist.


Hallo,

vielen Dank für die Erläuterungen.

Es verwirrt mich halt, dass für Fahrten nur mit dem VRR ganz anderes gilt als für Fahrten mit der Bahn und der NWB.

Wie schon erwähnt, ist das Buchungssystem des VRS sinnvoller, denn da kann ich mit der NWB und der Bahn UND dem VRS fahren, weil ich es so bei der Bahn buchen kann.

Bei dem VRR gelingt es mir nicht.

Ich verstehe nicht, wie sich "Fahrt mit 'der Bahn' und der NWB" einerseits und "Fahrt mit dem VRR" ausschließen sollen.

DB und NWB sind zunächst mal nur Verkehrsunternehmen, die verschiedene Tarife anwenden, u.a. eben den DB-Personentarif (oder wie auch immer der gerade offiziell heißt) und den VRR-Tarif. Soweit du nur innerhalb des VRR fährst, brauchst du eine VRR-Fahrkarte, die dann im Rahmen ihrer Gültigkeit auch bei DB und NWB (und der von der Rheinbahn betriebenen K-Bahn) gilt.
Soweit du über den VRR hinausfahren oder den DB-Fernverkehr benutzen willst, brauchst du eine Fahrkarte zum DB-Tarif. Die gilt in der K-Bahn nicht, so dass du dafür eine eigene Fahrkarte brauchst (und wegen der Sperrung vermutlich nachher erstattet bekommst).

Soweit klar? Was da jetzt beim VRS großartig anders sein soll, erschließt sich mir nicht. Das ist auch nur ein Verkehrsverbund wie der VRR.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

Dr. Bahn, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 14:04 (vor 6 Tagen) @ JanZ

Soweit du über den VRR hinausfahren oder den DB-Fernverkehr benutzen willst, brauchst du eine Fahrkarte zum DB-Tarif. Die gilt in der K-Bahn nicht, so dass du dafür eine eigene Fahrkarte brauchst (und wegen der Sperrung vermutlich nachher erstattet bekommst).

Auch das gilt in NRW nicht: Außerhalb der Verbünde (VRR oder VRS ist egal) gilt NRW-Tarif und mit dem darf man mitterweile auch wahlfrei die "große" Bahn oder die K-Bahn nutzen.

Nur bei einer NV-Fahrkarte über NRW hinaus oder einer FV-Fahrkarte sieht es anders aus.

Grüße
Dr. Bahn

Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 14:13 (vor 6 Tagen) @ Dr. Bahn

Soweit du über den VRR hinausfahren oder den DB-Fernverkehr benutzen willst, brauchst du eine Fahrkarte zum DB-Tarif. Die gilt in der K-Bahn nicht, so dass du dafür eine eigene Fahrkarte brauchst (und wegen der Sperrung vermutlich nachher erstattet bekommst).


Auch das gilt in NRW nicht: Außerhalb der Verbünde (VRR oder VRS ist egal) gilt NRW-Tarif und mit dem darf man mitterweile auch wahlfrei die "große" Bahn oder die K-Bahn nutzen.

Nur bei einer NV-Fahrkarte über NRW hinaus oder einer FV-Fahrkarte sieht es anders aus.

Auch das ist natürlich richtig.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

nicht ganz richtig

Proeter @, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 14:08 (vor 6 Tagen) @ JanZ
bearbeitet von Proeter, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 14:09

Soweit du nur innerhalb des VRR fährst, brauchst du eine VRR-Fahrkarte, die dann im Rahmen ihrer Gültigkeit auch bei DB und NWB (und der von der Rheinbahn betriebenen K-Bahn) gilt.

Auf dieser Strecke gelten ja nicht nur VRR-Fahrkarten. Ich fahre zwischen Kleve und Düsseldorf nie mit VRR-Fahrkarte, obwohl ich anschließend nicht weiter fahre und auch keinen Fernverkehr benutze. Hab also mit der K-Bahn dasselbe Problem.
Die Verbundexklusivität ist nicht so exklusiv, wie ihr Name vermuten lässt.

Soweit du über den VRR hinausfahren oder den DB-Fernverkehr benutzen willst, brauchst du eine Fahrkarte zum DB-Tarif. Die gilt in der K-Bahn nicht, so dass du dafür eine eigene Fahrkarte brauchst (und wegen der Sperrung vermutlich nachher erstattet bekommst).

Das bezweifle, denn Kosten für eine Ersatzbeförderung werden ja nur dann erstattet, wenn die letzte Verbindung des Tages ausfällt (oder diese komische 23-24-Uhr-Regel greift). Ansonsten dürfte die Fahrt über Duisburg bzw. mit dem SEV über Neuss wohl obgligatorisch sein, ggf. gibt's dann anschließend (wenn hinreichend große Verspätung entsteht) eine entsprechende Rückzahlung gem. FGR.

nicht ganz richtig

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 14:12 (vor 6 Tagen) @ Proeter

Soweit du nur innerhalb des VRR fährst, brauchst du eine VRR-Fahrkarte, die dann im Rahmen ihrer Gültigkeit auch bei DB und NWB (und der von der Rheinbahn betriebenen K-Bahn) gilt.


Auf dieser Strecke gelten ja nicht nur VRR-Fahrkarten. Ich fahre zwischen Kleve und Düsseldorf nie mit VRR-Fahrkarte, obwohl ich anschließend nicht weiter fahre und auch keinen Fernverkehr benutze. Hab also mit der K-Bahn dasselbe Problem.

Sondern? Mach's nicht so spannend. DB-Fahrkarte mit fiktivem Fernverkehrsanteil? NRW-Fahrkarte bis Leverkusen-Rheindorf würde ja auch in der K-Bahn gelten.

Soweit du über den VRR hinausfahren oder den DB-Fernverkehr benutzen willst, brauchst du eine Fahrkarte zum DB-Tarif. Die gilt in der K-Bahn nicht, so dass du dafür eine eigene Fahrkarte brauchst (und wegen der Sperrung vermutlich nachher erstattet bekommst).


Das bezweifle, denn Kosten für eine Ersatzbeförderung werden ja nur dann erstattet, wenn die letzte Verbindung des Tages ausfällt (oder diese komische 23-24-Uhr-Regel greift). Ansonsten dürfte die Fahrt über Duisburg bzw. mit dem SEV über Neuss wohl obgligatorisch sein, ggf. gibt's dann anschließend (wenn hinreichend große Verspätung entsteht) eine entsprechende Rückzahlung gem. FGR.

Stimmt natürlich, das hatte ich nicht bedacht.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

nicht ganz richtig

Proeter @, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 14:17 (vor 6 Tagen) @ JanZ
bearbeitet von Proeter, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 14:17

Soweit du nur innerhalb des VRR fährst, brauchst du eine VRR-Fahrkarte, die dann im Rahmen ihrer Gültigkeit auch bei DB und NWB (und der von der Rheinbahn betriebenen K-Bahn) gilt.


Auf dieser Strecke gelten ja nicht nur VRR-Fahrkarten. Ich fahre zwischen Kleve und Düsseldorf nie mit VRR-Fahrkarte, obwohl ich anschließend nicht weiter fahre und auch keinen Fernverkehr benutze. Hab also mit der K-Bahn dasselbe Problem.


Sondern? Mach's nicht so spannend. DB-Fahrkarte mit fiktivem Fernverkehrsanteil? NRW-Fahrkarte bis Leverkusen-Rheindorf würde ja auch in der K-Bahn gelten.

Z.B. BC 100, im Ausland gekaufte Streckenfahrscheine oder das QDL-Ticket.

Das stimmt natürlich auffallend

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 14:20 (vor 6 Tagen) @ Proeter

Aber der OP verrät uns ja leider auch nicht, mit welchem Ticket er unterwegs ist (oder weiß es selber nicht so genau).

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Das stimmt natürlich auffallend

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 15:23 (vor 6 Tagen) @ JanZ

Aber der OP verrät uns ja leider auch nicht, mit welchem Ticket er unterwegs ist (oder weiß es selber nicht so genau).

Angeblich ja mit einem NWB-Fahrschein. Da die NWB aber entlang des RE10 keinerlei Vertrieb durchführt (abseits von EBEs), sondern dieser im Rahmen eines gesonderten Vertriebsvertrages durch den VRR an die DB Vertrieb GmbH durchgeführt wird, kann ich mir das nicht vorstellen (außer, er würde seinen Fahrschein eben an einem Bahnhof im VRR kaufen, an dem die NWB Fahrscheine vertreibt - zum Beispiel diverse Stationen im Emscher-Münsterland-Netz).

--
Weg mit dem 4744!

Das stimmt natürlich auffallend

Southwest Chief, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 16:48 (vor 6 Tagen) @ JanZ

In der Regel mit

Nahverkehr - ICE - Nahverkehr.

Also Nahverkehr mit RE, dann Umstieg in ICE, dann wieder Nahverkehr mit RE.

Und die Alternative zum RE10 von Düsseldorf nach Krefeld ist die K-Bahn (U76).

Ein Umweg über Düsseldorf-Duisburg-Krefeld wurde mir am Informationsschalter der Bahn noch nie erlaubt. Oder würde eine aufgehobene Zugbindung den Umweg über Duisburg erlauben?

Das stimmt natürlich auffallend

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 17:06 (vor 6 Tagen) @ Southwest Chief

In der Regel mit

Nahverkehr - ICE - Nahverkehr.

Also Nahverkehr mit RE, dann Umstieg in ICE, dann wieder Nahverkehr mit RE.

Und die Alternative zum RE10 von Düsseldorf nach Krefeld ist die K-Bahn (U76).

Ein Umweg über Düsseldorf-Duisburg-Krefeld wurde mir am Informationsschalter der Bahn noch nie erlaubt. Oder würde eine aufgehobene Zugbindung den Umweg über Duisburg erlauben?

In diesem Fall natürlich, denn sonst kannst du dein Ziel ja gar nicht mit der Eisenbahn erreichen.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Erstattung auch, wenn nicht letzte Verbindung?

FD Alpenland @, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 14:49 (vor 6 Tagen) @ EK-Wagendienst
bearbeitet von FD Alpenland, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 14:50

Hallo,
zu meinem Verständnis eine Nachfrage:
Die K-Bahn dürfte ja ein anderes Verkehrsmittel sein, also vergleichbar einem Taxi.
Angenommen, die Fahrkarte wäre eine DB-Flex-Karte (z.B ein- oder ausreichender Verkehr), würden die Fahrtkosten der K-Bahn vom Service-Center auch erstattet werden, wenn es sich nicht um die letzte Verbindung des Tages handelt?
Taxi wird ja auch nur bei der letzten Verbindung gezahlt.

Rheinbahn als SEV bestellt oder sonst nur folgende Tickets

Bahngenießer, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 18:54 (vor 6 Tagen) @ Southwest Chief
bearbeitet von Bahngenießer, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 18:57

Solange nicht die Düsseldorfer Rheinbahn (U76) als Schienenersatzverkehr bestellt wird und das so bekannt gegeben wird, gelten dort nur folgende Tickets:

VRR-Tickets, NRW-Tickets (incl. Einfachweiterticket AVV, VRR, VRS), aber jeweils nur im Rahmen ihrer räumlichen Gültigkeit. Die alte Regelung, nach der relationsbezogene NRW-Tickets zwischen Start- und Zielbahnhof nur in Eisenbahnzügen (des Nahverkehrs) gültig sind, wurde 2016 oder 2017 aufgegeben.

Angebote wie Übergangstarif VRR/VRS (gültig nur innerhalb Düsseldorfs) BahnCard 100, Fahrkarten mit NRW Plus sowie DB-Fahrkarten (für BahnCard-Inhaber) mit der Start- oder Zielangabe Düsseldorf+City bzw. Krefeld+City dürften einem nur innerhalb des entsprechenden Tarifgebietes weiterhelfen.

Wer der Meinung ist, zum Beispiel aufgrund eines fehlenden SEV, weitergehende Ansprüche stellen zu können, müsste dies nach meiner Meinung im Nachhinein klären und sich ggf. die VRR-Fahrkarte erstatten lassen.

Rheinbahn als SEV bestellt oder sonst nur folgende Tickets

Southwest Chief, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 19:53 (vor 6 Tagen) @ Bahngenießer

Danke für die Information.

Ich finde es reichlich verwirrend.

Ergänzung: Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

Southwest Chief, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 19:51 (vor 6 Tagen) @ Southwest Chief
bearbeitet von Southwest Chief, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 19:51

Ergänzung:

[www.nordwestbahn.de]

Zitat: "Sehr geehrte Fahrgäste, aufgrund eines Zugunfalls am Dienstag Abend bei Meerbuch-Osterath und einer für die Aufräumarbeiten notwendigen Streckensperrung können derzeit und auch ab Betriebsstart am Mittwochmorgen die Züge des RE 10 “Niers-Express” nicht zwischen Düsseldorf und Krefeld verkehren. Ein Busnotverkehr kann leider nicht eingerichtet werden. Ab Krefeld können Fahrgäste auf die parallel verkehrende U76 ausweichen. Zwischen Kleve und Krefeld verkehren die Züge. Dennoch kann es auch hier zu Verspätungen und kurzfristigen Zugausfällen kommen. Wir halten Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden!"

Äh, nein, können die nicht, wenn die mit dem ICE von München bis Düsseldorf gefahren sind und von Düsseldorf nach Krefeld wollen!

DAS geht halt nicht. Haben wir hier ja geklärt.

Komisch, dass selbst die NWB das nicht verständlich erklären kann.

(Wahrscheinlich drücken die Kontrolleure ein Auge zu, aber sicher kann man sich da nicht sein.)

Ergänzung: Nutzung der K-Bahn (U76) mit Bahnticket?

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 21:27 (vor 6 Tagen) @ Southwest Chief

Wo steht denn das? Ich finde derzeit nur das hier:

Die Fahrgäste mit Reiseziel Düsseldorf werden auf die Züge des Nahverkehrs auf dem Streckenabschnitt Duisburg Hbf – Düsseldorf Hbf verwiesen.

Desweiteren ist Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Krefeld-Oppum und Meerbusch-Osterath eingerichtet.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Hinweis auf Internetseite von National Express!

Bahngenießer, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 22:57 (vor 6 Tagen) @ JanZ

Wo steht denn das? Ich finde derzeit nur das hier:

Die Fahrgäste mit Reiseziel Düsseldorf werden auf die Züge des Nahverkehrs auf dem Streckenabschnitt Duisburg Hbf – Düsseldorf Hbf verwiesen.

Desweiteren ist Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Krefeld-Oppum und Meerbusch-Osterath eingerichtet.

Auf der Internetseite von National Express fand ich vor einigen Minuten auch den Alternativ-Vorschlag, ab Köln mit RE bis Düsseldorf und von dort mit U70, U76 bis Krefeld Hbf zu fahren. Von irgendwelchen Fahrkarten-Anerkennungen stand dort aber nichts.

Hinweis auf Internetseite von National Express!

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Donnerstag, 07. Dezember 2017, 11:29 (vor 5 Tagen) @ Bahngenießer

Wo steht denn das? Ich finde derzeit nur das hier:

Die Fahrgäste mit Reiseziel Düsseldorf werden auf die Züge des Nahverkehrs auf dem Streckenabschnitt Duisburg Hbf – Düsseldorf Hbf verwiesen.

Desweiteren ist Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Krefeld-Oppum und Meerbusch-Osterath eingerichtet.


Auf der Internetseite von National Express fand ich vor einigen Minuten auch den Alternativ-Vorschlag, ab Köln mit RE bis Düsseldorf und von dort mit U70, U76 bis Krefeld Hbf zu fahren. Von irgendwelchen Fahrkarten-Anerkennungen stand dort aber nichts.

Ja, da habe ich es auch gesehen, aber nicht bei der NWB.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum