ICE Halte Berlin Ostbahnhof (Allgemeines Forum)

stolli75, Dienstag, 05. Dezember 2017, 16:54 (vor 12 Tagen)

Welche ICE Linien verkehren ab 10.12.17 vom Berliner Ostbahnhof

Nur Noch Linie 12...

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Dienstag, 05. Dezember 2017, 17:53 (vor 12 Tagen) @ stolli75

...und auch die hoffentlich nicht mehr lange.

--
Weg mit dem 4744!

Und die Linie 13 und Einzelzüge der Linie 10.

ICETreffErfurt ⌂ @, Eisenach, Dienstag, 05. Dezember 2017, 18:30 (vor 12 Tagen) @ JeDi

- kein Text -

Drei Rückfragen dazu

Proeter @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 18:45 (vor 12 Tagen) @ JeDi

...und auch die hoffentlich

1.) Warum "hoffentlich"?

nicht mehr lange.

2.) Warum nicht mehr lange?

3.) Wohin fahren die dann? Südkreuz, Gesundbrunnen, Bahnsteigwende oder was anderes?

Drei Rückfragen dazu

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Dienstag, 05. Dezember 2017, 18:58 (vor 12 Tagen) @ Proeter

...und auch die hoffentlich

1.) Warum "hoffentlich"?

Weil Spandau - Berlin Hbf (oben) deutlich länger dauert als Spandau - Berlin Hbf (tief). Zudem ermöglicht die Fahrt nach Berlin Südkreuz oder Berlin Gesundbrunnen deutlich bessere Anschlüsse als Berlin Ost. Insofern hoffe ich, dass nur noch die Linien 77 und 95 über die Stadtbahn fahren.

--
Weg mit dem 4744!

IC77 nicht in den Tunnel?

ALR997 @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:04 (vor 12 Tagen) @ JeDi

...und auch die hoffentlich

1.) Warum "hoffentlich"?


Weil Spandau - Berlin Hbf (oben) deutlich länger dauert als Spandau - Berlin Hbf (tief). Zudem ermöglicht die Fahrt nach Berlin Südkreuz oder Berlin Gesundbrunnen deutlich bessere Anschlüsse als Berlin Ost. Insofern hoffe ich, dass nur noch die Linien 77 und 95 über die Stadtbahn fahren.

Nach der Logik sollte man aber auch hoffen, dass die Linie 77 im Tunnel verschwindet. Die 95 ist in dem Fall halt egal, weil es für sie keine sinnvolle Alternative zur Stadtbahn geben dürfte.

Alles rein da, bis er platzt

MvG, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:18 (vor 12 Tagen) @ ALR997

Selbst die 95 könnte man unter die Erde verbannen und entweder noch Gesundbrunnen - Lichtenberg oder Südkreuz - BER mit anbinden. Für einen Großteil der Leute mit Start oder Ziel in der östlichen Hälfte Berlins, dürften sich dabei nicht mal Reisezeitverlängerungen ergeben. Und der Rest kriegt halt 10 Minuten Fahrzeit GRATIS dazu.

Alles rein da, bis er platzt

ALR997 @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:21 (vor 12 Tagen) @ MvG

Selbst die 95 könnte man unter die Erde verbannen und entweder noch Gesundbrunnen - Lichtenberg oder Südkreuz - BER mit anbinden. Für einen Großteil der Leute mit Start oder Ziel in der östlichen Hälfte Berlins, dürften sich dabei nicht mal Reisezeitverlängerungen ergeben. Und der Rest kriegt halt 10 Minuten Fahrzeit GRATIS dazu.

Ersteres könnte ich mir noch vorstellen, Lichtenberg anzubinden wäre ja auch ein guter Ersatz für den Ostbahnhof. Aber über BER wäre glaube ich unrealistisch solange man die Dresdener Bahn nicht wieder aufgebaut hat.

Ostbahnhof ist so unwichtig auch nicht

jotxl @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:28 (vor 12 Tagen) @ ALR997
bearbeitet von jotxl, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:30

Für Ostbahnhof spricht halt der direkte Zulauf nach Rummelsburg,die Erschließung von Kreuzberg und dem sich rasant entwickelndem neuen Stadtviertel um die Mercedes-Benz-Arena.

Und nicht zu vergessen: Für ICE´s ab Berlin eine sehr entpannte Einsteigemöglichkeit, auch wenn man mal keine Platzreservierung hat. Bessere und günstigere Parkmöglichkeiten gibts auch.

Insofern sollte eigentlich die Linie 10 oben bleiben (so wie es das Pilzkonzept ja einmal vorsah).

Richtung Frankfurt, Hamburg, Leipzig dann alles unten.

Ostbahnhof ist so unwichtig auch nicht

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:38 (vor 12 Tagen) @ jotxl
bearbeitet von JeDi, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:40

Für Ostbahnhof spricht halt der direkte Zulauf nach Rummelsburg,

Richtig. Das ist betrieblich der einzige Grund für die Stadtbahn (aber nicht zwingend für den Ostbahnhof). Dafür ist die Stadtbahn hochbelastet, und ich finde, dass man die Trassen besser für den Regionalverkehr nutzen sollte.

die Erschließung von Kreuzberg und dem sich rasant entwickelndem neuen Stadtviertel um die Mercedes-Benz-Arena.

Dafür habe ich in Südkreuz/Gesundbrunnen die Ringbahn direkt angeschlossen, in Gesundbrunnen zusätzlich die U8 und in Südkreuz die S-Bahnen in den Südosten. So viel ist am Ostbahnhof auch nicht fußläufig erreichbar, als dass das ausgeglichen werden könnte.

Und nicht zu vergessen: Für ICE´s ab Berlin eine sehr entpannte Einsteigemöglichkeit, auch wenn man mal keine Platzreservierung hat.

Die hätte man in Gesundbrunnen oder Südkreuz allerdings genauso.

Insofern sollte eigentlich die Linie 10 oben bleiben (so wie es das Pilzkonzept ja einmal vorsah).

Die heutige Führung spart m.W. einen Umlauf.

--
Weg mit dem 4744!

IC77 nicht in den Tunnel?

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:36 (vor 12 Tagen) @ ALR997

...und auch die hoffentlich

1.) Warum "hoffentlich"?


Weil Spandau - Berlin Hbf (oben) deutlich länger dauert als Spandau - Berlin Hbf (tief). Zudem ermöglicht die Fahrt nach Berlin Südkreuz oder Berlin Gesundbrunnen deutlich bessere Anschlüsse als Berlin Ost. Insofern hoffe ich, dass nur noch die Linien 77 und 95 über die Stadtbahn fahren.


Nach der Logik sollte man aber auch hoffen, dass die Linie 77 im Tunnel verschwindet. Die 95 ist in dem Fall halt egal, weil es für sie keine sinnvolle Alternative zur Stadtbahn geben dürfte.

Die 77 über die Stadtbahn halte ich für Vertretbar, da sie ja ohnehin zwischen Berlin und Hannover (bewusst) das langsame B-Produkt ist.

--
Weg mit dem 4744!

IC77 nicht in den Tunnel?

EK-Wagendienst, Münster, Dienstag, 05. Dezember 2017, 21:09 (vor 12 Tagen) @ JeDi

...und auch die hoffentlich

1.) Warum "hoffentlich"?


Weil Spandau - Berlin Hbf (oben) deutlich länger dauert als Spandau - Berlin Hbf (tief). Zudem ermöglicht die Fahrt nach Berlin Südkreuz oder Berlin Gesundbrunnen deutlich bessere Anschlüsse als Berlin Ost. Insofern hoffe ich, dass nur noch die Linien 77 und 95 über die Stadtbahn fahren.


Nach der Logik sollte man aber auch hoffen, dass die Linie 77 im Tunnel verschwindet. Die 95 ist in dem Fall halt egal, weil es für sie keine sinnvolle Alternative zur Stadtbahn geben dürfte.


Die 77 über die Stadtbahn halte ich für Vertretbar, da sie ja ohnehin zwischen Berlin und Hannover (bewusst) das langsame B-Produkt ist.

Betrieblich ja als nicht Wendezug viel vernünftiger, oder soll da ein Lokumlauf gemacht werden, dann wird wieder ein Rangierer benötigt oder eine 2. Lok, was aber in Bad Bentheim dann zum nächsten Problem führen würde.

IC77 nicht in den Tunnel?

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Dienstag, 05. Dezember 2017, 21:46 (vor 12 Tagen) @ EK-Wagendienst

Betrieblich ja als nicht Wendezug viel vernünftiger, oder soll da ein Lokumlauf gemacht werden, dann wird wieder ein Rangierer benötigt oder eine 2. Lok, was aber in Bad Bentheim dann zum nächsten Problem führen würde.

Das ist natürlich ein weiterer Grund (auch wenn man natürlich grundsätzlich via Südkreuz - Genshagener Heide - Grünauer Kreuz - Schöneweide - Lichtenberg B1 genau so nach Rummelsburg käme. Auf die Spitze getrieben könnte man dann sogar via Eichgestell zurück fahren und hätte den Zug ganz ohne Umlaufen gedreht ;-)).

--
Weg mit dem 4744!

Drei Rückfragen dazu

MvG, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:11 (vor 12 Tagen) @ Proeter

...und auch die hoffentlich

1.) Warum "hoffentlich"?

nicht mehr lange.

2.) Warum nicht mehr lange?

Da ich seiner Meinung bin, kann ich sie vielleicht auch stellvertretend begründen.
Die Berliner Stadtbahn ist mit ihrem Verlauf mitten durchs Zentrum und aufgrun der vielen Zugangsstellen prädestiniert für einen möglichst dicht getakteten Nahverkehr zusätzlich zur S-Bahn. Zusätzlich zur S-Bahn zum Einen, weil die bereits sehr stark ausgelastet ist und nicht so leicht verstärkt oder verdichtet werden kann und zum Anderen wegen des Express-Charakters, der gerade für Durchmesserfahrten sehr attraktiv sein kann.

Dabei ist der Fernverkehr im Weg, für einen ICE könnten zwei Regios fahren. Wenn man den Fernverkehr komplett in den Tunnel stecken würde, könnte man oben einen roten Fünfminutentakt realisieren. Dafür müsste dann aber auch zB die RB10 auf die Stadtbahn verlegt werden.

Für den Tunnel spricht beim Fernverkehr auch, dass mit den Endpunkten Südkreuz oder Gesundbrunnen weit bessere Anschlussmöglichkeiten vorhanden sind (Ringbahn, Ubahn, etc), als am Ostbahnhof, wo außer ein paar Bussen lediglich die S-Bahnen fahren, die man auch am Hbf erreicht.

3.) Wohin fahren die dann? Südkreuz, Gesundbrunnen, Bahnsteigwende oder was anderes?

Bahnsteigwende - Südkreuz
Rummelsburg - Gesundbrunnen

Dass man das Ostkreuz, trotz des giganischen Aufrisses, der da die letzten Jahre gemacht wurde, nicht FV-tauglich ausgebaut hat, finde ich auch außerordentlich armselig. Die dort vorhandene verkehrliche Verknüpfung hätte es so zum heimlichen Hauptbahnhof Berlins gemacht.

Drei Rückfragen dazu

IC Königssee @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:33 (vor 12 Tagen) @ MvG

Ich fände es eigentlich ideal, wenn man bei den ICE/IC Linien aus dem Westen jede zweite Linie über die Stadtbahn/durch den Tunnel schickt. Eigentlich ist das ja auch heute schon erfüllt.
Aus Hannover fährt die Linie 10 unten, die Linie 77 oben
Aus Frankfurt-Braunschweig fahren derzeit beide Linien zum großen Teil oben, hier würde es sich anbieten, eine der beiden Linien (12 oder 13) unten und die andere Linie oben zu führen.
Die Linie 95 wird wohl oben bleiben, da macht eine andere Führung keinen Sinn. Ebenso bleiben natürlich alle Nord-Süd Linien unten.

MFG
IC Königssee

ICE Halte Berlin Ostbahnhof

ICETreffErfurt ⌂ @, Eisenach, Dienstag, 05. Dezember 2017, 18:03 (vor 12 Tagen) @ stolli75
bearbeitet von ICETreffErfurt, Dienstag, 05. Dezember 2017, 18:03

  • ICE 275
  • ICE 277
  • ICE 371
  • ICE 373
  • ICE 375
  • ICE 377
  • ICE 781
  • ICE 877
  • ICE 879
  • ICE 948
  • ICE 995
  • ICE 1040
  • ICE 1193
  • ICE 1691
  • ICE 1693
  • ICE 1695
  • ICE 1697
  • ICE 1699
RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum