Bauarbeiten in Mitteldeutschland in den kommenden Wochen (Allgemeines Forum)

Mario-ICE, Samstag, 11. November 2017, 13:54 (vor 14 Tagen)

Wer im November durch Mitteldeutschland fährt sollte mehr Zeit einplanen. Alle Änderungen sind zwar in den Fahrplanmedien hinterlegt, dennoch verlassen sich ja doch noch einige auf gedruckte Medien oder das "Gewohnheitsrecht".

Los gehts ab Sonntagabend mit der Sperrung in Delitzsch, was zu Umleitungen der Linie 28 führt. Leipzig wird häufig nicht angefahren, zum Teil gibt es ein Shuttle Leipzig - Naumburg zur Anbindung an die Linie 28. Dauer bis 18.11.

Am kommenden Wochenende (18.11.-19.11.) gibt es wieder eine Totalsperrung in Erfurt Hbf.

Es schließen sich Arbeiten an der SFS Gröbers-Erfurt-Linderbach an. Züge der Linie 50 fahren nach besonderem Konzept.Diese Arbeiten finden bis 27.11. statt.

Vom 18.11. bis 22.11. erfolgt die Inbetriebnahme des ESTW Leipzig-Mockau.

Vom 22.11. bis 30.11. erfolgt die Umschwenkung in Halle (Saale) Hbf auf die Ostseite mit ESTW-Inbetriebnahme. Die alten Stellwerke haben dann dort ausgedient. Neu in Betrieb gehen die Gleise 8 bis 13 (alt 7 bis 12). Die Westseite geht bis auf die S-Bahn-Gleise außer Betrieb. Damit dürfte sich die Betriebsqualität im Störungsfall auch bei der S-Bahn erhöhen, da das Nadelöhr durch den Tunnel in Halle durch den Fernverkehr nicht mehr befahren werden muss.

So nebenbei ist dann auch an 2 WE im Elbtal nochmal SEV angesagt.

Die Linie 15 ist wohl die gebeutelste Linie in dieser Zeit, da sie fast gar nicht fährt.

Gute Reise durch den November.

Danke für die Erinnerung!

heinz11 @, Samstag, 11. November 2017, 14:11 (vor 14 Tagen) @ Mario-ICE

.

...
Am kommenden Wochenende (18.11.-19.11.) gibt es wieder eine Totalsperrung in Erfurt Hbf.

Das habe ich schon bei der Fahrkartenbuchung gemerkt...so muß ich doch den blöden IC2
nehmen.

Es schließen sich Arbeiten an der SFS Gröbers-Erfurt-Linderbach an. Züge der Linie 50 fahren nach besonderem Konzept.Diese Arbeiten finden bis 27.11. statt.

Vom 18.11. bis 22.11. erfolgt die Inbetriebnahme des ESTW Leipzig-Mockau.
...

So nebenbei ist dann auch an 2 WE im Elbtal nochmal SEV angesagt.

Auch so eine neverending-Story...

Bauarbeiten in Mitteldeutschland in den kommenden Wochen

Sputnik @, Halle, Sonntag, 12. November 2017, 21:10 (vor 13 Tagen) @ Mario-ICE

Neu in Betrieb gehen die Gleise 8 bis 13 (alt 7 bis 12). Die Westseite geht bis auf die S-Bahn-Gleise außer Betrieb.


Welche Gleise sollen den auf der Westseite denn nun noch in Betrieb bleiben?
1a, 1 und 2 oder nur 1a und 1 (was ich erst vor kurzem irgendwo gelesen habe)?

Da der HEX 4 und 24 und die S5X im neuen Fahrplan ja bahnsteiggleiche Anschlüsse haben sollen, kommt ja eher die Ostseite für beide Linien in Frage.
Somit dürften ab Fahrplanwechsel nur noch S 3 und HEX 47 von der Westseite abfahren oder?

Bauarbeiten in Mitteldeutschland in den kommenden Wochen

Mario-ICE, Sonntag, 12. November 2017, 22:54 (vor 13 Tagen) @ Sputnik

Neu in Betrieb gehen die Gleise 8 bis 13 (alt 7 bis 12). Die Westseite geht bis auf die S-Bahn-Gleise außer Betrieb.

Welche Gleise sollen den auf der Westseite denn nun noch in Betrieb bleiben?
1a, 1 und 2 oder nur 1a und 1 (was ich erst vor kurzem irgendwo gelesen habe)?

Letzteres


Da der HEX 4 und 24 und die S5X im neuen Fahrplan ja bahnsteiggleiche Anschlüsse haben sollen, kommt ja eher die Ostseite für beide Linien in Frage.
Somit dürften ab Fahrplanwechsel nur noch S 3 und HEX 47 von der Westseite abfahren oder?

Bauarbeiten in Mitteldeutschland in den kommenden Wochen

Sputnik @, Halle, Sonntag, 12. November 2017, 23:19 (vor 13 Tagen) @ Mario-ICE

Neu in Betrieb gehen die Gleise 8 bis 13 (alt 7 bis 12). Die Westseite geht bis auf die S-Bahn-Gleise außer Betrieb.

Welche Gleise sollen den auf der Westseite denn nun noch in Betrieb bleiben?
1a, 1 und 2 oder nur 1a und 1 (was ich erst vor kurzem irgendwo gelesen habe)?


Letzteres


Da der HEX 4 und 24 und die S5X im neuen Fahrplan ja bahnsteiggleiche Anschlüsse haben sollen, kommt ja eher die Ostseite für beide Linien in Frage.
Somit dürften ab Fahrplanwechsel nur noch S 3 und HEX 47 von der Westseite abfahren oder?

Danke

Bauarbeiten in Mitteldeutschland in den kommenden Wochen

Zugschlus ⌂ @, RSIG, Mittwoch, 15. November 2017, 08:44 (vor 10 Tagen) @ Mario-ICE

Los gehts ab Sonntagabend mit der Sperrung in Delitzsch, was zu Umleitungen der Linie 28 führt. Leipzig wird häufig nicht angefahren, zum Teil gibt es ein Shuttle Leipzig - Naumburg zur Anbindung an die Linie 28. Dauer bis 18.11.

Es schließen sich Arbeiten an der SFS Gröbers-Erfurt-Linderbach an. Züge der Linie 50 fahren nach besonderem Konzept.Diese Arbeiten finden bis 27.11. statt.

Die Linie 15 ist wohl die gebeutelste Linie in dieser Zeit, da sie fast gar nicht fährt.

Gibt es eigentlich irgendwo eine Liste der Fernverkehrslinien? Die Reiseauskunft führt diese Information ja nicht, so dass ich die Liniennummern überhaupt nicht auf der Rolle habe...

Grüße
Marc

Bauarbeiten in Mitteldeutschland in den kommenden Wochen

IC Königssee @, Mittwoch, 15. November 2017, 13:49 (vor 10 Tagen) @ Zugschlus
bearbeitet von IC Königssee, Mittwoch, 15. November 2017, 13:50

Die beiden ICE und IC Karten auf dieser Seite haben die Liniennummern inkludiert. Leider teilweise mehrere Liniennummern in einer Farbe, sodass man etwas aufpassen muss.

MFG
IC Königssee

Desolate Leistung durch DB Netz sowie DB Station & Service

ICETreffErfurt ⌂ @, Eisenach, Sonntag, 19. November 2017, 09:49 (vor 6 Tagen) @ Mario-ICE

Ich hatte gestern das "Vergnügen" als Fahrgastbefrager für Abellio zwischen Eisenach und Neudietendorf zu pendeln.

Der SEV ist ziemlich schlecht gelaufen und ich bin auch noch stinke sauer.

1.) Die Fahrzeiten der SEV-Busse war viel zu knapp bemessen, fast kein Bus kam pünktlich durch den Erfurter Stadtverkehr.

2.) Die Anzeige am Bahnsteig war mehr als verwirrend.

Die RB20 nach Eisenach fuhr in UND (Neudietendorf) von Gleis 3 ab. Dort stand am Anzeiger groß und fett "Ilmenau" angeschlagen. Darunter in kleiner Laufschrift "fährt heute von Gleis 4"

Auf Gleis 2 fuhr der RE 7 nach Würzburg ab, dort stand am Anzeiger groß und fett "Eisenach". Darunter in kleiner Laufschrift "fährt heute von Gleis 3".

Leute die auf der letzten Sekunde vom verspäteten SEV zum Bahnsteig kamen sind falsch eingestiegen und statt nach Eisenach in Richtung Würzburg gefahren.

Es macht keinen Sinn die geplante Zugordnung an den Bahnsteigen anzuzeigen, wenn sowieso kein einziger Zug von seinem planmäßigen Bahnsteig abfährt. Niemand, der in Eile ist, beachtet die Laufschrift!

3.) Mehrmals ist der SEV-Bus abgefahren, obwohl noch Fahrgäste von den Zügen in Richtung Busbahnhof angerannt kamen.
Immerhin ein Lob an die junge Busfahrerin um 6 Uhr morgens. Diese hätte in UND ne Pause gehabt und hat von sich aus nach Rücksprache mit der Betriebszentrale die gestrandeten Fahrgäste nach Erfurt gefahren.

4.) Auch Kritik an meinem Auftraggeber:

Die Züge am Nachmittag waren nicht durch Kundenbetreuer besetzt, sodass ich die ganze Wut der Fahrgäste abbekommen habe, die Stunde zuvor ihren Anschluss verpasst haben. Denn auch die Züge sind abgefahren obwohl noch Fahrgäste vom SEV angerannt gekommen sind.
Es gab in UND auch kein Personal zur Reisendenlenkung, weder durch Abellio noch durch die STB oder DB Regio.

Mit Mühe und Not konnte ich einen Teil der Fahrgäste beruhigen und sie trösten. Auf einer Fahrt war die Stimmung so aggressiv, dass ich meine Zufriedenheitsbefragung abgebrochen habe und so bis Eisenach zurück gefahren bin.

So, diesen Frust und diese Wut muss ich jetzt mal los werden!

Desolate Leistung durch DB Netz sowie DB Station & Service

ffz, Sonntag, 19. November 2017, 10:23 (vor 6 Tagen) @ ICETreffErfurt

Was hat DB Netz und DB S&S mit den SEV Fahrzeiten zu tun?? Die SEV-Fahrpläne, Linienläufe und Busgestellung macht jedes EVU selber, den SEV muss das EVU auch selber bezahlen, wenn der SEV schlecht organisiert ist und die Busse nicht warten musst du dich bei Abellio bzw dem Busunternehmen beschweren.

Die Anzeige an den Bahnsteigen lässt sich zwar ändern allerdings ist das nicht gewollt, denn die Pendler die aus reiner Gewohnheit an den Stammbahnsteig gehen merken dann nicht, dass ihr Zug von einem anderen Gleis abfährt weil dann keine Ansangen und Anzeigen über den Gleiswechsel kommen.

Züge warten grundsätzlich nicht auf verspäteten SEV, der Fdl bekommt die Info gar nicht, dass der Bus verspätet ist, die Tf sind zumindest bei DB Regio und DB Fernverkehr auch gehalten nicht zu warten, da sonst der ganze Fahrplan und der ganze Umlaufplan durcheinander gerät. Abends bei den letzten 2 Zügen kann man mal eine Ausnahme machen und noch ein bisschen warten.

Also eher keine desolate Leistung von DB Netz und S&S sondern eher von Abellio

Desolate Leistung durch DB Netz sowie DB Station & Service

ICETreffErfurt ⌂ @, Eisenach, Sonntag, 19. November 2017, 10:31 (vor 6 Tagen) @ ffz
bearbeitet von ICETreffErfurt, Sonntag, 19. November 2017, 10:31

Was hat DB Netz und DB S&S mit den SEV Fahrzeiten zu tun?? Die SEV-Fahrpläne, Linienläufe und Busgestellung macht jedes EVU selber, den SEV muss das EVU auch selber bezahlen, wenn der SEV schlecht organisiert ist und die Busse nicht warten musst du dich bei Abellio bzw dem Busunternehmen beschweren.

Mir hat man gesagt, dass die DB Netz den SEV geplant hat. Zumindest was die Fahrzeiten und die Anschlüsse (Zeitpuffer) angeht.


Die Anzeige an den Bahnsteigen lässt sich zwar ändern allerdings ist das nicht gewollt, denn die Pendler die aus reiner Gewohnheit an den Stammbahnsteig gehen merken dann nicht, dass ihr Zug von einem anderen Gleis abfährt weil dann keine Ansangen und Anzeigen über den Gleiswechsel kommen.

Ist aber Kacke, da so die Leute das Ziel am Anzeiger sehen und in den dort am Bahnsteig bereitstehenden Zug steigen und frühestens im Zug realisieren, dass sie falsch sind. Das sind dann die entscheidenden 3 Minuten, dass sie ihren Anschluss verpassen. Ich fand es voll daneben im konkreten Fall.


Züge warten grundsätzlich nicht auf verspäteten SEV, der Fdl bekommt die Info gar nicht, dass der Bus verspätet ist, die Tf sind zumindest bei DB Regio und DB Fernverkehr auch gehalten nicht zu warten, da sonst der ganze Fahrplan und der ganze Umlaufplan durcheinander gerät. Abends bei den letzten 2 Zügen kann man mal eine Ausnahme machen und noch ein bisschen warten.

Wobei das im konkreten Fall irrelevant gewesen wäre, da die RB nur zwischen Eisenach und Neudietendorf gependelt ist und in Eisenach großzügige 20-Minuten-Anschlüsse zu den Zügen nach Meiningen und Bebra existiert haben und der Umstieg in Gotha von Abellio auf den Pendel-ICE Gotha-Frankfurt auch 10 Minuten Puffer hatte.


Also eher keine desolate Leistung von DB Netz und S&S sondern eher von Abellio

Alle Beteiligten haben Mist gebaut.

Desolate Leistung durch DB Netz sowie DB Station & Service

ffz, Sonntag, 19. November 2017, 11:20 (vor 6 Tagen) @ ICETreffErfurt

Wer ist "man"? Der jenige hat dich dann entweder angelogen oder hat dich Missverstanden, DB Netz erstellt eine Fplo mit den geänderten Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Züge durch die Baustelle, das EVU kann da aber durchaus Wünsche äußern, wenn jetzt Abellio sagt wir wollen in Neudietendorf 30 Min später abfahren weil wir den Anschluss vom SEV mitnehmen wollen werden die Züge entsprechend gerechnet und veröffentlicht. Die Fahrzeiten des SEV und die Laufwege muss das EVU selber planen, bzw sich von einem kompetenten Busunternehmen beraten lassen.

Das mag ja sein dass du das Kacke findest, aber 1. haben alle Züge auch außen Zielanzeigen wo angezeigt wird wo der Zug hin fährt und im DB Navigator und auf bahn.de sind die geänderten Gleise auch hinterlegt. 2. wenn dann keine Ansangen und Anzeigen des geänderten Gleises erfolgen ist das noch viel schlimmer weil die Gewohnheitspendler dann im falschen Zug landen.

Nein das ist nicht irrelevant auch nicht in diesem Fall, denn wenn der Fdl keine Ausfahrt stellt weil der Bus Verspätung hat dann muss DB Netz ab 3 Minuten Starfzahlungen an das EVU leisten, wartet der Tf von Abellio trotz Fahrt zeigendem Signal muss Abellio ab 5 Minuten Verspätung Starfzahlungen an den Aufgabenträger(NVS) zahlen.

Nö Abellio hat Mist gebaut, wenn die nicht in der Lage sind zu sagen, dass sie ab Neuditendorf 10 Minuten später abfahren wollen weil sonst der SEV den Zug nicht erreicht und Abellio nicht in der Lage ist die SEV-Fahrzeiten richtig zu kalkulieren bzw kalkulieren zu lassen können die anderen Beteiligten nix dafür.

SEV Note 5

ICETreffErfurt ⌂ @, Eisenach, Sonntag, 19. November 2017, 17:14 (vor 6 Tagen) @ ffz
bearbeitet von ICETreffErfurt, Sonntag, 19. November 2017, 17:15

Das mag ja sein dass du das Kacke findest, aber 1. haben alle Züge auch außen Zielanzeigen wo angezeigt wird wo der Zug hin fährt und im DB Navigator und auf bahn.de sind die geänderten Gleise auch hinterlegt. 2. wenn dann keine Ansangen und Anzeigen des geänderten Gleises erfolgen ist das noch viel schlimmer weil die Gewohnheitspendler dann im falschen Zug landen.

Am Samstag sind so gut wie keine Gewohnheitspendler unterwegs und davon abgesehen sind die Züge allesamt bunt durcheinander gefahren, da ja alle Linien in Neudietendorf (UND) gebrochen wurden.

Es ist einfach albern in großen dicken Lettern die geplanten Züge an die Anzeigetafeln anzuschreiben und keinen Hinweis auf den aktuell dort stehenden Zug.

In der Laufschrift stand nicht mal etwas von Eisenach, nur kleine Laufschrift mit "fährt heute von Gleis 4" für den Zug nach Ilmenau, da wo unser Zug stand.

Wie gesagt, sind viele Leute in den RE7 nach Würzburg eingestiegen, die den Zug nach Eisenach gesucht haben. Einfach weil der RE7 als RB20 nach Eisenach am Bahnsteig ausgeschildert war. Klar haben die Fahrgäste den Fehler irgendwann bemerkt, da war unser Zug aber schon weg, da nur 4-6 Minuten zwischen SEV und RB20 eingeplant war.

Im Übrigen ist der SEV nicht für Abellio speziell gefahren. Die Busse sind für mehrere Linien und damit mehrere EVU gleichzeitig gefahren. So saßen in dem SEV Erfurt-UND Fahrgäste sowohl mit Ziel Gotha-Eisenach als auch Ziel Arnstadt-Suhl-Würzburg und Arnstadt-Ilmenau. Die Züge sind in Neudietendorf ja nur in kurzem Abstand abgefahren.

Einzig der Fernverkehr hatte zwischen Erfurt und Gotha einen eigenen SEV bestellt mit Anschluss an die ICE nach Frankfurt. Lustigerweise sind etliche Leute nach Frankfurt aber auch nach UND gefahren und nicht mit dem SEV nach Gotha.
In Erfurt muss wohl auch ein Chaos gewesen sein, da dort zwischen den SEV-Linien umgestiegen werden musste und es laut Reisenden nur schlecht zu erkennen war, wo welcher Bus nun genau lang fährt. Viele Leute die die direkten Busse gesucht haben sind in den Bussen gelandet, die über die Dörfer gefahren sind und haben so Anschlüsse verpasst.

Wer auch immer das Alles geplant hat, hat sich nicht mit Ruhm bekleckert.

Heute ab 18 Uhr Vollsperrung Eisenach Hbf

ICETreffErfurt ⌂ @, Eisenach, Dienstag, 21. November 2017, 17:02 (vor 4 Tagen) @ Mario-ICE
bearbeitet von ICETreffErfurt, Dienstag, 21. November 2017, 17:04

Heute wird ab 18 Uhr unser ESTW außer Betrieb genommen.

SEV zwischen Marksuhl und Eisenach für die STB41
SEV zwischen Bebra und Eisenach für die CAN R6
SEV zwischen Mechterstädt und Eisenach für die RB20

ICE 1542 Ausfall
ICE 1554/1594 Umleitung über Nordhausen, spätere Ankunft in Fulda (Zeitlage des ICE 1552)
ICE 1552 Ausfall
ICE 1647 Ersatz durch ICE 2517 Wiesbaden-Halle (über Kassel)
ICE 1655 Ersatz durch ICE 2518 Wiesbaden-Dresden (über Kassel-Halle)
ICE 1657 Ersatz durch ICE 2519 Wiesbaden-Halle (über Kassel)
ICE 1659 Ausfall

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum