ZM: Gamer zockt mit Großbildschirm in der S-Bahn (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Dienstag, 10. Oktober 2017, 20:58 (vor 67 Tagen)

Hallo.

Da sieht man's wieder: Fenster im Fensterzug werden völlig überbewertet.

Mit reichlich Equipment ab in die S-Bahn. Den ganzen Kram unter Strom setzen und dann kann die lange S-Bahn-Fahrt beginnen.


https://www.waz.de/panorama/gamer-zockt-mit-riesen-fernseher-ungeniert-in-der-s-bahn-id...


Blaschi meint: das muss mal einer der Freaks hier machen. Und dann Loksim oder sowas in der Art spielen und dann regelmäßig zu schnell fahren und rote Signale überfahren. Das dann passend kommentieren. Und dann mal schauen, ob sich irgendwann Unruhe breit macht ... :-)

Schöne Grüße von

jörg

--
Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen! (Jean Paul Sartre)

ZM: Gamer zockt mit Großbildschirm in der S-Bahn

Steffen ⌂ @, Dienstag, 10. Oktober 2017, 21:46 (vor 67 Tagen) @ Blaschke

Für solche Fahrgäste wurden die "Wandfensterplätze" erfunden - aber hier im Forum wird das leider nicht gebührend gewürdigt... ;-(

--
[image]

Wandfensterplätze

oppermad @, Wuppertal/Wunstorf, Mittwoch, 11. Oktober 2017, 08:11 (vor 67 Tagen) @ Steffen

Hallo,

Für solche Fahrgäste wurden die "Wandfensterplätze" erfunden - aber hier im Forum wird das leider nicht gebührend gewürdigt... ;-(

genau, wenn man im Zug tagsüber bei Sonnenschein arbeiten will, blendet nichts. Ich nehme in solchen Fällen gezielt dort Platz, habe das mangels passender Anlässe aber noch nicht hier geschrieben.
Grüße,

Dirk

--
Meine persönliche FGR-Olympiade seit 2011:
1. Platz DB Regio 201 Fälle,
2. Platz DB Fernverkehr 99 Fälle,
3. Platz NWB 12 Fälle,
4-5. Platz eurobahn und Westfalenbahn je 4 Fälle,
6-7. Platz metronom und erixx je 3 Fälle.

Wandfensterplätze? In der S1?

sfasolack, Bonn, Mittwoch, 11. Oktober 2017, 18:26 (vor 66 Tagen) @ Steffen

Guten Abend,
in den S-Bahnen im Rhein-Neckar-Gebiet gibt es Steckdosen. Top! Das ist im bundesweiten Vergleich eine Seltenheit.
ABER: Es gibt nur 4 (8?) pro Zug. An einem Wagenende in zwei (4?) Vierern gibt es pro Vierer zwei Steckdosen und zwei USB-Steckdosen.
Wenns mal wieder länger dauert und der Akku schlapp macht. Die Steckdosen haben inzwischen sogar mehr als 90W, was die ganze Aktion überhaupt erst möglich macht. Nur: Wandfensterplätze sucht man da vergeblich.
Außerdem: Wo gibt es denn Wand-Vierer (in der S1)? Denn in einem normalen Zweier kann man den Flachbildschirm nur schwer auskosten.

Grüße aus dem IC 2229 in KFWH

Wenn das Aufmerksamkeitsbedürfnis sehr weh tut

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Mittwoch, 11. Oktober 2017, 14:13 (vor 66 Tagen) @ Blaschke

Hi!

Das hat mich an ein Video erinnert, wo jemand in einer Uni-Vorlesung seine mitgebrachte Schreibmaschine auspackt und loshämmert. Für einen Moment des Gelächters und die Lichtwärme des auf ihn gerichteten Aufmerksamkeitsscheinwerfers. Alle drehen sich um und er ist das Zentralgestirn für 15 Sekunden.

Ich habe mich gefragt: Für den kurzen Fez schleppt er die schwere Tasche durch die Landschaft? Einmal die Veranstaltung unterbrechen und dann wieder nach Hause oder sonst wo hin. Ein Fall von psychischer Notdurft.

Und weiter geht's...

Gruß
Olaf

Wenn das Aufmerksamkeitsbedürfnis sehr weh tut

Taurus83 @, Nürnberg, Mittwoch, 11. Oktober 2017, 14:49 (vor 66 Tagen) @ Alibizugpaar

Hi!

Das hat mich an ein Video erinnert, wo jemand in einer Uni-Vorlesung seine mitgebrachte Schreibmaschine auspackt und loshämmert. Für einen Moment des Gelächters und die Lichtwärme des auf ihn gerichteten Aufmerksamkeitsscheinwerfers. Alle drehen sich um und er ist das Zentralgestirn für 15 Sekunden.

Ich habe mich gefragt: Für den kurzen Fez schleppt er die schwere Tasche durch die Landschaft? Einmal die Veranstaltung unterbrechen und dann wieder nach Hause oder sonst wo hin. Ein Fall von psychischer Notdurft.

Und weiter geht's...

Nee, das mit der Schreibmaschine fand ich cool, das in der S-Bahn dämlich. ;-)


Viele Grüße,
Bernhard

Wenn das Aufmerksamkeitsbedürfnis sehr weh tut

Zugschlus ⌂ @, RSIG, Mittwoch, 11. Oktober 2017, 15:34 (vor 66 Tagen) @ Taurus83

Hi!

Das hat mich an ein Video erinnert, wo jemand in einer Uni-Vorlesung seine mitgebrachte Schreibmaschine auspackt und loshämmert. Für einen Moment des Gelächters und die Lichtwärme des auf ihn gerichteten Aufmerksamkeitsscheinwerfers. Alle drehen sich um und er ist das Zentralgestirn für 15 Sekunden.

Ich habe mich gefragt: Für den kurzen Fez schleppt er die schwere Tasche durch die Landschaft? Einmal die Veranstaltung unterbrechen und dann wieder nach Hause oder sonst wo hin. Ein Fall von psychischer Notdurft.

Und weiter geht's...


Nee, das mit der Schreibmaschine fand ich cool, das in der S-Bahn dämlich. ;-)

Im TEE und IC gehörte die Schreibmaschine früher zum Alltag #zugsekretariat

https://www.morgenpost.de/printarchiv/biz/article139419911/Das-Fraeulein-aus-dem-Zug.html

Grüße
Marc

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum