Bahnhöfe / -haltepunkte, die nicht per Auto erreichbar sind? (Allgemeines Forum)

Proeter @, Montag, 09. Oktober 2017, 11:32 (vor 14 Tagen)

Hallo zusammen,

aus dem Ausland (zum Beispiel UK, CH, N und in großer Zahl CZ) sind ja diverse Bahnstationen bekannt, die nur per Bahn und zu Fuß (ggf. noch per Fahrrad) erreichbar sind, nicht jedoch per Auto.

Gibt's so etwas eigentlich auch in Deutschland (mit Ausnahme von Bergbahnen) und unseren Nachbarländern außer CH und CZ?

Inselbahnen solltest du auch ausnehmen

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Montag, 09. Oktober 2017, 12:05 (vor 14 Tagen) @ Proeter

Sonst wäre Wangerooge gleich das erste Beispiel. Da sind alle Bahnhöfe nicht mit dem Auto erreichbar, da die Insel autofrei ist.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Na klar!

oppermad @, Wuppertal/Wunstorf, Montag, 09. Oktober 2017, 12:09 (vor 14 Tagen) @ Proeter
bearbeitet von oppermad, Montag, 09. Oktober 2017, 12:10

Moin,


Gibt's so etwas eigentlich auch in Deutschland (mit Ausnahme von Bergbahnen) und unseren Nachbarländern außer CH und CZ?

etwas spitzfindig: Alle Bahnhöfe der Inselbahn Wangerooge. Ansonsten fallen mir z. B. in Hannover und Düsseldorf einige Stationen ein, wo man zwar mit dem Auto vorbeifahren, aber nicht halten oder gar parken kann.

Ach ja, Dornum in Ostfriesland kann man zwar per Pkw erreichen, muss aber noch ein Stück laufen, zumindest, als ich zuletzt dort war. Ist aber nur Museumsbahn, sonst fällt mir spontan nichts ein.

Ich sinniere mal etwas über die interessante Frage. Vielleicht fällt mir (oder auch gerne anderen Usern) noch was ein.

Viele Grüße,

Dirk

Edit sagt: Jan war mit Wangerooge schneller.

--
Meine persönliche FGR-Olympiade seit 2011:
1. Platz DB Regio 201 Fälle,
2. Platz DB Fernverkehr 99 Fälle,
3. Platz NWB 12 Fälle,
4-5. Platz eurobahn und Westfalenbahn je 4 Fälle,
6-7. Platz metronom und erixx je 3 Fälle.

Reichenbach Kurpark

gsg @, Montag, 09. Oktober 2017, 14:07 (vor 14 Tagen) @ oppermad

Der Haltepunkt Reichenbach Kurpark an der Stadtbahn Karlsruhe-Ittersbach (S11, EBO) liegt ungefähr 350m durch den Kurpark von der nächsten Straße entfernt.

Papiermühle bei Stadtroda

ffz, Montag, 09. Oktober 2017, 14:28 (vor 14 Tagen) @ oppermad

Hallo,

der Haltepunkt Papiermühle bei Stadtroda an der Holzlandbahn ist nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad über Wanderwege bzw Schotterwege erreichbar.

Du warst etwas schneller!

Bambalouni ⌂, Bielefeld, Montag, 09. Oktober 2017, 14:35 (vor 14 Tagen) @ ffz

Du warst wohl etwas schneller als ich...
http://www.ice-treff.de/index.php?id=494874

Haltepunkte, die nicht per Auto erreichbar sind

Berlin-Express ⌂ @, nähe BPHD, Montag, 09. Oktober 2017, 12:28 (vor 14 Tagen) @ Proeter
bearbeitet von Berlin-Express, Montag, 09. Oktober 2017, 12:33

Ich würde mal sagen die Werksbahnhöfe Ludwigshafen BASF Süd, Mitte und Nord ;)

--
https://dbf.finalrewind.org/Berlin-Pankow-Heinersdorf?mode=single&hide_opts=1

Haltepunkte, die nicht per Auto erreichbar sind

Ösi, Montag, 09. Oktober 2017, 13:00 (vor 14 Tagen) @ Berlin-Express

Siehe auch: Leuna Werke Nord und Leuna Werke Süd. Und Buna Werke (wobei dieser Haltepunkt m.W. auch nicht mehr per Bahn erreichbar ist).

Bahnhöfe / -haltepunkte, die nicht per Auto erreichbar sind?

Obitwo, Trier / Braunschweig, Montag, 09. Oktober 2017, 12:39 (vor 14 Tagen) @ Proeter

Jagdschloss (auf Rügen)

Ist allerdings auch per Pferdekutsche erreichbar;-)

Bergstationen div. Zahnradbahnen

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Montag, 09. Oktober 2017, 12:52 (vor 14 Tagen) @ Proeter

- kein Text -

Definition?

Sören Heise @, Region Hannover, Montag, 09. Oktober 2017, 12:59 (vor 14 Tagen) @ Proeter

Moin,

wie definierst Du "nicht per Auto erreichbar"? Sprich: Mindestabstand zur nächsten Straße/Parkmöglichkeit. ;-)
Ich werfe mal mit Brocken einen Endbahnhof in den Ring. Zwar Straße, aber die ist nicht frei nutzbar. Mit Osterteich, Sternhaus-Ramberg, Birkenmoor und Sophienhof gibt es im Netz der Harzer Schmalspurbahnen weitere. Im Normalspurnetz fallen mir so ganz spontan keine ein.

Viele Grüße
Sören

--
[image]

Verstehen Sie Bahnhof!
Europa: Linkliste Fahrplantabellen und mehr

Bahnhöfe / -haltepunkte, die nicht per Auto erreichbar sind?

micha_k, Dresden, Montag, 09. Oktober 2017, 13:14 (vor 14 Tagen) @ Proeter

Hallo zusammen,

aus dem Ausland (zum Beispiel UK, CH, N und in großer Zahl CZ) sind ja diverse Bahnstationen bekannt, die nur per Bahn und zu Fuß (ggf. noch per Fahrrad) erreichbar sind, nicht jedoch per Auto.

Gibt's so etwas eigentlich auch in Deutschland (mit Ausnahme von Bergbahnen) und unseren Nachbarländern außer CH und CZ?

Bis Ende 2014 gab es da den Haltepunkt Mittelndorf an der Sebnitztalbahn.

Eiswoog liegt mitten im Wald und ist nur über eine lange Treppe erreichbar, es sind aber nur 250 m bis zur Straße. Kann also mit Legenden wie Corrour nicht mithalten...

Bei Museumsbahnen gibt es soetwas wohl eher, wie der Haltepunkt Andreas-Gegentrum-Stolln der Preßnitztalbahn.

PS: Noch interessanter sind Bahnhöfe, die ausschließlich dem Umsteigen dienen und (zumindest offiziell) gar nicht verlassen werden können wie Manulla Junction in Irland, Smallbrook Junction (Isle of Wight) oder Sagliains (Schweiz). Gibt es aber meines Wissens in Deutschland nicht.

Ehemaliger reiner Umsteigebahnhof

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Montag, 09. Oktober 2017, 19:23 (vor 14 Tagen) @ micha_k

In meinem Kursbuch von 1995/96 findet sich dort, wo sich die Strecken von Leipzig nach Glauchau (inzwischen stillgelegt) und Döbeln trennen, der Hp Muldebrücke mit der Anmerkung „Halt zum Umsteigen; kein öffentlicher Zugang“. Man hatte ihn wohl temporär wegen Bauarbeiten eingerichtet. Die Züge nach Glauchau begannen (zumindest für Fahagäste) dort und nahmen die Anschlussreisenden aus den Zügen Leipzig–Döbeln auf und umgekehrt. Recht abenteuerliches Betriebskonzept, zu dem mich die Hintergründe interessieren würden.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Zum Hp. Muldebrücke. Und: Dörrberg

Sören Heise @, Region Hannover, Montag, 09. Oktober 2017, 19:38 (vor 14 Tagen) @ JanZ

In meinem Kursbuch von 1995/96 findet sich dort, wo sich die Strecken von Leipzig nach Glauchau (inzwischen stillgelegt) und Döbeln trennen, der Hp Muldebrücke mit der Anmerkung „Halt zum Umsteigen; kein öffentlicher Zugang“. Man hatte ihn wohl temporär wegen Bauarbeiten eingerichtet. Die Züge nach Glauchau begannen (zumindest für Fahagäste) dort und nahmen die Anschlussreisenden aus den Zügen Leipzig–Döbeln auf und umgekehrt. Recht abenteuerliches Betriebskonzept, zu dem mich die Hintergründe interessieren würden.

Moin Jan,

das ist in Sachsen. Da weiß sachsenschiene.net bescheid. Oder Bescheid. Ursache war die Erneuerung des Kreuzungsbauwerks zwischen Muldentalbahn und BC-Linie, weshalb die Züge der ersteren dort auf einem Kopfgleis endeten. In Betrieb 28.5. bis 31.8.1995. Aktuell möchte die DRE als Pächterin übrigens die Muldentalbahn loswerden.

.

Zur Ausgangsfrage: Der Hp. Dörrberg ist auch nur nach einem kurzenn Fußweg erreichbar.

Viele Grüße
Sören

--
[image]

Verstehen Sie Bahnhof!
Europa: Linkliste Fahrplantabellen und mehr

Danke!

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Dienstag, 10. Oktober 2017, 09:18 (vor 14 Tagen) @ Sören Heise

Moin Jan,

das ist in Sachsen. Da weiß sachsenschiene.net bescheid. Oder Bescheid. Ursache war die Erneuerung des Kreuzungsbauwerks zwischen Muldentalbahn und BC-Linie, weshalb die Züge der ersteren dort auf einem Kopfgleis endeten. In Betrieb 28.5. bis 31.8.1995. Aktuell möchte die DRE als Pächterin übrigens die Muldentalbahn loswerden.

Danke für den Link, das war ja noch viel kurioser, als ich dachte.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Dörrberg

Sören Heise @, Region Hannover, Sonntag, 15. Oktober 2017, 21:25 (vor 8 Tagen) @ Sören Heise

Zur Ausgangsfrage: Der Hp. Dörrberg ist auch nur nach einem kurzenn Fußweg erreichbar.

Es waren allerdings oben am Bahnsteig Fahrzeugspuren sichtbar. Mit einem Geländewagen sollte es machbar sein, ich würde da nicht hochfahren. Wobei unten parken auch doof ist.

Bahnhöfe / -haltepunkte, die nicht per Auto erreichbar sind?

sb @, Montag, 09. Oktober 2017, 14:25 (vor 14 Tagen) @ Proeter

auch:

- München Marienplatz (Fußgängerzone komplett, OSM nicht aktuell)

(Leipzig Markt ist gemäß OSM über Katharinenstraße gerade noch so per Pkw "erreichbar"; analog Frankfurt(M) Hauptwache und Frankfurt(M) Konstablerwache.)

(Krzewina Zgorgelecka ist zumindest nicht direkt von Deutschland aus per Pkw erreichbar...)


Bei den Eisenbahnen i.S.d. Bergbahnen wären es:
- Riffelriss (Zugspitz-Zahnradbahn)
- Schneefernerhaus (Zugspitz-Zahnradbahn, nicht mehr im Regelbetrieb)
- Zugspitzplatt (Zugspitz-Zahnradbahn)
- Bergbahnhof Wendelstein (Wendelstein-Zahnradbahn)

Beispiel aus Thüringen: Papiermühle bei Stadtroda

Bambalouni ⌂, Bielefeld, Montag, 09. Oktober 2017, 14:33 (vor 14 Tagen) @ Proeter
bearbeitet von Bambalouni, Montag, 09. Oktober 2017, 14:34

Der Haltepunkt "Papiermühle (Stadtroda)", rund 6 Kilometer von Stadtroda in Ostthüringen entfernt, liegt mitten im Wald und ist meines Wissens nicht per Auto erreichbar. Es wurde aber bereits mehrfach darüber diskutiert, diesen Halt ersatzlos zu streichen, da nur sehr wenige Fahrgäste dort ein- und aussteigen. Aktuell ist der Haltepunkte ein Bedarfshalt und wird nur von der Regionalbahn (aktuell betrieben von der Erfurter Bahn) bedient.

Hier die Versteigerung des Bahnhofsgebäudes mit ein paar Infos zu dem Haltepunkt:
http://jena.otz.de/web/jena/startseite/detail/-/specific/Papiermuehle-im-Zeitzgrund-bei...

Beispiel aus China (und weitere)

Steffen ⌂ @, Montag, 09. Oktober 2017, 15:37 (vor 14 Tagen) @ Proeter

Bei unseren östlichen Nachbarn 5. Grades gibt es eine Metrostation, die nicht mit dem Auto erreichbar ist. Und auch zu Fuß nicht so ohne weiteres...
https://www.youtube.com/watch?v=IrQ7xuZG8Ww

Bei der Harzquerbahn haben die HP Sophienhof und Birkenmoor nur Anschluss an einen Wanderweg und es gibt einige weitere, die nicht direkt mit dem Auto angefahren werden können.

In Tschechien ist der Haltepunkt Potucky zastavka (Buchstabengirlanden bitte dazudenken) nur über einen Pfad erreichbar.

Und die Rhätische Bahn kennt so unbekannte Stationen wie Alp Grüm ;-)) , Cadera, Davos Laret und Cavadürli, die man mit etwas Glück mit einem sehr geländegängigen Fahrzeug erreichen kann.

--
[image]

Schmilka-Hirschmühle (S Bahn Dresden)

Eingleisigkeit @, Dresden, Montag, 09. Oktober 2017, 18:36 (vor 14 Tagen) @ Proeter

- kein Text -

Leipzig Markt?

sibiminus @, Montag, 09. Oktober 2017, 19:01 (vor 14 Tagen) @ Proeter

Am Markt fährt zwar die Buslinie 89, die kommt aber auch nur durch versenkbare Poller dorthin.

Oberkrozingen

Fehmarn_ICE @, Basel, Montag, 09. Oktober 2017, 19:25 (vor 14 Tagen) @ Proeter

Der Halt "Oberkrozingen" auf der Münstertalbahn von Bad Krozingen nach Münstertal (Schwarzwald) ist ebenfalls nur zu Fuß/Velo erreichbar.

Überhaupt nicht erreichbar: Saglians (CH)

Alphorn (CH), Montag, 09. Oktober 2017, 19:25 (vor 14 Tagen) @ Proeter

Nach der Schweiz war zwar explizit nicht gefragt, dieses Kuriosum möchte ich trotzdem noch erwähnen: Zum Bahnhof Saglians gibt es überhaupt keine Zugänge. Der Perron wird einzig zum stündlichen Umstieg zwischen der West-Ost-Linie von Samedan und der Süd-Nord-Linie Richtung Landquart/Chur (durch den Vereinatunnel) benutzt. Die maximale Umsteigezeit beträgt vier Minuten.

Überhaupt nicht erreichbar: Saglians (CH)

BHSH, Freitag, 13. Oktober 2017, 12:36 (vor 10 Tagen) @ Alphorn (CH)

Wenn ich mich richtig erinnere, ist Sagliains recht gut mit Pkw erreichbar... gibt es dort nicht mehr die Verladerampenzufahrt? Das ist doch neben dem Umsteigen auch ein wichtiger Grund des Bahnhofs überhaupt.

Überhaupt nicht erreichbar: Saglians (CH)

RhBDirk @, Köln und Hamburg, Freitag, 13. Oktober 2017, 12:39 (vor 10 Tagen) @ BHSH
bearbeitet von RhBDirk, Freitag, 13. Oktober 2017, 12:40

Wenn ich mich richtig erinnere, ist Sagliains recht gut mit Pkw erreichbar... gibt es dort nicht mehr die Verladerampenzufahrt? Das ist doch neben dem Umsteigen auch ein wichtiger Grund des Bahnhofs überhaupt.

Der Personenbahnhof (bzw Bahnsteige) für die Reisezüge ist lediglich mit der Bahn zu erreichen. Er ist aber natürlich auch so mit dem Auto oder zu Fuß zu erreichen. Man muss nur bei beiden Anreisemöglichkeiten illegal die Schienen kreuzen ;-)

Der Autoverlad ist vom Personenbahnhof räumlich und betrieblich getrennt.

Überhaupt nicht erreichbar: Saglians (CH)

BHSH, Freitag, 13. Oktober 2017, 12:48 (vor 10 Tagen) @ RhBDirk

Danke. Das mit der Trennung war mir nicht klar, dass es verschiedene Bahnhöfe sind.

Überhaupt nicht erreichbar: Saglians (CH)

ThomasK, Montag, 16. Oktober 2017, 00:56 (vor 8 Tagen) @ Alphorn (CH)

Nach der Schweiz war zwar explizit nicht gefragt, dieses Kuriosum möchte ich trotzdem noch erwähnen: Zum Bahnhof Saglians gibt es überhaupt keine Zugänge. Der Perron wird einzig zum stündlichen Umstieg zwischen der West-Ost-Linie von Samedan und der Süd-Nord-Linie Richtung Landquart/Chur (durch den Vereinatunnel) benutzt. Die maximale Umsteigezeit beträgt vier Minuten.


Als ich deine ersten drei Wörter las "Überhaupt nicht erreichbar" und dahinter CH las, dachte ich doch tatsächlich, dass als Antwort nun Jungfraujoch folgt. Wie konnte ich nur so daneben liegen! :)

Aber Mürren, Wengen und je nach Definition auch Zermatt, Sunnegga, Braunwald, Rigi und Stoos sind natürlich auch gute Antworten.

Selbstverständlich sind auch solche Antworten wie wie z.B. Pilatus, Gornergrat, Rotenboden, Riffelberg, Riffelboden, Riffelalp, Findelbach richtig. Riffelboden ist allerdings nur ein Betriebshalt.

Bettmeralp, Betten Dorf, Gimmelwald und Riederalp zählen allerdings nur dann, wenn man bei der Definition den Oberbegriff "spurgeführte Bahnen" zugrunde legt.

Da die Bettmeralp per Straße nicht erreichbar ist, wird eben der Müll-LKW eben von der Pendelbahn zur Bettmeralp gebracht.

https://www.youtube.com/watch?v=-CAKRVRYQQ8


Absolut professionell finde ich die ÖPNV-Informationsanzeige in der Bettmeralp-Bergstation. Sowohl über die direkte Seilbahn als auch über die Umsteigeverbindungsseilbahn via Betten Dorf werden alle erreichten Zugverbindungen ab Betten Richtung Brig und Richtung Andermatt angezeigt. Alle Zwischenstationen werden angezeigt mit den erreichten Umsteigezeiten. Fährt die Pendelbahn ab, dann werden automatisch alle Zeiten abgepasst. Absolut fantastisch. Im ÖPNV-Entwicklungsland Deutschland ist das natürlich nicht zu schaffen.

Bahnhöfe / -haltepunkte, die nicht per Auto erreichbar sind?

Regiosprinter @, Montag, 09. Oktober 2017, 21:21 (vor 14 Tagen) @ Proeter

Hallo,

aus der Reihe "Kuriositäten bei der Bahn" hier ein weiteres Beispiel aus der Geschichte:

In den 80er-Jahren war die Innbrücke auf der Strecke Mühldorf-Wasserburg marode.
Man richtete kurzerhand die Haltepunkte "Innbrücke Süd" und "Innbrücke Nord" ein.
Die Brücke selbst musste zu Fuß überquert werden...

Da die Innbrücke sich in beträchtlicher Höhe befindet, gehe ich davon aus, dass es keinerlei Möglichkeit gab, die prov. Haltepunkte mit einem Fahrzeug zu erreichen.

Alles nachzulesen hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Rosenheim%E2%80%93M%C3%BChldorf

Viele Grüße
Klaus

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum