Pressekonferenz „Fahrplan 2018“ (Thüringen) in Erfurt (Allgemeines Forum)

joerg-dd @, Dresden, Montag, 11. September 2017, 09:58 (vor 74 Tagen)
bearbeitet von joerg-dd, Montag, 11. September 2017, 09:58

Hallo,
heute findet eine Pressekonferenz „Fahrplan 2018“ und Start der Marketingkampagne in Erfurt statt.
https://www.thueringen.de/th9/tmil/presse/pm/100430/index.aspx

Ich bin mal gespannt, ob wir noch überrascht werden. An sich wurden ja hier schon alle Änderungen besprochen.

Viele Grüße
Jörg

Pressekonferenz „Fahrplan 2018“ (Thüringen) in Erfurt

joerg-dd @, Dresden, Montag, 11. September 2017, 16:22 (vor 74 Tagen) @ joerg-dd

Und hier die Infos vom MDR

Das ist die Liste der Wasserstofftechnologien :-)

PhilippK @, Montag, 11. September 2017, 16:24 (vor 74 Tagen) @ joerg-dd
bearbeitet von PhilippK, Montag, 11. September 2017, 16:25

- kein Text -

Dann jetzt richtit ;-)

joerg-dd @, Dresden, Montag, 11. September 2017, 16:31 (vor 74 Tagen) @ PhilippK

Und hier die Infos vom MDR

sinnlose Lobeshymnen

gus78 @, Montag, 11. September 2017, 17:37 (vor 74 Tagen) @ joerg-dd

Was soll solch eine Veranstalltung bringen? Man klopft sich gegenseitig auf die Schulter und lügt sich in die Tasche, dass alles besser und toller wird.

Jena - Leipzig ist ja nur ein Beispiel für eine deutliche Verschlechterung. Und manche Städte haben es scheinbar immer noch nicht mitbekommen, dass auch sie betroffen sind. Aus Hanau z.B. habe ich noch keinen Aufschrei vernommen, dass die ICE dort jetzt nur noch zweistündig halten.

sinnlose Lobeshymnen

CNL484, Dienstag, 12. September 2017, 10:57 (vor 73 Tagen) @ gus78

Warum auch Hanau hat super RE-RB-S-Bahn Anschluss an den ICE.

Angenehmer Umgang im Forum?!

GUM @, Dienstag, 12. September 2017, 11:05 (vor 73 Tagen) @ gus78

Was soll solch eine Veranstalltung bringen? Man klopft sich gegenseitig auf die Schulter und lügt sich in die Tasche, dass alles besser und toller wird.

Lieber gus78,

mir gefällt Dein Beitrag ganz und gar nicht. Du verwendest ziemlich viele negativ aufgeladene Wörter, um ein Standardinstrument der PR und Pressearbeit in den Dreck zu ziehen.

Natürlich gibt ein Unternehmen Neuerungen in einer strukturierten Kommunikationsform bekannt. Das ist in der Autoindustrie auch nicht anders, auch wenn hier die Belohnungen für die Journalisten anders aussehen....

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Angenehmer Umgang im Forum?!

gus78 @, Dienstag, 12. September 2017, 13:55 (vor 73 Tagen) @ GUM

Was soll solch eine Veranstalltung bringen? Man klopft sich gegenseitig auf die Schulter und lügt sich in die Tasche, dass alles besser und toller wird.

Lieber gus78,

mir gefällt Dein Beitrag ganz und gar nicht. Du verwendest ziemlich viele negativ aufgeladene Wörter, um ein Standardinstrument der PR und Pressearbeit in den Dreck zu ziehen.

Natürlich gibt ein Unternehmen Neuerungen in einer strukturierten Kommunikationsform bekannt. Das ist in der Autoindustrie auch nicht anders, auch wenn hier die Belohnungen für die Journalisten anders aussehen....

War denn meine Aussage falsch? Letztendlich hast du es ja selbst durch deinem Vergleich bestätigt.

Davon abgesehen bezog sich mein Beitrag ja nicht auf Kommentare hier im Forum, sondern auf die Veranstaltung. Was das Forum betrifft, so war ich viel entsetzter das hier stundenlang rassistische Beiträge stehebbleiben.

Bitte noch mal Deine Überschrift lesen. sinnlose Lobeshymn.

GUM @, Dienstag, 12. September 2017, 14:38 (vor 73 Tagen) @ gus78

War denn meine Aussage falsch? Letztendlich hast du es ja selbst durch deinem Vergleich bestätigt.

Die Überschrift empfinde ich als heftig. Ein staatseigenes Unternehmen versucht die eigenen Leistungen zu präsentieren und leistet einen Beitrag gegen den Klimawandel.

Das ist nicht sinnlos.

Was das Forum betrifft, so war ich viel entsetzter das hier stundenlang rassistische Beiträge stehebbleiben.

Ich verstehe schon was Du meinst :-)

Das Form wird aus Spaß, ehrenamtlich und zum gegenseitigen Gedankenaustausch betrieben. Da kann es natürlich nicht die Erwartung geben, dass eine Sofortmoderation möglich wäre.

Vielleicht einfach ein bisschen weniger heftig schreiben, dann ist es für alle angenehmer.

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Fehlender "Aufschrei"

ALR997 @, Dienstag, 12. September 2017, 12:38 (vor 73 Tagen) @ gus78

Was soll solch eine Veranstalltung bringen? Man klopft sich gegenseitig auf die Schulter und lügt sich in die Tasche, dass alles besser und toller wird.

In erster Linie Information, behaupte ich. Und wieso wird es nicht besser? Lass mich raten, du wohnst entweder vor Ort und dir wird irgendeine Verbindung weggenommen und deshalb erklärst du jetzt, es handelt sich im ganzen Land um eine kollektive Verschlechterung?
Oder wohnst du ganz woanders und regst dich nur über etwas auf was dich gar nicht betrifft?

Jena - Leipzig ist ja nur ein Beispiel für eine deutliche Verschlechterung. Und manche Städte haben es scheinbar immer noch nicht mitbekommen, dass auch sie betroffen sind. Aus Hanau z.B. habe ich noch keinen Aufschrei vernommen, dass die ICE dort jetzt nur noch zweistündig halten.

Das ist doch lobenswert, dass nicht jeder gleich in Hysterie verfällt so wie du jetzt. Mal Butter bei die Fische, bei Hanau reden wir über einen rechnerischen Zug pro Stunde, der in Summe von einem Bahnhof verschwindet, an dem noch zwei andere Fernzüge (insgesamt) und locker acht Regionalzüge (je Richtung) pro Stunde verkehren, entlang einer Linie, die ein Einzugsgebiet von gut zehn Millionen Menschen hat und bei der dadurch die Anbindung einer nicht-einmal-Großstadt verloren geht - während wohlgemerkt die Verbindung zweistündlich bestehen bleibt. Und in der Stunde, in der der 11 fährt, muss man nun eben erst nach Frankfurt oder Fulda fahren und dort zusteigen. Natürlich ist das ärgerlich, aber die DB macht das ja nicht um die Leute zu quälen, sondern weil es trassenmäßig nicht mehr passt, wenn parallel der ICE über Erfurt fährt.

Und zwischen Jena und Leipzig dürfte es auch nur um den zweistündlichen ICE gehen, der da verloren geht, also auch kein riesiges Drama. Auch hier: das lässt sich so nicht ändern, da die Infrastruktur eben sagt "Erfurt" und nicht "Jena" - und nebenbei bemerkt: der Aufgabenträger prüft dann auch etwaigen Handlungsbedarf und wenn er den nicht sieht, dann scheint der auch nicht unbedingt vorhanden zu sein.

Jede Rücknahme im Angebot ist natürlich schade, umso mehr, wenn dieses auch genutzt wurde, aber man muss auch mal ehrlich sein und sagen, man stellt hier deutliche Verbesserungen und infrastrukturelle Engpässe einer Leistungsverkleinerung in marginalem Umfang gegenüber und erwartet dann noch einen Aufschrei?

Liebe Grüße

Früher gab es selbst von Wernigerode nach Dresden FV.

ktmb @, iOS, Dienstag, 12. September 2017, 12:45 (vor 73 Tagen) @ ALR997
bearbeitet von ktmb, Dienstag, 12. September 2017, 12:46

Das sagte mir neulich ein*e Schaffner*in. Heute wird im Osten gekürzt wo es geht. Schade, dass eine Stadt wie Jena mittelfristig nur noch auf NV angewiesen ist.

--
[image]
Übrigens sind die FDP und die AfD gegen mehr Fahrräder.

Früher gab es selbst von Wernigerode nach Dresden FV.

ALR997 @, Dienstag, 12. September 2017, 12:51 (vor 73 Tagen) @ ktmb

Naja heute ist man selbst mit den zwei Umstiegen und nur NV-Nutzung noch 20 Minuten schneller - man möge hoffen, diejenigen, die diese Strecke fahren, können es verkraften. Und wer gerne FV fahren möchte, fährt mit dem HEX nach Halle oder Magdeburg und ist mitunter sogar über eine Stunde schneller unterwegs.

Also wirklich schlechter ist es heute nicht unbedingt...

Früher gab es selbst von Wernigerode nach Dresden FV.

flierfy, Dienstag, 12. September 2017, 14:31 (vor 73 Tagen) @ ktmb

Dafür gab's früher (das heisst noch bis Dezember) keinen Fernverkehr zwischen Erfurt und Nürnberg bzw München. Und diese Verbindung ist allemal wichtiger als Wernigerode-Dresden.

Früher (TM) war alles besser! *HUST*

Paladin @, Hansestadt Rostock, Dienstag, 12. September 2017, 14:37 (vor 73 Tagen) @ ktmb

- kein Text -

Fehlender "Aufschrei"

gus78 @, Dienstag, 12. September 2017, 14:00 (vor 73 Tagen) @ ALR997

Ich habe nicht bestritten, das nich vieles besser wird, leider fehlt mir von Seiten der DB der Hinweis auf die Nachteile.

Davon abgesehen ist das Thema bzw. der Sinn und Unsinn der SFS hinreichend hier diskutiert wurden.

Fehlender "Aufschrei"

Mario-ICE, Dienstag, 12. September 2017, 17:04 (vor 73 Tagen) @ ALR997

Was soll solch eine Veranstalltung bringen? Man klopft sich gegenseitig auf die Schulter und lügt sich in die Tasche, dass alles besser und toller wird.


In erster Linie Information, behaupte ich. Und wieso wird es nicht besser? Lass mich raten, du wohnst entweder vor Ort und dir wird irgendeine Verbindung weggenommen und deshalb erklärst du jetzt, es handelt sich im ganzen Land um eine kollektive Verschlechterung?
Oder wohnst du ganz woanders und regst dich nur über etwas auf was dich gar nicht betrifft?

Jena - Leipzig ist ja nur ein Beispiel für eine deutliche Verschlechterung. Und manche Städte haben es scheinbar immer noch nicht mitbekommen, dass auch sie betroffen sind. Aus Hanau z.B. habe ich noch keinen Aufschrei vernommen, dass die ICE dort jetzt nur noch zweistündig halten.


Das ist doch lobenswert, dass nicht jeder gleich in Hysterie verfällt so wie du jetzt. Mal Butter bei die Fische, bei Hanau reden wir über einen rechnerischen Zug pro Stunde, der in Summe von einem Bahnhof verschwindet, an dem noch zwei andere Fernzüge (insgesamt) und locker acht Regionalzüge (je Richtung) pro Stunde verkehren, entlang einer Linie, die ein Einzugsgebiet von gut zehn Millionen Menschen hat und bei der dadurch die Anbindung einer nicht-einmal-Großstadt verloren geht - während wohlgemerkt die Verbindung zweistündlich bestehen bleibt. Und in der Stunde, in der der 11 fährt, muss man nun eben erst nach Frankfurt oder Fulda fahren und dort zusteigen. Natürlich ist das ärgerlich, aber die DB macht das ja nicht um die Leute zu quälen, sondern weil es trassenmäßig nicht mehr passt, wenn parallel der ICE über Erfurt fährt.

Und zwischen Jena und Leipzig dürfte es auch nur um den zweistündlichen ICE gehen, der da verloren geht, also auch kein riesiges Drama. Auch hier: das lässt sich so nicht ändern, da die Infrastruktur eben sagt "Erfurt" und nicht "Jena" - und nebenbei bemerkt: der Aufgabenträger prüft dann auch etwaigen Handlungsbedarf und wenn er den nicht sieht, dann scheint der auch nicht unbedingt vorhanden zu sein.

Jede Rücknahme im Angebot ist natürlich schade, umso mehr, wenn dieses auch genutzt wurde, aber man muss auch mal ehrlich sein und sagen, man stellt hier deutliche Verbesserungen und infrastrukturelle Engpässe einer Leistungsverkleinerung in marginalem Umfang gegenüber und erwartet dann noch einen Aufschrei?

Liebe Grüße

Man liest es das du weit weg bist. Schreibst viel, ohne Recherche. Na vielleicht doch mal besser informieren.

Wow, Mario-ICE, bist ja richtig gesprächig heute...

ALR997 @, Dienstag, 12. September 2017, 23:00 (vor 72 Tagen) @ Mario-ICE

Man liest es das du weit weg bist. Schreibst viel, ohne Recherche. Na vielleicht doch mal besser informieren.

Schade, dass dein sprichwörtlicher Atem nicht gereicht hat, um mal ein Beispiel zu nennen wo ich (gegebenenfalls mag das ja sogar stimmen) schlecht oder falsch informiert war. Ich bin mir nämlich relativ sicher, dass ich nicht drei Absätze lang nur fehlerhafte Angaben gemacht habe. Insofern scheints ja doch eher deine leidenschaftliche Nörgelei, als berechtigte Kritik zu sein, die du hier äußerst.

Wow, Mario-ICE, bist ja richtig gesprächig heute...

Mario-ICE, Mittwoch, 13. September 2017, 20:58 (vor 72 Tagen) @ ALR997

Man liest es das du weit weg bist. Schreibst viel, ohne Recherche. Na vielleicht doch mal besser informieren.


Schade, dass dein sprichwörtlicher Atem nicht gereicht hat, um mal ein Beispiel zu nennen wo ich (gegebenenfalls mag das ja sogar stimmen) schlecht oder falsch informiert war. Ich bin mir nämlich relativ sicher, dass ich nicht drei Absätze lang nur fehlerhafte Angaben gemacht habe. Insofern scheints ja doch eher deine leidenschaftliche Nörgelei, als berechtigte Kritik zu sein, die du hier äußerst.

Na dann fangen wir mal an. Im Gegensatz zu Hanau verliert Jena einen ICE-Anschluss, der stündlich und nicht zweistündlich bedient wurde. Seit Jahren fordert die Region einen entsprechenden Ersatz an die entsprechenden Fernverkehrsknoten. Über die Jahre haben sich gerade in der Relation Leipzig - Jena auch Fernpendler etabliert. Für die bedeutet der kommende Fahrplan täglich etwa 45 Minuten mehr Lebenszeit im Zug zu verbringen. Nicht zu vergessen, dass jetzt ein Techologiestandort mit 110 000 Einwohnern und zahlreichen Einpendlern mit solchen Haltepunkten wie Kötzschau oder Leipzig-Miltitz gleichgestellt sind. Das wird als das größte Manko angesehen.
Gut konnte das beobachtet werden als die Linie 28 in diesem Sommer über Erfurt umgeleitet wurde und regelmäßig der entsprechende SE 15 im Leipziger Umland voll war. Fernreisende mit Koffern hatten nicht selten erstmal einen Stehplatz. Weitere Nachteile waren z.B. das nur ein 2-Stunden-Takt bestand, in der anderen Stunde gab es keinen Anschluss in Naumburg an Züge der Saalbahn.

Hoch brisant wird es bei den Bestellungen der Aufgabenträger. Um in dieser Relation vernünftige Nahverkehrskonzepte anzubinden müssen gleich 3 Aufgabenträger (NVS für Thüringen, NASA für Sachsen-Anhalt und der ZVNL als einer der Aufgabenträger für Sachsen) ihre Verkehre koordinieren mit höchst unterschiedlichen Interessenlagen. Man kann sich vorstellen, das hier nicht unbedingt sofort was sinnvolles herauskommt. Positiv wird sicher die neue RE-Linie 18 Jena - Halle sein, die zweistündlich Anschluss an die ICE-Linie 18 Richtung Berlin bietet. Dumm nur, wenn von den paar Zugpaaren in den Mittagsstunden ein Takt ins Leere läuft, da die Linie 18 da nicht fährt und die ersatzweise fahrende Linie 29 nicht erreicht wird. Nebenbei bietet diese Linie in Naumburg Anschluss an den RE 17 Erfurt - Leipzig, so dass zumindest in der anderen Stunde eine Verbindung mit Umstieg nach Leipzig besteht.
Die Krux im neuen Denken ist das Politiker nur noch den ICE oder eine S-Bahn als toll empfinden und mittelgroße Städte nur noch auf diesem Weg angebunden werden soll.
Gäbe noch viel zu schreiben, ich habe gerade mal die Fahrzeit des ICE 1505 aus dem Jahr 2007 in der Relation Jena - München herausgesucht. Du kannst mal schauen wo wir 2018 mit NBS stehen (Sprinterzüge ausgenommen).

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum