ÖBB Nightjet - Schweiz-Norddeutschland - neue Linienführung (Allgemeines Forum)

Nachtzugfan @, Magdeburg, Sonntag, 16. Juli 2017, 11:32 (vor 71 Tagen)

Der Lokalteil der Magdeburger Lokalzeitung ist nicht unbedingt für neueste Nachtzugnachrichten bekannt, aber nun findet sich dort folgender Hinweis zu den ÖBB-Nightjetverbindungen von der Schweiz nach Berlin/Hamburg:

Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2017 bekommen die EN 470/471 eine neue Linienführung:

„Die Trennung ist in Göttingen geplant, damit ergibt sich

  • ein Ast Hannover–Hamburg sowie
  • ein Ast Magdeburg–Berlin

Mitgeteilt wird dies vom ÖBB-Pressesprecher.

Einschätzung:

  • Vorteile:

Damit dürfte sich für die nunmehr spätere Ankunft in Berlin eine wesentliche Verbesserung für die meisten Fahrgäste ergeben, weil bislang für die Ankunft in Berlin arg früh geweckt wurde.

Und die Ankunft in Hamburg wird vermutlich wesentlich früher erfolgen; auch das ist eine wesentliche Verbesserung zum bisherigen Fahrplan.
Und schließlich erhält Hannover wieder eine Nachtzugverbindung in die Schweiz, auch Göttingen und Magdeburg sind nun angebunden.

  • Nachteile:

Andererseits verlieren Halle und Erfurt die Nachtzughalte. Der Großraum Leipzig und erst recht Dresden sind damit von der Nachtzugverbindung in die Schweiz abgeschnitten.

Und es steht auch fest, daß jedenfalls es jedenfalls im kommenden Fahrplanjahr nur die eine einzige ÖBB-Nachtzugverbindung von Norddeutschland in die Schweiz gibt. Im Vergleich zu den Cityline-Zeiten (damals Hamburg-Hannover-Schweiz plus Berlin/Prag in die Schweiz) ist das nach wie vor eine erhebliche Ausdünnung, auch weil es bei der Abfahrt in der Schweiz keine Auswahlmöglichkeit gibt.

ÖBB Nightjet - Schweiz-Norddeutschland - neue Linienführung

caboruivo ⌂ @, CH, Sonntag, 16. Juli 2017, 13:06 (vor 71 Tagen) @ Nachtzugfan
bearbeitet von caboruivo, Sonntag, 16. Juli 2017, 13:09

Salü

Ja, aktuell ist das vorgesehen. Man muss aber sagen, dass eine Ankunft 03:39 in Erfurt und 04:55 in Halle/Saale nicht gerade attraktiv war. Ich nehme an, der Hamburger Ast wird einen Halt in Hannover erhalten, vielleicht ergibt sich da etwas mit Anschlüssen in Richtung Halle/Leipzig oder Dresden, eventuell auch ab Berlin.

Wie sich das Angebot entwickeln wird, wird sich zeigen. Prag wird ja ab der Schweiz durch den Wiener Walzer abgedeckt und Amsterdam würde so schnell nicht wieder ins Programm kommen. Düsseldorf ist ja bereits mit zwei Teilzügen ab Wien und Innsbruck angeschlossen.

Gruss

--
Nur falsche Prinzen reiten auf dem Schimmel, richtige in der Lokomotive

ÖBB Nightjet - Schweiz-Norddeutschland - neue Linienführung

ICE 102, Sonntag, 16. Juli 2017, 13:29 (vor 71 Tagen) @ caboruivo

Mit Halle ist es schon blöd, weil es halt die erste und letzte Direktverbindung nach Berlin ist. Immerhin fährt der letzte ICE um 17:00 Uhr nach Halle, danach ist bis zum nightjet nichts mehr!!! (montags und dienstags gibt es noch einen Umleiter gegen 19:00) und die Umsteigemöglichkeit in Bitterfeld ist jetzt auch nicht wirklich vorteilhaft.

Da haben einige Pendler den Sitzwagen bis Halle gerne gewählt, ist ja auch bequem. Wenn diese Pläne wirklich kommen sollten, erwarte ich von der DB einen ausgeweiteten Takt: 19:00, 21:00, 23:00. Müssen ja nicht unbedingt ICEs sein, zur Not gibt es für die ICs ja noch die ABS nach Erfurt.

ÖBB Nightjet - Schweiz-Norddeutschland - neue Linienführung

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Sonntag, 16. Juli 2017, 14:29 (vor 71 Tagen) @ ICE 102

Wenn diese Pläne wirklich kommen sollten, erwarte ich von der DB einen ausgeweiteten Takt: 19:00, 21:00, 23:00. Müssen ja nicht unbedingt ICEs sein, zur Not gibt es für die ICs ja noch die ABS nach Erfurt.

Berlin-Halle wird es nächstes Jahr deutlich mehr Züge geben, auch abends.

--
Weg mit dem 4744!

ÖBB Nightjet - Schweiz-Norddeutschland - neue Linienführung

ICE 102, Sonntag, 16. Juli 2017, 16:21 (vor 71 Tagen) @ JeDi

Das klingt interessant, hast du dazu weitere Infos, einen Link o.ä.? :)

ÖBB Nightjet - Schweiz-Norddeutschland - neue Linienführung

Zauberpilz @, Sonntag, 16. Juli 2017, 17:45 (vor 71 Tagen) @ ICE 102

Das klingt interessant, hast du dazu weitere Infos, einen Link o.ä.? :)

Es wird eine neue Linie Berlin-Frankfurt geben (im 2h-Takt?), die in Halle halten wird. Dazu noch ein paar Züge Berlin-München, die ggfs. in Halle halten. Müsste irgendwo zwischen 8 und 12 Züge pro Richtung in Halle machen in 2018 aus Berlin.

Korrektur

MvG, Montag, 17. Juli 2017, 10:16 (vor 70 Tagen) @ Zauberpilz

Das klingt interessant, hast du dazu weitere Infos, einen Link o.ä.? :)

Na da hast du aber einiges, also eigentlich alles, durcheinandergehauen.

Es wird eine neue Linie Berlin-Frankfurt geben (im 2h-Takt?), die in Halle halten wird.

Nein, es wird eine bestehende Linie Berlin - Frankfurt im 2h-Takt umgelegt, die in Leipzig halten wird.
Die bestehende Linie 15 Berlin - Halle - Frankfurt mit 4 Zugpaaren bleibt bestehen.

Dazu noch ein paar Züge Berlin-München, die ggfs. in Halle halten. Müsste irgendwo zwischen 8 und 12 Züge pro Richtung in Halle machen in 2018 aus Berlin.

Nein, eine Linie Berlin - München im 2h-Takt wird vollständig halten. Zusätzlich verkehren drei Sprinter Berlin - München, die ebenfalls alle in Halle halten werden. Es werden also 12-15 Zugpaare zwischen Berlin und Halle werden im Jahr 2018 (Die Formulierung "in 2018" stammt aus dem englischen und ist im Deutschen ein grober Grammatik-Fehler) und sowas wie ein annähernd stündliches Angebot bilden.

ÖBB Nightjet - Schweiz-Norddeutschland - neue Linienführung

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Sonntag, 16. Juli 2017, 15:27 (vor 71 Tagen) @ caboruivo

"Man muss aber sagen, dass eine Ankunft 03:39 in Erfurt und 04:55 in Halle/Saale nicht gerade attraktiv war."

Was soll an diesen nächtlichen Stopps unattraktiv sein? Die EN haben Sitzwagen und Leute sind nun mal auch nachts unterwegs. Das Leben spielt sich nicht nur zwischen 5 und 23 Uhr ab. Ich finde es ebenfalls sehr bedauerlich, daß man die Halte Halle und Erfurt aufgeben will. Das Land Sachsen hätte einen RE Dresden - Leipzig bis nach Halle als passenden Zubringer fahren lassen können.

Gruß
Olaf

ÖBB Nightjet - Schweiz-Norddeutschland - neue Linienführung

Provodnik, Sonntag, 16. Juli 2017, 20:18 (vor 71 Tagen) @ Alibizugpaar

"Man muss aber sagen, dass eine Ankunft 03:39 in Erfurt und 04:55 in Halle/Saale nicht gerade attraktiv war."

Was soll an diesen nächtlichen Stopps unattraktiv sein? Die EN haben Sitzwagen und Leute sind nun mal auch nachts unterwegs.


Ja, aber der Fokus des ÖBB-Nachtzugs liegt auf echten Nachtreisenden im Schlaf- und Liegewagen.
Bessere Zeiten in Berlin und Hambvurg sowie zusätzlich die Bedienung von Hannover (und kleineren Städten wie eben Magdeburg) zu akzeptabler Zeit bringen in Summe sicher mehr als die Halte in Erfurt und Halle zu nachtschlafender Zeit.


Provodnik

ÖBB Nightjet - Schweiz-Norddeutschland - neue Linienführung

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Sonntag, 16. Juli 2017, 21:56 (vor 71 Tagen) @ Provodnik

Ist klar. Aber so ein großer Fahrzeitenunterschied besteht nicht zwischen den Varianten Erfurt bzw. neu Göttingen.

Wahrscheinlich wäre ein Flügelzug Berlin - Halle - Erfurt - Fulda zu lang und ungünstig, wenn die Lok den Gegenzug rechtzeitig und mit Zeitpuffer zur Rückfahrt aufnehmen soll.

Gruß
Olaf

ÖBB Nightjet - Schweiz-Norddeutschland - neue Linienführung

ICE-TD, Sonntag, 16. Juli 2017, 17:50 (vor 71 Tagen) @ caboruivo

Salü

Ja, aktuell ist das vorgesehen. Man muss aber sagen, dass eine Ankunft 03:39 in Erfurt und 04:55 in Halle/Saale nicht gerade attraktiv war. Ich nehme an, der Hamburger Ast wird einen Halt in Hannover erhalten, vielleicht ergibt sich da etwas mit Anschlüssen in Richtung Halle/Leipzig oder Dresden, eventuell auch ab Berlin.

Für Reisende Ri. Halle/Leipzig macht doch ein Umstieg in Magdeburg viel mehr Sinn. Nach Dresden muß man sehen, da gehts vielleicht über Berlin schneller.

Wo kaufen die ÖBB die zusätzliche Lok ein?

Blaschke, Osnabrück, Sonntag, 16. Juli 2017, 19:11 (vor 71 Tagen) @ Nachtzugfan
bearbeitet von Blaschke, Sonntag, 16. Juli 2017, 19:11

Huhu.

Müßte ja ne schöne Nachtschicht Berlin Göttingen Berlin geben ...

Schöne Grüße von

jörg

--
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jeder ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)

Wo kaufen die ÖBB die zusätzliche Lok ein?

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Sonntag, 16. Juli 2017, 21:48 (vor 71 Tagen) @ Blaschke
bearbeitet von Alibizugpaar, Sonntag, 16. Juli 2017, 21:52

Bestimmt bei DB Cargo. Dann geht es unter infernalem Gebrüll einer 232 vorbei am Harzvorland und entlang der Börde. Wer will da im WL oder Bc noch freiwillig schlafen?

Gruß
Olaf

Jep. Der Großrusse ...

Blaschke, Osnabrück, Sonntag, 16. Juli 2017, 21:54 (vor 71 Tagen) @ Alibizugpaar

Hallo.

Bestimmt bei DB Cargo. Dann geht es unter infernalem Gebrüll einer 232 vorbei an Harzvorland und der Börde.


Ja, genial. Dann baue ich im ersten Wagen eine Seitenscheibe aus ...

Beim letzten Mal war ich so rattenfertig, dass ich das Spektakel mit dem Großrussen weitgehend verschlafen habe. War im Nachtzug Prag Frankfurt. Der plüschige tschechische Liegewagen ließ mich aber gemütlich schlafen. Wobei der Schaffner laut Zettel alle Stunde das WC checkte auf Sauberkeit. Waren das noch Zeiten ...


Schöne Grüße von

jörg

--
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jeder ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)

Jep. Der Großrusse ...

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Sonntag, 16. Juli 2017, 22:09 (vor 71 Tagen) @ Blaschke

Jörg, die Seitenscheibe lässt Du bitte drin, nichts wird ausgebaut. Dies ist ein ernster Fingerzeig!

Mit dem D Frankfurt - Nürnberg - Prag bin ich auch mal gefahren. Ludmilla war schön zu hören. Besonders nett war die tiefnächtliche Spindkontrolle der Grenzschutzbehörden. Da träumte ich schön wie Werner (im Krankenhaus) vom blonden Hawaiimädchen am Strand, als plötzlich das Licht im Liegewagenabteil anging und eine amtliche Schirmmütze meinte "Gölkljhsngioclhuigmcsdglmöoioighzguil!"

Mein Liegenachbar übersetzte aus dem Jenseits "Ausweise vorzeigen..." Dann Licht aus, rummms Tür zu und dann vom Nachbarabteil rummms "Gölkljhsngioclhuigmcsdglmöoioighzguil!"

Auf tschechischer Seite dann morgens 1 Stunde vor Prag geweckt vom tacktack - tacktack - tacktack der Schienenstösse. Und mir war irgendwie auch so, als würde der Bc-Betreuer mit Röntgenblicken jeden auf's Klo verfolgen. Ständig streckte der seine Nase in Richtung Klokabine.

Gruß
Olaf

Wo kaufen die ÖBB die zusätzliche Lok ein?

agw @, NRW, Sonntag, 16. Juli 2017, 23:54 (vor 71 Tagen) @ Blaschke

Laut DS/DSO soll es die CD Vetron werden, die sonst über Nacht in Hamburg stände.

Apropos Nightjet - was ist in letzter Zeit mit dem 491 los?

HH-Ole @, Sonntag, 16. Juli 2017, 23:28 (vor 71 Tagen) @ Nachtzugfan

Nicht ganz zum Thema, aber ich möchte keinen neuen Thread aufmachen:
Der EN 491 Hamburg-Wien ist in den letzten Monaten systematisch stark verspätet, ist mir schon öfter bei meinen spätabendlichen Visiten in Hannover Hbf aufgefallen und die Statistik auf Zugfinder meldet je nach betrachtem Zeitraum durchschnittlich 40-70 Minuten, Fünf-Minuten-Pünktlichkeit unter 20%. Kennt jemand die Gründe hierfür? Wird da bald Abhilfe geschaffen?
Ich muss ab und zu dienstlich nach Wien, und bei Terminen um 9:30 Uhr ist das nicht so optimal wenn über 60 Minuten Verspätung regelmäßig auftreten. Außerdem gefällt mir das aktuelle Schlafwagen-Material nicht so gut wie die Comfortline-Doppelstöcker, die es in diesem Zug vor dem "Nightjet"-Zeitalter gab. So wird es beim nächsten mal wohl leider wieder der ICE am Vortag oder ein Flugzeug, so sehr ich den Nachtzug liebe...

P.S. Nordwärts mit EN 490 klappt es einigermaßen, auch keine Traumwerte bei der Pünklichkeit, aber für Nachtreiseverkehr im Rahmen.

Apropos Nightjet - was ist in letzter Zeit mit dem 491 los?

CNL484, Sonntag, 16. Juli 2017, 23:54 (vor 71 Tagen) @ HH-Ole

Hagt wohl beim Autoverladen. Heute auch wieder verspätet.So wie ich es verstanden habe,soll alles Reibungslos erst zum Fahrplanwehsel alles wieder laufen.

ev. wenigstens Nacht-IC als Ersatz?

MvG, Montag, 17. Juli 2017, 10:26 (vor 70 Tagen) @ Nachtzugfan

Ich sehe den Wegfall der Nachtverbindung für Mitteldeutscland auch als große Einschränkung. Ich nutze sie auch gelegentlich zwischen Halle (Leipzig) und Zürich, bzw Süddeutschland. Die frühe Ankunft war zuletzt zwar tatsächlich unangenehm, aber immernoch besser, als einen ganzen Tag im Zug zu verbringen. Wochenendtouren da runter sind dann wohl Geschichte´, zumindest per Bahn. Auch als Spätverbindung aus Berlin war der Zug wichtig und nützlich. Und auch wenn nächstes Jahr der letzte ICE nach Halle nicht schon 17 Uhr verkehrt, wird es in der 22 Uhr Zeitlage trotzdem keinen Ersatz geben und wenn, dann nur Sonntags und mit ganz viel Gnade, auch Freitags.

Wird die DB wenigstens den Nacht-IC Berlin - Leipzig - STuttgart - München ganzjährig anbieten?

Wagenmaterial?

Schwarzwaldbahner, Donnerstag, 24. August 2017, 23:39 (vor 32 Tagen) @ Nachtzugfan

Hallo,

gibt es schon Infos zum dann in den jeweiligen Zugteilen eingesetztem Wagenmaterial, v.a. den Schlafwagen...?

LG Schwarzwaldbahner

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum