[AT] Neue Fernverkehrshalte ab Dezember (Allgemeines Forum)

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Samstag, 15. Juli 2017, 21:04 (vor 72 Tagen)
bearbeitet von J-C, Samstag, 15. Juli 2017, 21:07

1 ICE-Paar wird in Schärding, aktuell 12 Minuten von Passau entfernt, zusätzlich stehen bleiben

Der Zug fährt von Schärding nach 9 Uhr in Richtung Deutschland und kommt so nach 20 Uhr in Schärding eben aus Deutschland an.
So kriegt die oberösterreichische Gemeinde tatsächlich eine Direktverbindung an die "große weite Welt". Es ist eben das Zugpaar, das in den bisherigen Trassen bleibt. Über die Veränderungen der anderen Züge wurde schon vor längerer Zeit hier diskutiert. Dies wurde im Rahmen des Umbaus jenen Bahnhofes verkündet.

Wer sich fragt, wieso im Artikel davon die Rede ist, dass die Station wieder einen Fernverkehrsanschluss erhält, nun, vor mehreren Jahren hielt dort ein Nachtzugpaar, wie ich in Erfahrung bringen konnte. Jetzt ist's eben ein ICE.

Ich hab das auch als Gelegenheit gesehen, den Fahrplan auf der Strecke Wels-Passau zu schauen und musste feststellen, dass dagegen die REs Hamburg-Büchen ja geradezu ordentlich sind.

Ganz ehrlich, was ist das für 1 Fahrplan?! Das als Takt zu bezeichnen, wäre ja ein absoluter Euphemismus.

Aber das nur nebenbei.

Der nächster Kandidat wäre die Station Neumarkt-Köstendorf, auf der die Railjets zwischen Wien und Salzburg aktuell noch durchfahren.

Auch hier wurde eine Erneuerung der Station gemacht, mit der ein Halt der IC-Railjets einhergeht.

Das sind die Neuerungen bezüglich Fernverkehrshalte, die ich jetzt kenne.

Warum ich das poste?

Damit die, die nächstes Jahr in Österreich urlauben wollen, darüber Bescheid wissen. Könnte sein, dass wer davon profitiert, in Neumarkt-Köstendorf umsteigen zu können vom Railjet aus ;-)

--
[image]

Ausreichend Puffer ist im Fahrplan

JumpUp @, Samstag, 15. Juli 2017, 23:20 (vor 72 Tagen) @ J-C

Der Halt kann wahrscheinlich ohne irgendwelche Veränderungen im gesamten Fahrplan einfach durch die großzügigen Puffer ermöglicht werden.

Nur frage ich mich: Warum wird für den 2-Stunden Takt der ICE Nürnberg - Wien der Takt geändert (zukünftig straffer Fahrplan, kein Halt in Wels und dafür 25 Minuten frühere Ankunft bzw. spätere Abfahrt in Wien Hbf), während ein Zugpaar hier aus der Reihe tanzt?

Von "Tagesrandlage" kann man hier ja auch nicht sprechen...

Ausreichend Puffer ist im Fahrplan

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Samstag, 15. Juli 2017, 23:31 (vor 72 Tagen) @ JumpUp

Joah, ersteres denk ich auch, wäre sonst kritisch um Salzburg.

Bei letzteren denke ich, wollten die ÖBB nicht alle Halte in Wels aufgeben und den Status Quo dort behalten.

Der Vorteil der neuen Trasse ist neben der wesentlich kürzeren Fahrtzeit eine Integration in den Taktknoten Linz. Damit haben viele Gemeinden, die an diesen Taktknoten angeschlossen sind, kürzere Fahrtzeiten nach Wien.

Überspitzt ausgedrückt profitieren alle Orte außer Wels davon.

Auf Folien 44 und 45 von dem Dokument aus letztem Jahr geblickt, könnte man meinen, dass das aber kein Dauerzustand sein soll, sondern dass man langfristig Wels wieder zurückholen will. Ist ja auch nicht im Interesse der ÖBB , den Halt von Wels aufzugeben.

--
[image]

Ausreichend Puffer ist im Fahrplan

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Sonntag, 16. Juli 2017, 11:15 (vor 71 Tagen) @ JumpUp

Nur frage ich mich: Warum wird für den 2-Stunden Takt der ICE Nürnberg - Wien der Takt geändert (zukünftig straffer Fahrplan, kein Halt in Wels und dafür 25 Minuten frühere Ankunft bzw. spätere Abfahrt in Wien Hbf), während ein Zugpaar hier aus der Reihe tanzt?

Trassenprobleme in Österreich.

--
Weg mit dem 4744!

(mögliche) Puzzleteile bezüglich des ICEs

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Sonntag, 16. Juli 2017, 00:48 (vor 72 Tagen) @ J-C
bearbeitet von J-C, Sonntag, 16. Juli 2017, 00:52

Bekannt ist, dass der ICE nicht halten wird in Wels.

Doch offenbar ist das nur ein Puzzleteil, von denen ich weitere hab.

Man beachte in dem Bereich Folien 44 und 45

Ich bin nicht Sherlock Holmes, sehe aber einen Zusammenhang. Schließlich zeigt der Plan zweifelsfrei die Änderung ab Dezember auf der Relation Linz-Passau. Auf Folie 45 kommt der Halt in Wels zurück. Warum?
Darum!

Und am Ende haben wir ein Puzzle, was ich zumindest gut gelöst finde:

Zuerst erhalten die ICEs die schnellere Fahrplanlage, können aber aufgrund der Kapazität zwischen Linz und Wels nicht in Wels halten, der IC-Railjet würde sonst auflaufen.

Doch das wird langfristig gelöst, die Strecke Linz-Wels wird schließlich viergleisig ausgebaut. Wobei ich da befürchte, dass sich das hinziehen könnte, Anrainer hätten es lieber, wenn man Hörsching nicht umfahren würde, sondern weiterhin dort halten würde.

So ziemlich das Gegenteil von NIMBY, eher so PIMBY - Please in my backyard ;-)

Also das kann länger dauern, projektiert ist die Unsetzung von 2020 bis 2026.

Und das passt auch wunderbar zum ITF 2025+.

Ab dann wird vorraussichtlich Wels wieder ein ICE-Halt sein und sogar noch besser angebunden sein - wenn es so ist, wie ich kombinierte.

Kurz, man legt die Linien schon jetzt so passend, dass sie in Zukunft mit den Ausbauten mit nicht so großen Änderungen wie ein Legostein draufgesetzt werden können.

Schaut logisch aus. Findet ihr meine Theorie schlüssig?

--
[image]

Linie 91 soll um 30 Minuten gedreht werden

Karolinger, Sonntag, 16. Juli 2017, 22:26 (vor 71 Tagen) @ J-C

Und das passt auch wunderbar zum ITF 2025+.

Ab dann wird vorraussichtlich Wels wieder ein ICE-Halt sein und sogar noch besser angebunden sein - wenn es so ist, wie ich kombinierte.

Kurz, man legt die Linien schon jetzt so passend, dass sie in Zukunft mit den Ausbauten mit nicht so großen Änderungen wie ein Legostein draufgesetzt werden können.

Schaut logisch aus. Findet ihr meine Theorie schlüssig?

In Deutschland soll die Linie 31 ab Mainz nach Stuttgart geführt werden und die Linie 91 dann in der Trasse der Linie 32 zwischen Köln und Mainz verkehren. Die Linie 32 soll dann zwischen Berlin und Köln durch eine neue Sprinterlinie ersetzt werden, südlich von Köln übernimmt die Linie 31 dann die Aufgaben der Linie 32. Die Linie 91 soll weiterhin über Aschaffenburg geführt werden, während die Linie 41 über die NBS an Aschaffenburg vorbei führen wird.

[AT] Neue Fernverkehrshalte ab Dezember

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Sonntag, 16. Juli 2017, 11:16 (vor 71 Tagen) @ J-C

Der nächster Kandidat wäre die Station Neumarkt-Köstendorf, auf der die Railjets zwischen Wien und Salzburg aktuell noch durchfahren.

Hielt da nicht mal kurzzeitig die WSTBA, bis das mangels Nachfrage wieder aufgegeben wurde?

--
Weg mit dem 4744!

[AT] Neue Fernverkehrshalte ab Dezember

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Sonntag, 16. Juli 2017, 11:19 (vor 71 Tagen) @ JeDi

Nicht, dass ich das wüsste. Wobei es sein könnte. Ich meinte, die Westbahn hielt auch mal in Pöchlarn. Funfact: Pöchlarn wollte mal ICE-Halt werden, die ÖBB haben's abgelehnt. :D

Aber vielleicht ist ein Halt in Neumarkt-Köstendorf erfolgreicher, wo ab dann auch alle REXe halten und man daraus damit auch einen Taktknoten gemacht hat.

--
[image]

[AT] Neue Fernverkehrshalte ab Dezember

IC Königssee @, Sonntag, 16. Juli 2017, 21:33 (vor 71 Tagen) @ JeDi

Es gab eine Westbahn morgens die in Neumarkt-Köstendorf hielt, vorallem für Pendler.

MFG
IC Königssee

[AT] Neue Fernverkehrshalte ab Dezember

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Sonntag, 16. Juli 2017, 21:38 (vor 71 Tagen) @ IC Königssee
bearbeitet von J-C, Sonntag, 16. Juli 2017, 21:40

Auch gut zu wissen. Wie war das eigentlich mit Pöchlarn? Bin wirklich der Meinung, der hielt da...

--
[image]

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum