Neue Bahncard - Falsche Nummer ? (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

IC2182 @, Göttingen/Braunschweig, Mittwoch, 19. April 2017, 07:41 (vor 123 Tagen)

Guten Morgen!

Ich habe leider folgendes Problem:
Mein neuer Arbeitgeber erwartet eine gewisse Reisebereitschaft und zahlt mir dafür nicht nur die nötigen Fahrten, sondern auch eine BC50 (das ist erstmal kein Problem). Ich besaß bereits eine BC25.
Also ab zum Schalter und ein Upgrade durchgeführt. Dort wies ich den Mitarbeiter darauf hin, dass ich noch einige Prämien (Freifahrt, Tageskarte etc) zu Hause hätte, die auf diese "alte" BahnCard-Nummer liefen. Er versicherte mir, dass wäre kein Problem: die BC50 würde dieselbe Nummer haben wie die BC25.

Hier könnt ihr schon ahnen, was passiert: Das es sich um die DB handelt, lief das Ganze natürlich nicht glatt.
Heute kam die BC per Post, alles Super, kurz darauf geschaut, weggesteckt...Moment? Da stimmt doch was nicht; alte Unterlagen herausgekramt: Genau - die Nummer ist eine ganz andere.

Was kann ich nun tun? Meine Original BC25 hat der DB Mitarbeiter am Schalter direkt einbehalten, damit ich "nicht aus Versehen damit noch Fahrten unternehme".

Freue mich über eure Antworten!

Neue Bahncard - Falsche Nummer ?

IC2182 @, Göttingen/Braunschweig, Mittwoch, 19. April 2017, 08:01 (vor 123 Tagen) @ IC2182

Genau - die Nummer ist eine ganz andere.


Was kann ich nun tun? Meine Original BC25 hat der DB Mitarbeiter am Schalter direkt einbehalten, damit ich "nicht aus Versehen damit noch Fahrten unternehme".

Aussage der BahnCard-Hotline:
Die BahnCard-Nummer spiele bei Prämien überhaupt keine Rolle, es käme nur auf den Namen an. Personalausweis und kurze Erklärung statt BahnCard würden ausreichen.

Stimmt das? Was sind eure Erfahrungen?

Neue Bahncard - Falsche Nummer ? Kein Problem

RhBDirk @, Köln und Hamburg, Mittwoch, 19. April 2017, 08:09 (vor 123 Tagen) @ IC2182
bearbeitet von RhBDirk, Mittwoch, 19. April 2017, 08:10

Laut bahn.comfort ist eine andere BahnCard Nummer kein Problem.
Nur der Name muss auf Prämie und BahnCard identisch sein.

Selber auch schon in der Praxis positive Erfahrung gemacht.
OK, bei der Kreditkarte ist das mit der BahnCard Nummer auch ein Problem --> klein und Rückseite ;-)

Du kannst nichts tun. Wünsche wenig Probleme!

musicus @, MH/EPD/NZA/XAWIE, Mittwoch, 19. April 2017, 08:14 (vor 123 Tagen) @ IC2182

- kein Text -

Absolut kein Problem!

Breisgau-S-Bahn @, Mannheim/Freiburg/Gera, Mittwoch, 19. April 2017, 08:24 (vor 123 Tagen) @ IC2182

Alle meine Prämien (Upgrade) lauten auf die Nummer meiner seit Jahren abgelaufenen JugendBahnCard25. Zwischenzeitlich hatte ich viele verschiedene BahnCard-Nummern (BC25, BC50, BC25F, PBC25F, 2x BC100), nie hat sich die Nummer auf den Prämien geändert. Das interessiert bei der Kontrolle aber nicht und ist auch beim Zub bekannt.

Gute Fahrt!

--
Für eine DB Lounge in Erfurt!

Absolut kein Problem!

mrhuss ⌂ @, ICE 275, Mittwoch, 19. April 2017, 15:12 (vor 123 Tagen) @ Breisgau-S-Bahn

Das interessiert bei der Kontrolle aber nicht und ist auch beim Zub bekannt.

Das mag für die große Mehrheit zutreffen, aber leider nicht für alle. Tatsächlich hat sich bei vielen Fahrten mit Upgrades und falscher Nummer erst ein Mal eine Zub, die eine Azubi dabei hatte, für die Nummer interessiert, mich aber aus Kulanz (lol!) trotzdem fahren lassen.

--
Viele Grüße!
[image]
Mein Blog "Spontan, wild und Kuchen" - Kategorie Bahn

Neue Bahncard - Falsche Nummer ?

IC2182 @, Göttingen/Braunschweig, Mittwoch, 19. April 2017, 08:59 (vor 123 Tagen) @ IC2182

Lieben Dank!
Versuche es nächste Woche einmal!

Durchaus Probleme

Zg_2, Mittwoch, 19. April 2017, 09:26 (vor 123 Tagen) @ IC2182

Hallo,

entgegen meinen Vorrednern muss ich durchaus von Problemen berichten. Bei mir handelte es sich um eine DB-Tageskarte. Von der DB-Sicherheit wurde bei der Fahrkartenkontrolle ausdrücklich die Vorlage der BahnCard verlangt. Es hat mich erhebliche Überzeugungskraft gekostet, dass letztlich trotz nicht gegebener Übereinstimmung der BC-Nummern die Tageskarte anerkannt wurde.

Gruß

Zg_2

In den letzten 6 Monaten?

musicus @, MH/EPD/NZA/XAWIE, Mittwoch, 19. April 2017, 09:40 (vor 123 Tagen) @ Zg_2

Wann war das?
Die Regeln zur Identifizierung bei der Fahrkartenkontrolle wurden ja "unlängst" geändert, so dass bei Buchungen nach dem 1. Oktober 2016 eine Identifizierungskarte nun entfallen ist. Sollte zum Zeitpunkt deiner Prämienbestellung die Identifizierungskarte noch vorgesehen gewesen sein, so sind die entstandenen Probleme zwar - weil sie hinlänglich bekannt waren - übertrieben kleinlich, aber immerhin verständlich. Im neuen Modus geht es darum, dass die Person des Reisenden lt. Fahrschein (und/oder ggf. BC), mit jener des Prämiennutzers identisch ist. Diesen Nachweis kann (oder muss) ich nach Wegfall des artifiziellen Bahn-Identifizierungssystems jetzt im Zweifel per amtlichem Lichtbildausweis erbringen. Wie die DB mit der Vielzahl an Nummern intern umgeht - und das ist der Vorteil der Neuerung-, muss mich als Reisender nicht wirklich interessieren.

Datum war 04.03.2017

Zg_2, Mittwoch, 19. April 2017, 09:46 (vor 123 Tagen) @ musicus

Hallo,

es war am 04.03.2017.

Gruß

Zg_2

Das Bestelldatum?

musicus @, MH/EPD/NZA/XAWIE, Mittwoch, 19. April 2017, 09:55 (vor 123 Tagen) @ Zg_2

- kein Text -

04.03.2017 war das Reisedatum

Zg_2, Mittwoch, 19. April 2017, 10:07 (vor 123 Tagen) @ musicus

- kein Text -

Eben. Daher meine Frage nach dem Bestelldatum

musicus @, MH/EPD/NZA/XAWIE, Mittwoch, 19. April 2017, 10:14 (vor 123 Tagen) @ Zg_2

...denn es ist denkbar, dass die BC mit der korrekten Nummer zur Identifizierung explizit vorgesehen gewesen sein könnte - s. o.

Eben. Daher meine Frage nach dem Bestelldatum

Henrik @, Mittwoch, 19. April 2017, 11:52 (vor 123 Tagen) @ musicus

...denn es ist denkbar, dass die BC mit der korrekten Nummer zur Identifizierung explizit vorgesehen gewesen sein könnte - s. o.

wann?
was hätte sich praktisch faktisch geändert hätte haben können und woraus könnte sich das ergeben haben?

Steht alles schon im Thread

musicus @, MH/EPD/NZA/XAWIE, Mittwoch, 19. April 2017, 12:00 (vor 123 Tagen) @ Henrik
bearbeitet von musicus, Mittwoch, 19. April 2017, 12:01

was hätte sich praktisch faktisch geändert hätte haben können

Die Identifikation der/des Reisenden.
Sie hat sich auch tatsächlich zum 01.10.2016 für alle Bestellungen/Buchungen ab diesem Datum geändert.
Ich kann nur wiederholt wiederholen: siehe oben.

und woraus könnte sich das ergeben haben?

Es hat sich aus den entsprechend modifizierten und nach wie vor gültigen BB ergeben.

konkret steht nichts bislang im Thread

Henrik @, Mittwoch, 19. April 2017, 12:10 (vor 123 Tagen) @ musicus

was hätte sich praktisch faktisch geändert hätte haben können

Die Identifikation der/des Reisenden.
Sie hat sich auch tatsächlich zum 01.10.2016 für alle Bestellungen/Buchungen ab diesem Datum geändert.
Ich kann nur wiederholt wiederholen: siehe oben.

und woraus könnte sich das ergeben haben?

Es hat sich aus den entsprechend modifizierten und nach wie vor gültigen BB ergeben.

die letzte Änderung war am 05.10.2016,
von einer zuvor vorgeschriebenen notwendigen Identifikation der/des Reisenden war bislang konkret hier im Thread nichts zu lesen und auch sonst bislang nie, auch aktuell nicht in den BB.

insofern liegt die Frage da nur auf der Hand, was vor Anfang Oktober notwendig gewesen sein sollte und heute nicht mehr, was sich ganz konkret hier genau geändert haben sollte.

Oh - das Henrik'sche flaming beginnt...

musicus @, MH/EPD/NZA/XAWIE, Mittwoch, 19. April 2017, 12:17 (vor 123 Tagen) @ Henrik
bearbeitet von musicus, Mittwoch, 19. April 2017, 12:20

von einer zuvor vorgeschriebenen notwendigen Identifikation der/des Reisenden war bislang konkret hier im Thread nichts zu lesen

Falsch. Zum dritten Mal: siehe oben!

und auch sonst bislang nie, auch aktuell nicht in den BB.

Falsch.
BB 2.8 bzw. BB-BC 2.3 u.a.m.

insofern liegt die Frage da nur auf der Hand, was vor Anfang Oktober notwendig gewesen sein sollte

Die Festlegung auf eine bestimmte Identifikationskarte. (BC, KK, Personalausweis)...

und heute nicht mehr

...ist weggefallen.
Die Frage stellt sich nicht ansatzweise.
(Es sei denn, man will trollen und flamen)

Prämie DB Tageskarte - Identifikation per KK ....notwendig?

Henrik @, Mittwoch, 19. April 2017, 12:28 (vor 123 Tagen) @ musicus

von einer zuvor vorgeschriebenen notwendigen Identifikation der/des Reisenden war bislang konkret hier im Thread nichts zu lesen

Falsch. Zum dritten Mal: siehe oben!

dort ist nichts derlei hinsichtlich dieser Prämie zu lesen.

und auch sonst bislang nie, auch aktuell nicht in den BB.

Falsch.

kein einziges Wort diesbezüglich in den aktuellen BB.

insofern liegt die Frage da nur auf der Hand, was vor Anfang Oktober notwendig gewesen sein sollte

Die Festlegung auf eine bestimmte Identifikationskarte. (BC, KK, Personalausweis)...

Identifikation bei der Prämie DB Tageskarte (Zustellung per Post)? durch Kreditkarte?

wozu und vor allem wie?


und was geht das DB Sicherheit an?

...und endet im bekannten Henrik'schen Trolling. EOD

musicus @, MH/EPD/NZA/XAWIE, Mittwoch, 19. April 2017, 13:42 (vor 123 Tagen) @ Henrik
bearbeitet von musicus, Mittwoch, 19. April 2017, 13:47

dort ist nichts derlei hinsichtlich dieser Prämie zu lesen.

...was nichts zur Sache tut. Der Beitrag bezieht sich unmittelbar auf einen Bericht zur genannten Prämie, und stellt die, mittlerweile obsoleten, Modalitäten im gegebenen Rahmen hinreichend genau dar. Zum Zusammenspiel Prämie & BC: ebenfalls hier im Thread.

kein einziges Wort diesbezüglich in den aktuellen BB.

Falsch. Der Troll ist los...

Identifikation bei der Prämie DB Tageskarte (Zustellung per Post)? durch Kreditkarte?

Steht nirgends. Nachdem du mittlerweile etliche Ebenen vom Anfang der Diskussion weggeführt hast, war ich so frei, alle Analogien der Vollständigkeit und plastischeren Illustration der Verfahren wegen mit einzubringen.

wozu und vor allem wie?

Gar nicht. Aber eben durch BC, die einst für eine korrekte Personalisierung bürgte.

und was geht das DB Sicherheit an?

Ich will's gar nicht wissen. War auch nicht mein Thema.

Dich wird's nicht interessieren, weil dir die eigentliche Thematik offensichtlich völlig gleichgültig ist:
Es geht um nichts anderes, als um die Tatsache, dass das Vorgehen zur Identifizierung von Reisenden modifiziert wurde, was zu Unstimmigkeiten und Problemen während der Übergnagszeit zwischen den beiden Verfahrensweisen geführt haben kann und geführt hat.

Abgesehen davon, empfinde ich es als der Forenkultur abträglich, wie du mit selber ausgedachten Falschbehauptungen und nachweislichen Lügen immer und immer wieder ausufernde Diskussionen provozierst. Besonders die inhaltlich interessierten Mitleser und Forist*innen, die in den Threads vornehmlich Rat und Erfahrungswerte suchen, werden durch die ausgeprägte Destruktivität deiner Wortmeldungen über Gebühr verunsichert. Die Admins scheint dein Stil ja keineswegs zu stören. Wenn man weder der Wahrheit noch rational strukturierten Argumenten zugänglich ist und ihnen ins Gesicht blicken kann, bleibt mir dir gegenüber nur noch der Weg in die Ignoranz.
Don't feed the troll .·´¯`·.´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸><(((º>

nach wievor nix konkretes,stattdessen Null Antworten bzgl ID

Henrik @, Mittwoch, 19. April 2017, 14:20 (vor 123 Tagen) @ musicus

dort ist nichts derlei hinsichtlich dieser Prämie zu lesen.

Der Beitrag bezieht sich unmittelbar auf einen Bericht zur genannten Prämie, und stellt die, mittlerweile obsoleten, Modalitäten im gegebenen Rahmen hinreichend genau dar.

nach wievor nichts konkretes.
wann soll je mal eine Identifikation vonnöten gewesen sein bei dieser Prämie, geschweige denn gar mit Kreditkarte.
in den BB steht aktuell nichts dergleichen dazu, aus älteren heraus wurde nicht zitiert, geschweige denn erläutert, wie die Modalitäten hätten gewesen sein sollen.

Zum Zusammenspiel Prämie & BC: ebenfalls hier im Thread.

genau die Erläuterung zu dieser wirren unrealistischen Spekulation blieb völlig aus,
was genau vorgesehen gewesen sein könnte, wieso man darauf kommen müsste, wo das nachzulesen wäre etc.

stattdessen ist Gegenteiliges bekannt.

kein einziges Wort diesbezüglich in den aktuellen BB.

Falsch.

Die Suche in den BB ergibt exakt Null Treffer.

..auch nichts wortähnliches.

Identifikation bei der Prämie DB Tageskarte (Zustellung per Post)? durch Kreditkarte?

Steht nirgends. Nachdem du mittlerweile etliche Ebenen vom Anfang der Diskussion weggeführt hast, war ich so frei, alle Analogien der Vollständigkeit und plastischeren Illustration der Verfahren wegen mit einzubringen.

Diskussion liegt nicht vor,

es sind nach wie vor keine einzigen konkreten Antworten geliefert worden,
was es bei der Prämie DB Tageskarte Anfang Oktober genau für Änderung gegeben haben soll und
was das mit Identifikationskarte zu tun haben soll, geschweige denn mit der Kreditkarte oder Perso als ID.

wozu und vor allem wie?

Gar nicht. Aber eben durch BC, die einst für eine korrekte Personalisierung bürgte.

bei der Prämie DB Tageskarte?

wann wie wo? was hätte sich da ändern haben sollen?

und was geht das DB Sicherheit an?

Ich will's gar nicht wissen. War auch nicht mein Thema.

nur das war das Thema - nichts anderes. ansonsten hätte das Posting und das drauf nicht gegeben.

Es geht um nichts anderes, als um die Tatsache, dass das Vorgehen zur Identifizierung von Reisenden modifiziert wurde

bei der Prämie DB Tageskarte?
was genau wurde da modifiziert? was genau sollte da nun anders sein als vorher?

was zu Unstimmigkeiten und Problemen während der Übergangszeit zwischen den beiden Verfahrensweisen geführt haben kann und geführt hat.

beim Personal der DB Sicherheit? wieso sollte es?

Lieber musicus - Mal hier die Richtigstellung

keksi @, Mittwoch, 19. April 2017, 16:05 (vor 123 Tagen) @ musicus

Wann war das?
Die Regeln zur Identifizierung bei der Fahrkartenkontrolle wurden ja "unlängst" geändert, so dass bei Buchungen nach dem 1. Oktober 2016 eine Identifizierungskarte nun entfallen ist. Sollte zum Zeitpunkt deiner Prämienbestellung die Identifizierungskarte noch vorgesehen gewesen sein, so sind die entstandenen Probleme zwar - weil sie hinlänglich bekannt waren - übertrieben kleinlich, aber immerhin verständlich. Im neuen Modus geht es darum, dass die Person des Reisenden lt. Fahrschein (und/oder ggf. BC), mit jener des Prämiennutzers identisch ist. Diesen Nachweis kann (oder muss) ich nach Wegfall des artifiziellen Bahn-Identifizierungssystems jetzt im Zweifel per amtlichem Lichtbildausweis erbringen. Wie die DB mit der Vielzahl an Nummern intern umgeht - und das ist der Vorteil der Neuerung-, muss mich als Reisender nicht wirklich interessieren.

Ehmm...also was du alles erzählst ist für das ONLINETICKET gültig.....

Bei einem Prämiengutschein FREIFAHRT TAGESKARTE (personalisiert) musst du definitiv die BC vorlegen. Da reicht nicht nur der Lichtbildausweis. ich weiß nicht woher du hier die Gewissheit nimmst, dass das nur ausreicht. Wenn die Nummer nicht übereinstimmt (passiert sogar öfters), dann lasse ich mir den Lichtbildausweis zeigen. Dann passt das. Also hat Henrik eigentlich Recht....Brauchst ihm hier nicht vollzusabbeln, mit Sachen die ne ganz andere Grundlage bringen.

Ich glaube bei ist grade wieder der Kindergartenmodus ausgebrochen. Wenn die Prämien personalisiert sind, dann möchte ich auch die BC/BCB/bahn,comfort Karte dazu sehen. Da reicht es nicht den Personalausweis. Genauso wenn ich ONLINEtickets buche, muss ich das ja genauso. Wenn das Gerät mir sagt, das ich beides sehen möchte, dann hat man mir auch ggf. beides vorzuzeigen. Weil NORMAL musst du immer BC und PERSO vorzeigen. Was aber im Großfall nicht praktiziert wird. Als Legitimation gelten natürlich auch die anderen "gültigen" Ausweise, die zugelassen sind, u.a. Reisepass.

Um das mal hier klarzustellen.

Mfg

Lieber keksi - Lies doch mal gründlich!

musicus @, MH/EPD/NZA/XAWIE, Mittwoch, 19. April 2017, 16:19 (vor 123 Tagen) @ keksi
bearbeitet von musicus, Mittwoch, 19. April 2017, 16:20

Ehmm...also was du alles erzählst ist für das ONLINETICKET gültig.....

Na... Immerhin.

Bei einem Prämiengutschein FREIFAHRT TAGESKARTE (personalisiert) musst du definitiv die BC vorlegen. Da reicht nicht nur der Lichtbildausweis. ich weiß nicht woher du hier die Gewissheit nimmst, dass das nur ausreicht.

Nirgends. Steht auch nirgends. Ich weiß nicht, woher du hier die Gewissheit nimmst, dass ich behauptet hätte, man könne ohne BC/BCB/bahn.comfort-Karte Prämien nutzen.

Wenn die Nummer nicht übereinstimmt (passiert sogar öfters), dann lasse ich mir den Lichtbildausweis zeigen. Dann passt das.

Sehe ich genauso.

Also hat Henrik eigentlich Recht

Womit?

Brauchst ihm hier nicht vollzusabbeln, mit Sachen die ne ganz andere Grundlage bringen.

Äh... welche?

Ich glaube bei ist grade wieder der Kindergartenmodus ausgebrochen.

Bei dir ist der Legastheniemodus aktiv...?^^ Anders kann ich mir nicht erklären, dass man Teile meiner Beiträge schlicht ignoriert und mir schließlich irgendeinen Unsinn als meine Behauptung unterstellt.

Wenn die Prämien personalisiert sind, dann möchte ich auch die BC/BCB/bahn,comfort Karte dazu sehen.

Ist ja auch völlig in Ordnung. Ohne BC/BCB/bahn.comfort-Karte keine Prämie.

Da reicht es nicht den Personalausweis.

Hab ich nirgends behauptet.

Genauso wenn ich ONLINEtickets buche, muss ich das ja genauso.

Nö. Ohne BC-Rabatt sicher nicht, da reicht der Perso.

Wenn das Gerät mir sagt, das ich beides sehen möchte, dann hat man mir auch ggf. beides vorzuzeigen. Weil NORMAL musst du immer BC und PERSO vorzeigen. Was aber im Großfall nicht praktiziert wird. Als Legitimation gelten natürlich auch die anderen "gültigen" Ausweise, die zugelassen sind, u.a. Reisepass.

Um diese Frage ging es nie. Vielmehr um die Frage, wie zu verfahren sei, wenn BC-Nummer auf Prämie und aktueller BC differieren.

Lieber keksi - Lies doch mal gründlich!

keksi @, Mittwoch, 19. April 2017, 20:03 (vor 123 Tagen) @ musicus

Ehmm...also was du alles erzählst ist für das ONLINETICKET gültig.....

Na... Immerhin.

Bei einem Prämiengutschein FREIFAHRT TAGESKARTE (personalisiert) musst du definitiv die BC vorlegen. Da reicht nicht nur der Lichtbildausweis. ich weiß nicht woher du hier die Gewissheit nimmst, dass das nur ausreicht.

Nirgends. Steht auch nirgends. Ich weiß nicht, woher du hier die Gewissheit nimmst, dass ich behauptet hätte, man könne ohne BC/BCB/bahn.comfort-Karte Prämien nutzen.

Wenn die Nummer nicht übereinstimmt (passiert sogar öfters), dann lasse ich mir den Lichtbildausweis zeigen. Dann passt das.

Sehe ich genauso.

Also hat Henrik eigentlich Recht

Womit?

Brauchst ihm hier nicht vollzusabbeln, mit Sachen die ne ganz andere Grundlage bringen.

Äh... welche?

Ich glaube bei ist grade wieder der Kindergartenmodus ausgebrochen.

Bei dir ist der Legastheniemodus aktiv...?^^ Anders kann ich mir nicht erklären, dass man Teile meiner Beiträge schlicht ignoriert und mir schließlich irgendeinen Unsinn als meine Behauptung unterstellt.

Wenn die Prämien personalisiert sind, dann möchte ich auch die BC/BCB/bahn,comfort Karte dazu sehen.

Ist ja auch völlig in Ordnung. Ohne BC/BCB/bahn.comfort-Karte keine Prämie.

Da reicht es nicht den Personalausweis.

Hab ich nirgends behauptet.

Genauso wenn ich ONLINEtickets buche, muss ich das ja genauso.

Nö. Ohne BC-Rabatt sicher nicht, da reicht der Perso.

Wenn das Gerät mir sagt, das ich beides sehen möchte, dann hat man mir auch ggf. beides vorzuzeigen. Weil NORMAL musst du immer BC und PERSO vorzeigen. Was aber im Großfall nicht praktiziert wird. Als Legitimation gelten natürlich auch die anderen "gültigen" Ausweise, die zugelassen sind, u.a. Reisepass.

Um diese Frage ging es nie. Vielmehr um die Frage, wie zu verfahren sei, wenn BC-Nummer auf Prämie und aktueller BC differieren.

Und das habe ich auch BEANTWORTET. Trotzdem ist eure Diskussion völl kindergartenmäßig :-) Als ob ihr nix anderes zu tun habt.

Mfg

Hauptsache ne "Richtigstellung" wo nix richtigzustellen ist

musicus @, MH/EPD/NZA/XAWIE, Mittwoch, 19. April 2017, 20:13 (vor 123 Tagen) @ keksi

- kein Text -

Kindergarten von dir :-) - Gute Nacht

keksi @, Mittwoch, 19. April 2017, 20:22 (vor 123 Tagen) @ musicus

- kein Text -

Träum süß, Kleiner :-)

musicus @, MH/EPD/NZA/XAWIE, Mittwoch, 19. April 2017, 20:27 (vor 123 Tagen) @ keksi
bearbeitet von musicus, Mittwoch, 19. April 2017, 20:31

Dein Argument hat mich überzeugt.

...

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Mittwoch, 19. April 2017, 20:40 (vor 123 Tagen) @ musicus

- kein Text -

--
Wer das liest, ist...

Mal hier Danke für die Richtigstellung

Henrik @, Donnerstag, 20. April 2017, 21:55 (vor 122 Tagen) @ keksi

Wann war das?
Die Regeln zur Identifizierung bei der Fahrkartenkontrolle wurden ja "unlängst" geändert, so dass bei Buchungen nach dem 1. Oktober 2016 eine Identifizierungskarte nun entfallen ist. Sollte zum Zeitpunkt deiner Prämienbestellung die Identifizierungskarte noch vorgesehen gewesen sein, so sind die entstandenen Probleme zwar - weil sie hinlänglich bekannt waren - übertrieben kleinlich, aber immerhin verständlich. Im neuen Modus geht es darum, dass die Person des Reisenden lt. Fahrschein (und/oder ggf. BC), mit jener des Prämiennutzers identisch ist. Diesen Nachweis kann (oder muss) ich nach Wegfall des artifiziellen Bahn-Identifizierungssystems jetzt im Zweifel per amtlichem Lichtbildausweis erbringen. Wie die DB mit der Vielzahl an Nummern intern umgeht - und das ist der Vorteil der Neuerung-, muss mich als Reisender nicht wirklich interessieren.

Ehmm...also was du alles erzählst ist für das ONLINETICKET gültig.....

eben.

das ganze mit letzten 6 Monaten? / Bestelldatum? / Reisedatum tut hier nichts zur Sache, es hatte sich nichts geändert.

Danke für die nochmalige deutliche Richtigstellung! ;)

Also hat Henrik eigentlich Recht....Brauchst ihm hier nicht vollzusabbeln, mit Sachen die ne ganz andere Grundlage bringen.

Ich glaube bei ist grade wieder der Kindergartenmodus ausgebrochen.

Um das mal hier klarzustellen.

Durchaus Probleme - DB Sicherheit sagt ja schon alles ;-)

RhBDirk @, Köln und Hamburg, Mittwoch, 19. April 2017, 10:59 (vor 123 Tagen) @ Zg_2

Hallo,

entgegen meinen Vorrednern muss ich durchaus von Problemen berichten. Bei mir handelte es sich um eine DB-Tageskarte. Von der DB-Sicherheit wurde bei der Fahrkartenkontrolle ausdrücklich die Vorlage der BahnCard verlangt. Es hat mich erhebliche Überzeugungskraft gekostet, dass letztlich trotz nicht gegebener Übereinstimmung der BC-Nummern die Tageskarte anerkannt wurde.

Gruß

Zg_2

DB Sicherheit (ggf auch noch Personal vom Subunternehmer): Jau. Ganz besondere Sorte.
Mit der Klientel gibts desöfteren auch wegen ganz anderen Dingen "Probleme".

Upgrade -> neue Nummer

agw @, NRW, Mittwoch, 19. April 2017, 17:02 (vor 123 Tagen) @ IC2182

Also ab zum Schalter und ein Upgrade durchgeführt. Dort wies ich den Mitarbeiter darauf hin, dass ich noch einige Prämien (Freifahrt, Tageskarte etc) zu Hause hätte, die auf diese "alte" BahnCard-Nummer liefen. Er versicherte mir, dass wäre kein Problem: die BC50 würde dieselbe Nummer haben wie die BC25.

Ich habe noch nie eine Upgrade-Bahncard gesehen, die die gleiche Nummer hatte.

Die gleiche Nummer erhält man nur:

1) wenn eine anschließende Bahncard den ersten Gültigkeitstag nach dem letztens Gültigkeitstag der alten hat
2) bei fortlaufendem Abo (Spezialfall von 1).
3) ...?

Upgrade -> neue Nummer

keksi @, Mittwoch, 19. April 2017, 20:05 (vor 123 Tagen) @ agw

Also ab zum Schalter und ein Upgrade durchgeführt. Dort wies ich den Mitarbeiter darauf hin, dass ich noch einige Prämien (Freifahrt, Tageskarte etc) zu Hause hätte, die auf diese "alte" BahnCard-Nummer liefen. Er versicherte mir, dass wäre kein Problem: die BC50 würde dieselbe Nummer haben wie die BC25.


Ich habe noch nie eine Upgrade-Bahncard gesehen, die die gleiche Nummer hatte.

Die gleiche Nummer erhält man nur:

1) wenn eine anschließende Bahncard den ersten Gültigkeitstag nach dem letztens Gültigkeitstag der alten hat
2) bei fortlaufendem Abo (Spezialfall von 1).
3) ...?

Ganz genauso ist es auch. Sonst bekommst du immer neue Nummer, da die einfach neugeneriert wird.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum