OT stornieren, Reservierung behalten? (Allgemeines Forum)

Fwac @, NRW, Sonntag, 19. März 2017, 14:16 (vor 249 Tagen)
bearbeitet von Fwac, Sonntag, 19. März 2017, 14:16

Hallo zusammen,

ich habe aus Versehen zwei OnlineTickets mit falschem Namen gebucht (statt mir fährt meine Frau).

Diese enthielten auch eine Familienreservierung für 1 Erwachsenen und 2 Kinder.

Soweit ich das sehe kann ich den Namen auf dem OT nicht ändern (lassen), muss also stonieren!? Dann ist aber auch die Reservierung futsch, die wir aber ja noch nutzen und ungern 2x bezahlen möchten.

Gibt es hier eine Möglichkeit, das Ticket zu stornieren ohne die Reservierung verfallen zu lassen? Eine Möglichkeit den Namen der fahrtberechtigten Person ändern zu lassen gibt es nicht, oder?

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen
Fwac.

OT stornieren, Reservierung behalten?

Action85 @, Sonntag, 19. März 2017, 14:24 (vor 249 Tagen) @ Fwac
bearbeitet von Action85, Sonntag, 19. März 2017, 14:25

Wenn du heute erst gebucht hast dann ruf den die Online-Ticket Hotline der DB an und schildere denen dein Missgeschick dann werden deine Tickets kostenlos storniert.

Du kannst dann einfach erneut mit richtigem Namen buchen.

Gruß
Action85

OT stornieren, Reservierung ... => storniert und neu gebucht

Fwac @, NRW, Sonntag, 19. März 2017, 14:47 (vor 249 Tagen) @ Action85
bearbeitet von Fwac, Sonntag, 19. März 2017, 14:48

Danke, hat funktioniert :-)

Auch wenn die Mitarbeiterin mir nicht sagen konnte, was mit meiner Reservierung passieren wird.
Aber scheinbar wird diese wirklich direkt im System mit storniert und die Plätze wieder freigegeben: Mein Versuch, die Verbindung mit Reservierung des Kleinkindabteils nach dem Telefonat noch einmal zu buchen, war erfolgreich :-)

Empfehlung: Fahrschein und Reservierung getrennt buchen

Jette13 @, Sonntag, 19. März 2017, 15:24 (vor 249 Tagen) @ Fwac

Kann dazu nur raten die Fahrkarte und die Reservierung getrennt zu buchen. Kostet genauso viel wie bei incluierter Buchung. Hat den Vorteil, dass einem im Änderungsfall die Reservierung erhalten bleibt. Bei Stornierungen ist normalerweise die Reservierung immer "weg" und man muss diese erneut kostenpflichtig buchen.

Empfehlung: Nicht online buchen

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Sonntag, 19. März 2017, 15:28 (vor 249 Tagen) @ Jette13
bearbeitet von JeDi, Sonntag, 19. März 2017, 15:28

Dann sind nämlich die Fahrscheine unpersonalisiert, und Fahrschein und Reservierung können getrennt storniert werden.

--
Weg mit dem 4744!

Empfehlung: Nicht online buchen

Colaholiker @, Frankfurt / Hildesheim, Montag, 20. März 2017, 08:27 (vor 248 Tagen) @ JeDi

Dann sind nämlich die Fahrscheine unpersonalisiert, und Fahrschein und Reservierung können getrennt storniert werden.

Wenn die Fahrscheine unpersonalisiert sind, kann man sie vor Fahrtantritt ja auch einfach weitergeben, vorausgesetzt, die Person, die jetzt damit fährt, erfüllt eventuell bei der Buchung angegebene Rabattkriterien. Also muß man nicht mehr wegen eines falshcen Namens stornieren. ;-)

Eine gute Möglichkeit zur Fahrkartenbuchung kennende Grüße,
der Colaholiker

--
[image]

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum