Gold BahnCard 25: kostenloses Reisen im ICE und Intercity (Aktions-Angebote)

SunshineMouse @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 12:45 (vor 319 Tagen)
bearbeitet von SunshineMouse, Dienstag, 17. Dezember 2013, 12:48

Mal wieder ein neues Aktions-Angebot der DB AG: Die "Gold BahnCard 25", diese ermöglicht kostenloses Reisen im ICE und Intercity am Tag nach Goldmedaillengewinn für die deutsche Mannschaft

"- Gold BahnCard 25 für 25 Euro
- Verkauf vom 1. Januar bis 7. Februar 2014
- vier Monate lang 25 Prozent sparen"

Quelle: Presserelations.de

Alles weitere dazu unter:

Link zur Pressemeldung

Wichtig ist aber, dass das ganze nur auf Euro-City/Intercity und ICE Verbindungen begrenzt ist, im Nahverkehr gibt es das ganze nicht!

Gold BahnCard 25: kostenloses Reisen im ICE und Intercity

jean @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 12:50 (vor 319 Tagen) @ SunshineMouse

ergo kann ich von Köln nach Frankfurt pendeln mit der BC, sofern die Sportler schön Gold gewinnen am Vortag????

! Sieht so aus, Original-Link anbei

GUM @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 12:54 (vor 319 Tagen) @ jean

ergo kann ich von Köln nach Frankfurt pendeln mit der BC, sofern die Sportler schön Gold gewinnen am Vortag????

Den Link zur Original-Meldung dieser nicht durchdachten Aktion gibt es hier:

http://www.deutschebahn.com/de/presse/presseinformationen/pi_p/5431774/p20131217.html

*kopfschüttelnde* Grüße

GUM

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

! Sieht so aus, Original-Link anbei

jean @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 12:55 (vor 319 Tagen) @ GUM

also ich kann das ja vll nicht richtig einschätzen ... aber wird das dann nicht z.T. sehr sehr voll werden?

Und vergrault man abermals nicht Vielfahrer und BC100 Nutzer?

sogar 1. Klasse?

jean @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 13:01 (vor 319 Tagen) @ jean

ich bin ... irritiert bis erfreut ...

Ich meine ... die werden doch schon ab und zu mal Gold holen, oder nicht?

! Ja, kostet dann 50 Euro plus den Einschreibebrief

GUM @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 13:57 (vor 318 Tagen) @ jean

..., um nicht in das BahnCard Abo zu geraten.

SunshineMouse hat ja netterweise schon einen Link zum Zeitplan der Entscheidungen gesetzt. So kannst Du eine Hochrechnung starten, wann Deine fast kostenlosen Fahrten (29,-- Euro 2. Klasse / 54,-- Euro 1. Klasse) stattfinden könnten.

Es gibt ja fast schon eine "goldene Bank" im Bereich Eiskanal.

Ich persönlich bin aber mehr irritiert, denn erfreut. Die kostenlose ICE-Fahrt widerspricht nicht nur der Erwerbsregel #9 der Ferengi:

"009 Gelegenheit plus Instinkt gleich Profit. "

Quelle: http://de.memory-alpha.org/wiki/Erwerbsregeln_der_Ferengi

Da hat die Bahn Bahn wieder leider einmal danebengegriffen. Man verschenkt keine Einfache/Hin- und Rückfahrt mit Normaltarifqualitäten zu so einem Preis.

Wer's also wirklich nutzen mag, der sollte eine Platzreservierung vornehmen.

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

ja, kostet dann 50 Euro auch ohne Einschreibebrief

Henrik @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 15:42 (vor 318 Tagen) @ GUM

..., um nicht in das BahnCard Abo zu geraten.

dafür ist aber kein Einschreibebrief notwendig - den benötigt man nicht.

Einschreiben kostet 1,80 mehr, also das Dreifache eines normalen Briefes nochmal drauf.
Das kann man sich sparen, .....für den Fall, dass man das Porto selbst zahlen muss,
wenn nicht aber auch.^^

SunshineMouse hat ja netterweise schon einen Link zum Zeitplan der Entscheidungen gesetzt.
So kannst Du eine Hochrechnung starten, wann Deine fast kostenlosen Fahrten (29,-- Euro 2. Klasse / 54,-- Euro 1. Klasse) stattfinden könnten.

25,- Euro 2. Klasse / 50,- Euro 1. Klasse

Ich persönlich bin aber mehr irritiert, denn erfreut.
Die kostenlose ICE-Fahrt widerspricht nicht nur der Erwerbsregel #9 der Ferengi:

"009 Gelegenheit plus Instinkt gleich Profit. "

Da ist doch kein Widerspruch, im Gegenteil.
Gelegenheit ist vorhanden, ganz besonders zu der schweren Zeit,
die Bahn nutzt sie und bietet ein amüsantes spielerisches Angebot an, mit Instinkt
und wird Profit ernten.
Win-Win.

Man verschenkt keine Einfache/Hin- und Rückfahrt mit Normaltarifqualitäten zu so einem Preis.

Doch, das macht man - wer es nicht macht, wird den Bach runtergehen.
Die Bahn machts nicht zum erstenmal.
Wieviel Millionen Freifahrten etc. sind allein in diesem Forum in letzten Wochen hier ungenutzt in der Börse liegen geblieben?
Allein bei mir warens etwa 20.. beschwert hat sich niemand. -.-

Wer's also wirklich nutzen mag, der sollte eine Platzreservierung vornehmen.

ganz gewiss nicht,
Meine ICEs sind (auch an Fr & So) leer bis mäßig gefüllt - Sitzplatzprobleme habe ich so gut wie nie
(OK, ich hab bahn.comfort..),
erst recht nicht Anfang Februar.
Und in der 1.Klasse ja sowieso nicht.

Kündigung online

agw @, Essen, Mittwoch, 01. Januar 2014, 16:13 (vor 303 Tagen) @ GUM

Zur Vollständigkeit halber:
Wenn man einen Online-Account mit der BC verknüpft, kann man über die Kontakt-Möglichkeit dort "Kündigung" auswählen.
Da fügt man dann das überliche blah-blah ein und bekommt einen Tag später die Bestätigung per Email inklusive etwaiger Hinweise.
Dass es wirklich geklappt hat, sieht man dann auch unter "Meine BC", wo das "Ja" in der Abo-Spalte verschwindet.

Sehr einfach, sehr sicher.

--
Stoppt den 1.-Klasse-Toiletten-Tourismus!

Hoffentlich gibt's keine Goldmedaillen für D

Maxi, Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:58 (vor 318 Tagen) @ jean

- kein Text -

! Sieht so aus, Original-Link anbei

kater_k @, Kölle, Dienstag, 17. Dezember 2013, 18:42 (vor 318 Tagen) @ GUM

Den Link zur Original-Meldung dieser nicht durchdachten Aktion gibt es hier:

http://www.deutschebahn.com/de/presse/presseinformationen/pi_p/5431774/p20131217.html

Ach GUM, findest du es nicht etwas anmaßend, der DB ständig eine fehlerhafte Angebotskonzeption zu unterstellen? Egal ob beim Samstagsticket, beim Deutschlandpass für junge Leute oder jetzt bei der Gold-BahnCard?

Eins dürfte sicher sein: Kunden, die wenig zahlen, sind recht leicht zu begeistern und dürften die DB deutlich positiver als zuvor wahrnehmen und diese Wahrnehmung auch im Bekanntenkreis kommunizieren. Frust und Neid über Fahrgäste, die zu günstige(re)n (Sonderangebots-)Tarifen reisen, entsteht eigentlich auch nur bei Fahrgästen, die die auf gut kölsch "nit jünne künne" (nicht gönnen können). Teurere Tickets (reguläre Sparpreise, Normalpreis, BC100) bieten mindestens einen fast unbezahlbaren Vorteil: Sie sind stressfrei erhältlich. Niemand muss zittern, ob während der eingereichten Urlaubstage nun Gold gewonnen wird oder nicht.

Ich bin überzeugt, dass die DB-Produktmanagement- und Marketingabteilungen mit ähnlich viel Sachverstand ausgestattet sind wie unser kleines Forum hier ;-). Ich kritisierte die DB gerne und häufig, aber zumindest das Marketing funktioniert in meiner Wahrnehmung - anders als der betriebliche Alltag - doch recht gut.

Viele Grüße aus dem Niemandsland zwischen Bonn und Köln
Thomas, der sich über das Angebot freut und ganz sicher mit dem Chef über ein bis zwei Tage Spontanurlaub während Olympia verhandeln wird.

Offizielle PM der Bahn: Gold BahnCard 25

bene100 @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 13:18 (vor 319 Tagen) @ SunshineMouse

Der Zeitplan der Olympischen Spiele 2014 (Entscheidungen)

SunshineMouse @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 13:32 (vor 319 Tagen) @ SunshineMouse
bearbeitet von SunshineMouse, Dienstag, 17. Dezember 2013, 13:36

Selten war der Zeitplan der Olympischen Spiele für Bahnfahrer wichtiger als dieses Jahr, hier ein kurzer Überblick über die Termine der verschiedenen Endscheidungen ohne Vor-, Zwischenläufe etc. - Bahnfahrer interessieren ja Medaillenvergaben und dieses Jahr für möglichst viele Freifahrttage "Goldene"

Link zum Zeitplan der Olympischen Spiele 2014 - Entscheidungen

Für alle Bewohner in oder der Nähe von IC/ICE/EC Bahnhöfen ideal, sofern zeitlich flexibel (geht ja immer nur am Tag nach Gold-Medaille für deutsche Mannschaft) - Bahncard 100 Kunden oder Abonnementkunden werden zurecht mal wieder auf die Bahn schimpfen... Andererseits kann auch der ein oder andere Abokunde über seine normale Strecke hinaus von dem Angebot profitieren!

Einige Gold-Medaillen werden wohl auch an einem Tag gewonnen werden, so dass das Angebot sowieso nur an einigen, wenigen Tagen möglich sein wird.

Was sagen die Erfahrungen der letzten Jahre?

JumpUp @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 13:51 (vor 318 Tagen) @ SunshineMouse

Da ich mich mit Sport wenig auskenne:

An wie vielen Tagen haben die Deutschen in der Vergangenheit im Winter gewonnen? Was sagt Dia Statistik? Mit wie vielen Tagesfreifahrten kann man etwa rechnen?

Was sagen die Erfahrungen der letzten Jahre?

fiesta @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 13:56 (vor 318 Tagen) @ JumpUp

es waren wohl 10 Goldm. was ich nicht in Erfahrung bringen konnte:
was es 1o Med. an 10 unterschiedlichen Tagen????

Was sagen die Erfahrungen der letzten Jahre?

GUM @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 14:03 (vor 318 Tagen) @ JumpUp

** Alle Angaben ohne Gewähr **

Meine Glaskugel sagt, dass Du mit mindestens 2 Freifahrten rechnen können wirst:

1. Freifahrt am Mittwoch, den 12. Februar 2014 (aus der Entscheidung im Rodeln, Frauen/Einzel)

2. Freifahrt am Samstag, den 22. Febuar 2014 (aus der Entscheidung im Biathlon, Frauen-Staffel)

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

hier die letzten Goldgewinner

redcobra @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 14:12 (vor 318 Tagen) @ GUM

Eiskunstlaufen leider Abends

Skater06, Dienstag, 17. Dezember 2013, 18:54 (vor 318 Tagen) @ GUM
bearbeitet von Skater06, Dienstag, 17. Dezember 2013, 18:55

** Alle Angaben ohne Gewähr **

Meine Glaskugel sagt, dass Du mit mindestens 2 Freifahrten rechnen können wirst:

1. Freifahrt am Mittwoch, den 12. Februar 2014 (aus der Entscheidung im Rodeln, Frauen/Einzel)

2. Freifahrt am Samstag, den 22. Febuar 2014 (aus der Entscheidung im Biathlon, Frauen-Staffel)

Im Eiskunstlaufen (Paarlaufen) gibt es ein Paar das sehr wahrscheinlich Gold gewinnen kann (Savchenko/Szolkowy) ABER die Entscheidung wird leider Abends (gegen 22Uhr) sein.

Wenn es eine Entscheidung mit Gold am mittag gibt, ist es wohl Glückssache.

Eiskunstlaufen leider Abends

Yassakka ⌂ @, Paderborn, Dienstag, 17. Dezember 2013, 19:06 (vor 318 Tagen) @ Skater06

Ich glaube ja irgendwie nicht, dass es an "Goldtagen" zu großem Chaos kommen wird. Da diese Tage größtenteils wohl in der Woche liegen werden , können die allermeisten Menschen gar nicht so spontan kostenlos fahren.

Ich würde ja schon wetten, dass es an "Goldtagen" keinerlei Probleme geben wird, geschweige denn wegen Überfüllung geräumter Züge... Im Zweifel wird das keine Sau bemerken...

Wieso leider Abends?

heinz @, Berlin Stadtbahn, Mittwoch, 18. Dezember 2013, 12:43 (vor 318 Tagen) @ Skater06

Im Eiskunstlaufen (Paarlaufen) gibt es ein Paar das sehr wahrscheinlich Gold gewinnen kann (Savchenko/Szolkowy) ABER die Entscheidung wird leider Abends (gegen 22Uhr) sein.

Wenn es eine Entscheidung mit Gold am mittag gibt, ist es wohl Glückssache.

Was ist der Nachteil einer abendlichen Entscheidung? Die geringere Vorbereitungszeit?

Es gilt: Sei immer bereit!

--
In Saarbrücken Hbf kann mit Anschluß nicht gerechnet werden.

Eiskunstlaufen leider Abends

Henrik @, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 02:53 (vor 317 Tagen) @ Skater06

** Alle Angaben ohne Gewähr **

Meine Glaskugel sagt, dass Du mit mindestens 2 Freifahrten rechnen können wirst:

1. Freifahrt am Mittwoch, den 12. Februar 2014 (aus der Entscheidung im Rodeln, Frauen/Einzel)

2. Freifahrt am Samstag, den 22. Febuar 2014 (aus der Entscheidung im Biathlon, Frauen-Staffel)

Im Eiskunstlaufen (Paarlaufen) gibt es ein Paar, das sehr wahrscheinlich Gold gewinnen kann (Savchenko/Szolkowy) ABER die Entscheidung wird leider Abends (gegen 22 Uhr) sein.

http://www.russland-2014.org/olympia-2014-eiskunstlauf-termine/

22 Uhr ist dann 19 Uhr hier bei uns - die Uhrzeit ist doch recht human.

Wenn es eine Entscheidung mit Gold am mittag gibt, ist es wohl Glückssache.

inwiefern Glück?

Bob und Rodeln

gus78 @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:08 (vor 318 Tagen) @ SunshineMouse
bearbeitet von gus78, Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:08

Die Tage nach diesen Entscheidungen kann man sich schonmal vormerken!

Eigentlich ist das ganze nur eine Werbeaktion um die Randsportarten in den Fokus zu rücken!

Ich mach mit - Lotterietageskarte

br752 @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 14:18 (vor 318 Tagen) @ SunshineMouse

Diesen Lottokick goenne ich mir und zwar nur in der Hoffnung an einem Wochenende eine Tagesnetzkarte zu haben.

Ich bin ja gespannt ob es da in den Zuegen Tumelte geben wird. - Wie bereits hier gesagt: Eine Durchdachte Aktion geht anders!


BR752

Ich mach mit - Lotterietageskarte

GUM @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 14:38 (vor 318 Tagen) @ br752

Ja, da wird es fast garantiert zu Tumulten kommen.

Da alles, was eine "normale" BahnCard in diesem Zeitraum kauft an der kostenlosen Tageskartenlotterie teilnimmt, kannst Du Dir die Kapazitätsauslastung schon mal ausrechnen.

Wenn es dann noch einen der Hauptreisetage trifft.

Aber wie Du schon sagtest: Durchdacht geht anders....

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Bier inklusiv?

br752 @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 14:45 (vor 318 Tagen) @ br752

Ist das eigentlich eine Bahncard oder ist das dann auch eine Fahrkarte? Kommt man mit der 1.Klasse Goldbahncard damit in die 1. Klasse Lounge zum kostenlosen Bier?

Oh, oh, oh .... Nachtigall ich hoer Dir trapsen.

BR752

Leider eine/zwei fast kostenfreie Tageskarten

GUM @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 14:48 (vor 318 Tagen) @ br752
bearbeitet von GUM, Dienstag, 17. Dezember 2013, 14:50

Ist das eigentlich eine Bahncard oder ist das dann auch eine Fahrkarte? Kommt man mit der 1.Klasse Goldbahncard damit in die 1. Klasse Lounge zum kostenlosen Bier?

Oh, oh, oh .... Nachtigall ich hoer Dir trapsen.

BR752

Im Endeffekt sind es ein, zwei.... kostenfreie Tageskarten nur für den Fernverkehr. Wer immer sich das überlegt hat, der sollte sich wirklich eine andere berufliche Herausforderung suchen.

Eine vollkommen sinnfreie Verschenkaktion des Premium-Produktes ICE, ganz ohne Nebeneffekt für die Bahn. Was werden die "echten" Fahrgäste dieses Tages sagen?

Zumal man für eine durchdachte Werbeaktion keine großen Fahrzeugreserven hätte!

Ich prognostiziere Chaos auf den Kernstrecken, durch die Bundespolizei geräumte Züge in Frankfurt/Mannheim/Stuttgart etc..

Da geht die Aktion sehr schnell nach hinten los.

Zumal die Farbe "Gold" jetzt für einige Zeit verbraucht sein dürfte.

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Leider eine/zwei fast kostenfreie Tageskarten

worfie, Dienstag, 17. Dezember 2013, 15:41 (vor 318 Tagen) @ GUM

Eine vollkommen sinnfreie Verschenkaktion des Premium-Produktes ICE,

Premium-Produkt? Das war vielleicht mal in den 90ern.
Züge, die von aussen aussehen, als kämen sie grade aus Afghanistan zurück und bei denen es innen egal ist, ob Restaurant oder WC funktionieren und die grade einmal auf einem Bruchteil des Streckennetzes ihre Vorteile ausspielen können und ansonsten nur zur Generierung von Produktklasse-A-Aufpreisen eingesetzt werden... Das als Premium-Produkt zu bezeichnen halte ich für sehr gewagt.

ganz ohne Nebeneffekt für die Bahn.

Die Nebeneffekte hast du doch gut unten beschrieben ;)

Leider eine/zwei fast kostenfreie Tageskarten

br752 @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 16:18 (vor 318 Tagen) @ worfie

Züge, die von aussen aussehen, als kämen sie grade aus Afghanistan zurück und bei denen es innen egal ist, ob Restaurant oder WC funktionieren und die grade einmal auf einem Bruchteil des Streckennetzes ihre Vorteile ausspielen können und ansonsten nur zur Generierung von Produktklasse-A-Aufpreisen eingesetzt werden... Das als Premium-Produkt zu bezeichnen halte ich für sehr gewagt.

Ich gebe dir Recht, dass man das nicht als "Premium Produkt" bezeichnen sollten, ABER ES IST das "Premium Produkt" weil der Rest der Flotte noch "besch*ssener" geplegt wird.

BR752

Leider eine/zwei fast kostenfreie Tageskarten

Reservierungszettel @, KDU, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 13:49 (vor 316 Tagen) @ br752

Züge, die von aussen aussehen, als kämen sie grade aus Afghanistan zurück und bei denen es innen egal ist, ob Restaurant oder WC funktionieren und die grade einmal auf einem Bruchteil des Streckennetzes ihre Vorteile ausspielen können und ansonsten nur zur Generierung von Produktklasse-A-Aufpreisen eingesetzt werden... Das als Premium-Produkt zu bezeichnen halte ich für sehr gewagt.


Ich gebe dir Recht, dass man das nicht als "Premium Produkt" bezeichnen sollten, ABER ES IST das "Premium Produkt" weil der Rest der Flotte noch "besch*ssener" geplegt wird.

BR752

Das ist nunmal die Realität - traurig aber wahr der 403/406 ist aktuell das beste was die DB hat. In einem von Basel kommenden ICE waren gestern 4 WC nicht in Ordnung.

Mal sehen wie lange die Pracht des 407 bleibt wenn er dann kommt.

Nebenbei es gibt ja vom Komfort her noch einen besseren Zug - den Metropolitan aber der hat ja seinen Glanz auch schon aufgrund der Gier der DB verloren.

Grüße Andreas

Metropolitan ist jederzeit multiplizierbar

GUM @, Freitag, 20. Dezember 2013, 09:23 (vor 316 Tagen) @ Reservierungszettel

Nebenbei es gibt ja vom Komfort her noch einen besseren Zug - den Metropolitan aber der hat ja seinen Glanz auch schon aufgrund der Gier der DB verloren.

Grüße Andreas


Ist mir unverständlich, warum die Bahn nicht einfach ein paar Wagenzüge á la Railet bestellt (die haben ja schon eine Typzulassung für Deutschland) und gebürstetes Auluminium und edle Sitze einbaut.

Mit so einem 7-Wagen-Sprinter ICE kann ein wunderbares "Werktags-Netz" für den hochwertigen Geschäftsreiseverkehr aufgebaut werden. Aber bitte nicht in einer eigenen Firma und mit von den Normalangeboten abweichenden Preissystemen.

4 Wagen 1. Klasse, irgendeine Art Servicewagen und 2 Wagen 2+ Klasse wären ideal. Der Srinter-Zuschlag der zweiten Klasse für bahn.comfort-Kunden 0,-- Euro, für alle anderen 25,-- Euro.

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Metropolitan ist jederzeit multiplizierbar

218 466-1 @, Lindau / Ingolstadt, Freitag, 20. Dezember 2013, 17:49 (vor 315 Tagen) @ GUM
bearbeitet von 218 466-1, Freitag, 20. Dezember 2013, 17:53

Nebenbei es gibt ja vom Komfort her noch einen besseren Zug - den Metropolitan aber der hat ja seinen Glanz auch schon aufgrund der Gier der DB verloren.

Ist mir unverständlich, warum die Bahn nicht einfach ein paar Wagenzüge á la Railet bestellt (die haben ja schon eine Typzulassung für Deutschland) und gebürstetes Auluminium und edle Sitze einbaut.

1996 hätte man mehr, als nur zwei Garnituren beschaffen sollen. Mindestens 20 als MET und mindestens 100 mit normaler FV Ausstattung, um die Apmz/Bpmz usw. von IC zum IR abzugeben. Die Aimz und Bimz hätten bei RE noch einige Jahre eingesetzt werden können, um klotzgebremste Bn vorzeitig abzulösen.

Mit so einem 7-Wagen-Sprinter ICE kann ein wunderbares "Werktags-Netz" für den hochwertigen Geschäftsreiseverkehr aufgebaut werden. Aber bitte nicht in einer eigenen Firma und mit von den Normalangeboten abweichenden Preissystemen.

Den MET hätte man besser vermarkten sollen. Eine Strategie, die die Zielgruppe (hauptsächlich Flüggäste und S-Klasse/A8 Fahrer, Geschäftsleute) mehr angesprochen hätte und für diese im MET günstiger gewesen wäre, wäre nötig gewesen.
Ganz wichtig wäre die Kompatibilität zu Fernverbindungen mit ICE/IC gewesen, für Fahrgäste z.B. Stuttgart-Hamburg, oder Bremen-Berlin.
Dazu ein MET-Netz:

  • Berlin-Hamburg,
  • Frankfurt-Nürnberg-München
  • Berlin-Leipzig-Nürnberg-München
  • Köln-Düsseldorf-Essen-Hamburg
  • Köln-Düsseldorf-Dortmund-Hannover-Berlin Hbf-Berlin Ostbf.
  • Frankfurt-Kassel Wilhemsh.-Magdeburg-Berlin Hbf-Berlin Ostbf.
  • Frankfurt-Kassel Wilhemsh.-Hannover-Hamburg

Nur eine Teststrecke (Köln-Hamburg) war alleine nicht repräsentativ, da zu regional begrenzt.
Verbindungen über Köln-Frankfurt wären an der KRM (nur ICE 3 zulässig) gescheitert.


4 Wagen 1. Klasse, irgendeine Art Servicewagen und 2 Wagen 2+ Klasse wären ideal. Der Srinter-Zuschlag der zweiten Klasse für bahn.comfort-Kunden 0,-- Euro, für alle anderen 25,-- Euro.

Ob 25 Euro ggf. 25 Minuten Zeitersparnis wert sind? Die premium Klasse im RJ ist mit 25 Euro Aufpreis gescheitert. 20 Euro Aufpreis 1. Klasse und 15 Euro 2. Klasse wären besser. Es geht ja nicht darum ICE-Fahrgäste anzulocken, sondern die erwähnte Zielgruppe für besonders eilige Fahrgäste, die bisher nicht Bahn fahren, da zu teuer und/oder zu langsam. Die brauchen einen Grund, um auf MET/RJ umzusteigen.
Die Klassen waren mit Club, Office und Silence, eigentlich alle 1. Klasse in sieben Wagen. Das war nicht gut. Die Aufteilung 5/2 gab es mit dem Traveller.
Im RJ ist das mit business, first und economy besser und verständlicher.
Für einen Neuanlauf, des MET würde ich ICx mit entsprechend gehobener Innenausstattung vorschlagen. 101 mit den MET-Wagen würden siw. inzwischen an der verschärften Crashnorm für Neuzulassungen scheitern. Es muss nicht unbedingt Siemens-Viaggio mit 182 sein. Die Innenausstattung ist nicht von der Art der eingesetzten Fahrzeuge abhängig.

--
[image]
Die 218 466-1 läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft...!
[image]

Ich mach auch mit

heinz @, Berlin Stadtbahn, Dienstag, 17. Dezember 2013, 15:03 (vor 318 Tagen) @ br752

... noch nie Lotto gespielt, aber das ist einfach zu verlockend!

--
In Saarbrücken Hbf kann mit Anschluß nicht gerechnet werden.

Aktion ist gegenüber den normalen Fahrgästen

Johannes85 @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 15:23 (vor 318 Tagen) @ heinz

eine Farce und Unverschämtheit!

4,50€ für die Sitzplatzreservierung sollte sich man dann gerade noch gönnen oder doch lieber gleich die 1 Klasse? Hmmmm --- wenn nur die DB Lounge dabei wäre, ja dann, ja dann vielleicht 1 Klasse ohne Sitzlatzreservierung!?
Doof nur, dass der Nahverkehr nicht dabei ist!

Jetzt mal ehrlich!
Kinder - wer kommt auf so eine scheiß Idee????
Ich habe immer mehr das Gefühl (1.000.000 extra Sparpreis Tickets, jetzt die Goldaktion, dass der Busvernferkehr der Bahn richtig einheizt)!

Arme Bahn Card 100% Kunden, arme Normalpreiskunden, arme Vielfahrer!!!

Liebe Grüße

Johannes

Aktion ist gegenüber den normalen Fahrgästen

GibmirZucker, Freitag, 20. Dezember 2013, 00:43 (vor 316 Tagen) @ Johannes85

Kinder - wer kommt auf so eine scheiß Idee????

Fäkalausdrücke liegen mir nicht, aber anders kann man es nicht nennen. Gerade konnte ich einen Kollegen überzeugen, sich ab gestern die Einsteiger-Bahncard zu kaufen (hatte gestern ne Kurzreise, plant für Januar/Februar längere Fahrten). Der hat auf meinen Rat schlecht gehandelt, 19Euro/3 machen eben mehr als 25Euro/4 und da hat er nicht mal diese Freifahrten in Aussicht.

Mal abgesehen von der FGR/Loungediskussion, werden natürlich professionelle Banden auf eine ganz nette Idee kommen (nenne sie hier nicht, da nicht legal, ist aber offensichtlich), um die Aktion zu Geld zu machen.

BC ist doch personalisiert, daher wenig Missbrauchspotential

michael_seelze @, Freitag, 20. Dezember 2013, 00:51 (vor 316 Tagen) @ GibmirZucker

- kein Text -

hohes Missbrauchsp., da Ident. gegen Null geprüft wird

Reisefuchs @, Region Hannover, Freitag, 20. Dezember 2013, 07:47 (vor 316 Tagen) @ michael_seelze

- kein Text -

Ich bin auch dabei...

Reisefuchs @, Region Hannover, Dienstag, 17. Dezember 2013, 15:42 (vor 318 Tagen) @ br752

Diesen Lottokick goenne ich mir und zwar nur in der Hoffnung an einem Wochenende eine Tagesnetzkarte zu haben.

Ich bin ja gespannt ob es da in den Zuegen Tumelte geben wird. - Wie bereits hier gesagt: Eine Durchdachte Aktion geht anders!


BR752

Mit sind 50 € in der 1. wert. - 3-4 Tagesfahrten sollten rauspringen.


Das mit der Überfüllung und ähnlichem wurde in diesem Jahr auch schon zur Deutschlandpass Aktion von einigen Prophezeit. Eine Garantie gibt es da für nichts, auch nicht für Tumulte. Kaufen und Fahren und nicht so viele Gedanken machen.

Ich würde ja ...

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Dienstag, 17. Dezember 2013, 15:55 (vor 318 Tagen) @ SunshineMouse
bearbeitet von JanZ, Dienstag, 17. Dezember 2013, 15:59

... das Fahren während der Spiele kostenlos machen, denn dann sind die Züge garantiert leerer als sonst ;-).

Nachtrag:
Ich sehe jetzt erst, dass die Olympischen Spiele und nicht die WM gemeint ist. Trotzdem finde ich meine Idee gut ;-).

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

3 Fragen zur Sache: 1.) An welchen Tagen ist mit einer

Johannes85 @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 15:58 (vor 318 Tagen) @ SunshineMouse
bearbeitet von Johannes85, Dienstag, 17. Dezember 2013, 15:59

sehr hohen Wahrscheinlichkeit mit einem Gold - Gewinn zu rechnen? - (das heißt 1 Tag später kann ich den ganzen Tag mit dem Fernverkehr durch Deutschland reisen)?!

2.) 1 Klasse Zugang mit Bahn Card Gold 1 Klasse - Bahn Comfort möglich?

3.) Sitzplatzreservierung zur Fahrt zusätzlich buchbar (ist sie nötig)?

Liebe Grüße

Johannes

3 Fragen zur Sache: 1.) An welchen Tagen ist mit einer

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Dienstag, 17. Dezember 2013, 16:02 (vor 318 Tagen) @ Johannes85
bearbeitet von JanZ, Dienstag, 17. Dezember 2013, 16:02

2.) 1 Klasse Zugang mit Bahn Card Gold 1 Klasse - Bahn Comfort möglich?

Mit einer BC Gold First wirst du nach einem Medaillengewinn auch kostenlos 1. Klasse fahren dürfen, warum nicht? Mit Bahn Comfort hat das nichts zu tun.

3.) Sitzplatzreservierung zur Fahrt zusätzlich buchbar (ist sie nötig)?

Vermutlich zum üblichen Entgelt (4,50 € neuerdings?).

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Zusatzfrage: Fahrgastrechte und Verspaetungen.

br752 @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:11 (vor 318 Tagen) @ SunshineMouse
bearbeitet von br752, Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:12

Nabend,

ich glaube die Fahrgastrechte gelten doch auch bei dieser Aktion oder nicht?

Irgendeiner muss wohl in den Topf mit der Bowle gefallen sein! Sonst kommt man doch nicht auf die Idee so eine Aktion zu machen.

Soll heissen: "Evtl." gibt es sogar noch Geld fuers Bahnfahren oder taeusche ich mich?

... Oder gibt es einen Deal zwischen NOK und DB, dass es diesmal keine Goldmedaillen gibt?

BR752

Zusatzfrage: Fahrgastrechte und Verspaetungen.

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:14 (vor 318 Tagen) @ br752

... Oder gibt es einen Deal zwischen NOK und DB, dass es diesmal keine Goldmedaillen gibt?

DOSB, bitte! Toller Deal: "Wir sponsern euch nur, wenn ihr nicht gewinnt" ;-).

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

! Fahrgastrechte

kater_k @, Kölle, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 14:19 (vor 316 Tagen) @ br752

Nabend,

ich glaube die Fahrgastrechte gelten doch auch bei dieser Aktion oder nicht?

Irgendeiner muss wohl in den Topf mit der Bowle gefallen sein! Sonst kommt man doch nicht auf die Idee so eine Aktion zu machen.

Soll heissen: "Evtl." gibt es sogar noch Geld fuers Bahnfahren oder taeusche ich mich?

Ja, du täuschst dich. Entschädigung für Verspätungen ab 60 bzw. 120 Minuten gibt es nicht. Bei Nutzung der Produktklasse C aufgrund von Verspätungen ab 20 Minuten muss zunächst ein entsprechender Fahrschein erworben werden, dessen Kaufpreis im Nachhinein erstattet wird. Darüber hinaus gelten die regulären Fahrgastrechte. (Quelle: DB Info Express Nr. 30 vom 17.12.2013)

RTL2 am 7.2.2014

br752 @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:19 (vor 318 Tagen) @ SunshineMouse

"Nach dem Goldgewinn heute, moechten wir sie noch darauf hinweisen, dass sie morgen am Samstag mit der Bahn fuer nur 25.-- Euro den ganzen Tag mit dem ICE in ganz Deutschland fahren koennen"

Im Reisezentrum: "Guten Tag, ich haette gerne das ICE Tagesticket fuer 25.-- Euro" ...

Ich glaube da werden noch ganz andere "Werbebotschaften" und Missverstaendnisse verbreitet werden. - Sollte man sich Popcorn kaufen?


BR752

RTL2 am 8.2.2014

Henrik @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:41 (vor 318 Tagen) @ br752

am 08.02.2014 gibts die ersten Medaillen

"Nach dem Goldgewinn heute, möchten wir sie noch darauf hinweisen, dass Sie morgen am Sonntag mit der Bahn für nur 25,- Euro den ganzen Tag mit dem ICE in ganz Deutschland fahren können"

Im Reisezentrum: "Guten Tag, ich hätte gerne das ICE Tagesticket für 25,- Euro" ...

...was es dann nicht mehr zu kaufen gibt.

Ich glaube da werden noch ganz andere "Werbebotschaften" und Missverständnisse verbreitet werden. - Sollte man sich Popcorn kaufen?

wohl kaum.
Die Werbetrommel wird die DB schon selbst anwerfen, auch auf RTL II.
Verlust machen wird die DB also ganz sicher nicht, im Gegenteil.

bahn.bonus Punkte

Keyboy @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:36 (vor 318 Tagen) @ SunshineMouse

Ist es wohl möglich die Punkte die man durch den Kauf erhält, aufs aktuelle bahn.bonus-Konto zu erhalten?

bahn.bonus Punkte

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:40 (vor 318 Tagen) @ Keyboy

Mit Sicherheit, oder verstößt das gegen die BB? Die Person ist ja dieselbe, nur die BC-Nummer eine andere.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

welche Farbe hat die Goldene BC25 mit Comfort-Status?

agw @, Essen, Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:56 (vor 318 Tagen) @ JanZ

Mit Sicherheit, oder verstößt das gegen die BB? Die Person ist ja dieselbe, nur die BC-Nummer eine andere.

Klar geht das. Ist ja bei zwei normalen Bahncards genauso.

Was ich mich eher frage, welche Farbe hat die goldene BC25 mit Comfort-Status?
Ich möchte auf jeden Fall eine goldene Bahncard haben. Nicht, dass ich dann eine silberne mit zwei kleinen goldenen Streifen bekomme oder so?

--
Stoppt den 1.-Klasse-Toiletten-Tourismus!

Das wird aber schwierig ...

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Dienstag, 17. Dezember 2013, 18:59 (vor 318 Tagen) @ agw

... allein während der Winterspiele 2000 Punkte mit der goldenen BC zu sammeln. Oder kann man Punkte von anderen Konten dorthin übertragen und bekommt dann sofort die BC Elektron?

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Das wird aber schwierig ...

agw @, Essen, Dienstag, 17. Dezember 2013, 19:06 (vor 318 Tagen) @ JanZ

... allein während der Winterspiele 2000 Punkte mit der goldenen BC zu sammeln. Oder kann man Punkte von anderen Konten dorthin übertragen und bekommt dann sofort die BC Elektron?

Normalerweise haben alle Karten den gleichen Status. Hat man also eine BC50 mit Status und bestellt noch eine BC25 dazu, dann hat diese auch Status. Auch bei Probebahncards.
Ob auch bei Aktionsprobebahncards, weiß ich nicht.

Es ist aber davon auszugehen, dass für die Aktionen weder spezielle Comfort- noch Kreditkartenrohlinge vorhanden sind. Eventuell heißt es ja dann, dass man für die Spezialfunktion weiterhin die Original-Karte benötigt wird.

--
Stoppt den 1.-Klasse-Toiletten-Tourismus!

Farbenlehre

JeDi @, überall und nirgendwo, Dienstag, 17. Dezember 2013, 23:08 (vor 318 Tagen) @ agw

Was ich mich eher frage, welche Farbe hat die goldene BC25 mit Comfort-Status?


Gute Frage. Ich hatte Anno 2010 mal eine WM-Bahncard - da stand das bahn.comfort nur ganz klein in der Ecke. Ansonsten war das Design das selbe wie bei der normalen Fan-Bahncard.

--
!!!

bahn.bonus Punkte

ICE721, Dienstag, 17. Dezember 2013, 18:37 (vor 318 Tagen) @ JanZ

Das BB Konto ist doch schon lange nicht mehr Bahncardabhaengig. Das war mal.

Ein bisschen Statistik

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:47 (vor 318 Tagen) @ SunshineMouse
bearbeitet von JanZ, Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:48

Laut Wikipedia findet jeden Tag (außer am 7. Februar) eine Medaillenentscheidung statt. 2010 bei ähnlich vielen Wettbewerben haben deutsche Athleten 10 Goldmedaillen gewonnen. Sofern das 2014 (an verschiedenen Tagen) wieder passiert, gäbe es 10 Freifahrttage ;-).

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Ein bisschen Statistik

agw @, Essen, Dienstag, 17. Dezember 2013, 17:58 (vor 318 Tagen) @ JanZ

Laut Wikipedia findet jeden Tag (außer am 7. Februar) eine Medaillenentscheidung statt. 2010 bei ähnlich vielen Wettbewerben haben deutsche Athleten 10 Goldmedaillen gewonnen. Sofern das 2014 (an verschiedenen Tagen) wieder passiert, gäbe es 10 Freifahrttage ;-).

Schon mal mit dem Chef sprechen, ob man im Februar kurzfristig Urlaub nehmen kann.
Bescheid sagen muss man dann ja nicht, der Chef guckt sicher auch die Tagesschau.

--
Stoppt den 1.-Klasse-Toiletten-Tourismus!

Ein bisschen Statistik - Rosenmontag

br752 @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 18:19 (vor 318 Tagen) @ agw

Nein, Karneval ist dieses Jahr recht spaet.

Rosenmontag ist erst am 3.3.2014.

BR752

Erwartungswert 6 Tage

ICx, Dienstag, 17. Dezember 2013, 20:31 (vor 318 Tagen) @ SunshineMouse

Ich habe eben mal bei Wikipedia recherchiert. Die Goldmedaillen kamen meist im Doppelpack.

2010 gab es an sechs Tagen Goldmedaillen:

14.2. 1x Gold
16.2. 2x Gold
21.2. 2x Gold
22.2. 1x Gold
25.2. 2x Gold
27.2. 2x Gold

Viele Grüße
Andreas

Buchmacher

Otira @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 21:24 (vor 318 Tagen) @ ICx

Hallo,
habe mal geschaut was die einschlägigen Wettanbieter so anbieten. Leider habe ich nur eine summative Wette gefunden, wo man auf die Gesamtzahl der Medaillien wetten kann:
http://www.oddschecker.com/winter-olympics/sochi-olympics/winter-olympics-germany-speci...

Da gehen sie von 10-11 Medaillien aus. Denke also es wird auch hier auf 6 Tage hinauslaufen.
Liebe Grüße
Otira

Erwartungswert 6 Tage

Henrik @, Dienstag, 17. Dezember 2013, 23:18 (vor 318 Tagen) @ ICx

Ich habe eben mal bei Wikipedia recherchiert. Die Goldmedaillen kamen meist im Doppelpack.

2010 gab es an sechs Tagen Goldmedaillen:

So. 14.2. 1x Gold
Di. 16.2. 2x Gold
So. 21.2. 2x Gold
Mo. 22.2. 1x Gold
Do. 25.2. 2x Gold
Sa. 27.2. 2x Gold

Das ist ja noch nicht der Erwartungswert, sondern der Vergangenheitswert.
Die Frage ist da noch, welche dieser Medaillen waren damals zu erwarten, welche waren überraschend, welche waren zu erwarten, wurden es aber doch nicht - 4 Jahre zuvor in Turin warens es 11, 4 Jahre davor 12.
und dann vor allem, an welchen Tagen finden diese Wettbewerbe nächsten Februar statt.
Und am interessantesten sind dann die Entscheidungen an den Donnerstagen und Sonnabenden,
gabs letztes Mal insgesamt nur 2 Mal, s.o.

Erwartungswert 6 Tage

ICx, Mittwoch, 18. Dezember 2013, 12:34 (vor 318 Tagen) @ Henrik

Das ist ja noch nicht der Erwartungswert, sondern der Vergangenheitswert.

Die Vergangenheit hat häufig aber eine sehr gute Prognosegüte. Das Wetter von heute ist zum Beispiel ein sehr guter Erwartungswert für das Wetter von morgen. Ebenso die Auslastung im ICE 787 am 2. Sonntag im Juni 2013 für den 2. Sonntag im Juni 2014.

Die Frage ist da noch, welche dieser Medaillen waren damals zu erwarten, welche waren überraschend, welche waren zu erwarten, wurden es aber doch nicht - 4 Jahre zuvor in Turin warens es 11, 4 Jahre davor 12.
und dann vor allem, an welchen Tagen finden diese Wettbewerbe nächsten Februar statt.

Das zeigt doch, dass die Gesamtzahl relativ konstant ist, vielleicht mit leicht abnehmender Tendenz. Natürlich kann man eine komplexe Prognose erstellen, die den aktuellen Leistungsstand in allen Disziplinen und die Vereteliung der Wettbewerbe auf die Tage + Überaschungsfaktor berücksichtigt. Dazu habe ich aber weder Daten noch Lust. Am Ende steckt man viele unbelegte Annahmen ins Modell und kommt zu dem Ergebnis, dass die Zahl der Tage mit Goldmedaillen mit einer Wahrscheinlichkeit von 80 Prozent zwischen 5 und 7 und mit einer Wahrscheinlichkeit von 97 Prozent zwischen 4 und 9 liegt. So ist auch ein Erwartungswert von 6 zu verstehen.

Und am interessantesten sind dann die Entscheidungen an den Donnerstagen und Sonnabenden,
gabs letztes Mal insgesamt nur 2 Mal, s.o.

Wenn man für jeden einzelnen Tag die Wahrscheinlichkeit wissen möchte, dass es ein Freifahrtag wird, muss man wirklich ins Detail gehen. Da dürfte die Prognosegüte aber eher schlecht sein.

Erwartungswert 4 Tage

Henrik @, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 04:11 (vor 317 Tagen) @ ICx

Das ist ja noch nicht der Erwartungswert, sondern der Vergangenheitswert.

Die Vergangenheit hat häufig aber eine sehr gute Prognosegüte.

kommt drauf an, welche Werte der Vergangenheit man berücksichtigt, wie tief man da geht.

Das Wetter von heute ist zum Beispiel ein sehr guter Erwartungswert für das Wetter von morgen.

ganz gewiss nicht.
Gestern war total blauer Himmel, heute war der Himmel überhaupt nicht zu sehen.
Das alleine ist also sehr schlechter Ratgeber!
Am Tag vor Xaver war überall sehr schönes Wetter - das hätte ne riesen Katastrophe gegeben!

Ebenso die Auslastung im ICE 787 am 2. Sonntag im Juni 2013 für den 2. Sonntag im Juni 2014.

gehen wir mal nur wenige Tage weiter,
den zweiten Donnerstag im Juni nächsten Jahres kann man überhaupt nicht vergleichen mit dem von diesem Jahr,
noch besser den dritten Montag - da kann der ICE zwischen 18 und 20 Uhr bestens ausgelastet gewesen sein dieses Jahr, nächstes Jahr wird der total leer sein!
..um zum Thema von diesem Thread zurückzukommen,
ähnlich verhält es sich natürlich mit den spätNachmittagsstunden des ersten Freitag des Februars, so ab 17:14 Uhr.^^

Die Frage ist da noch, welche dieser Medaillen waren damals zu erwarten, welche waren überraschend, welche waren zu erwarten, wurden es aber doch nicht - 4 Jahre zuvor in Turin warens es 11, 4 Jahre davor 12.
und dann vor allem, an welchen Tagen finden diese Wettbewerbe nächsten Februar statt.

Das zeigt doch, dass die Gesamtzahl relativ konstant ist, vielleicht mit leicht abnehmender Tendenz.

ebent.
nach der eindimensionalen Betrachtung wären also jetzt nur 9 Medaillen zu erwarten, nicht 10,
bei der Ausbeute pro Tag vom letzten Mal wäre das dann zu 1/3 ein Erwartungswert von lediglich 5 Tagen und nicht 6
und wenn dann noch der Wettbewerb des anderen Tages mit nur einer Medaille diesesmal an einem Tag mit 2 Medaillen stattfindet,
dann ist der Erwartungswert nach dieser eindimensionalen Betrachtung auf einmal nur noch 4 Tage und nicht 6.

Natürlich kann man eine komplexe Prognose erstellen, die den aktuellen Leistungsstand in allen Disziplinen und die Verteilung der Wettbewerbe auf die Tage + Überraschungsfaktor berücksichtigt.

bei grad mal etwa 10 Disziplinen ist das alles andere als komplex,
da ist ja noch nichtmal Recherche für notwendig - sowas weiß man ja auch.

Dazu habe ich aber weder Daten noch Lust.

Dann lass es doch einfach.

Am Ende steckt man viele unbelegte Annahmen ins Modell

Unsere Herren werden auch diesesmal keine Goldmedaille im Eishockey holen,
ganz sicher nicht - das ist alles andere als unbelegt,
bei unseren Curling-Frauen sieht das nicht viel anders aus.^^

Und wer aktuell Weltmeister ist in allen Diszplinen weiß man ja auch,
da ist auch nichts unbelegt.

und kommt zu dem Ergebnis, dass die Zahl der Tage mit Goldmedaillen mit einer Wahrscheinlichkeit von 80 Prozent zwischen 5 und 7 und mit einer Wahrscheinlichkeit von 97 Prozent zwischen 4 und 9 liegt. So ist auch ein Erwartungswert von 6 zu verstehen.

selbst wenns so wäre, hilft die Aussage allein überhaupt nicht weiter.

Bezogen auf die letzte Olympiade
wäre derjenige total aufgeschmissen gewesen, der von Mo-Do nicht fahren kann (Studium, Arbeit etc.) und am letzten Wochenende nicht konnte.
Dem hätte die reine Aussage "Erwartungswert 6 Tage" überhaupt nichts genützt.
Sein persönlicher Nutzungswert wäre exakt 0 Tage gewesen.

Und am interessantesten sind dann die Entscheidungen an den Donnerstagen und Sonnabenden,
gabs letztes Mal insgesamt nur 2 Mal, s.o.

Wenn man für jeden einzelnen Tag die Wahrscheinlichkeit wissen möchte, dass es ein Freifahrtag wird, muss man wirklich ins Detail gehen. Da dürfte die Prognosegüte aber eher schlecht sein.

Die Prognosegüte dürfte eher sehr gut sein.
Und sehr ins Detail gehen, muss man gar nicht.
Die Medaillenausbeute der letzten Olympiaden und WMs weiß man ja
und ebenso, wer qualifiziert ist für Sotschi,
dann muss man nur noch schauen, wann für diese wenigen Disziplinen die entscheidenden Wettkämpfe stattfinden - fertig.
recherchieren muss man da nichts.

Erwartungswert 4 Tage

heinz @, Berlin Stadtbahn, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 08:13 (vor 317 Tagen) @ Henrik

Natürlich kann man eine komplexe Prognose erstellen, die den aktuellen Leistungsstand in allen Disziplinen und die Verteilung der Wettbewerbe auf die Tage + Überraschungsfaktor berücksichtigt.


bei grad mal etwa 10 Disziplinen ist das alles andere als komplex,

? In Vancouver gab es Medaillen in 86 Disziplinen. Das dürfte in Sotschi ähnlich werden.

recherchieren muss man da nichts.

Besser wär's ...

--
In Saarbrücken Hbf kann mit Anschluß nicht gerechnet werden.

Erwartungswert 4 Tage

Henrik @, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 10:03 (vor 317 Tagen) @ heinz

Natürlich kann man eine komplexe Prognose erstellen, die den aktuellen Leistungsstand in allen Disziplinen und die Verteilung der Wettbewerbe auf die Tage + Überraschungsfaktor berücksichtigt.

bei grad mal etwa 10 Disziplinen ist das alles andere als komplex,

? In Vancouver gab es Medaillen in 86 Disziplinen. Das dürfte in Sotschi ähnlich werden.

ja, ...genau.... mit Curling & Eishockey! :D

Wer also alle 98 Disziplinen berücksichtigen will, der macht irgendwas falsch.^^
und sollte es dann besser gleich ganz lassen.

recherchieren muss man da nichts.

Besser wär's ...

man weiß es ja
und wenn nicht - es steht eh alles in jeder Tageszeitung in ner großen Sonderbeilage.
wer da noch recherchiert, macht irgendwas falsch und sollte es besser lassen.

Standardfrage: Loungezugang?

Keyboy @, Mittwoch, 18. Dezember 2013, 22:54 (vor 317 Tagen) @ SunshineMouse

Ist das nicht eigentlich Grauzone? bzw. weiß man schon obs Zugang gibt oder nicht?

Standardfrage: Loungezugang?

Henrik @, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 02:22 (vor 317 Tagen) @ Keyboy

Ist das nicht eigentlich Grauzone? bzw. weiß man schon obs Zugang gibt oder nicht?

wenn man bei Erstellung der Karte 2.000 Punkte hat, dann wird diese Karte bahn.comfort Status haben und damit auch Loungezugang,

steht so ja auch bereits etwas weiter oben hier.

Standardfrage: Loungezugang?

flyingska @, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 08:25 (vor 317 Tagen) @ Henrik

Ist das nicht eigentlich Grauzone? bzw. weiß man schon obs Zugang gibt oder nicht?


wenn man bei Erstellung der Karte 2.000 Punkte hat, dann wird diese Karte bahn.comfort Status haben und damit auch Loungezugang,

steht so ja auch bereits etwas weiter oben hier.

Ja - und vermutlich wird man mit der BC 25 Gold 1. Klasse (auch ohne vorherigen Status!) nach dem Goldmedaillen-Gewinn-Tag ebenfalls 1. Klasse Lounge-Zugang haben. Zumindest erfüllt man die geforderten Kriterien.

Standardfrage: Loungezugang?

agw @, Essen, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 13:08 (vor 317 Tagen) @ Henrik

Ist das nicht eigentlich Grauzone? bzw. weiß man schon obs Zugang gibt oder nicht?


wenn man bei Erstellung der Karte 2.000 Punkte hat, dann wird diese Karte bahn.comfort Status haben und damit auch Loungezugang,

steht so ja auch bereits etwas weiter oben hier.

Die Frage ist doch eher, welchen Zugang man ohne Comfort-Status hat.
Mit einer 1.Klasse Fahrkarte hat man ja sonst auch direkt Zugang zur Lounge und eben auch zur 1.Klasse Lounge, in die ja nicht mal Comfort-Fahrer ohne gültigen 1.Klasse-Fahrschein Zugang haben.

--
Stoppt den 1.-Klasse-Toiletten-Tourismus!

Standardfrage: Loungezugang?

Keyboy @, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 16:49 (vor 316 Tagen) @ agw

Darauf wollte ich hinaus, die Frage wäre eben ob die GoldBahnCard an Tagen nach Goldmedaille wirklich als "Fahrschein" zählt oder die Bahn sagt jeder mit goldener BahnCard wird kostenlos befördert.

Loungezugang mit Gold BC 25? Eher nicht

michael_seelze @, Freitag, 20. Dezember 2013, 01:02 (vor 316 Tagen) @ Keyboy

Darauf wollte ich hinaus, die Frage wäre eben ob die GoldBahnCard an Tagen nach Goldmedaille wirklich als "Fahrschein" zählt oder die Bahn sagt jeder mit goldener BahnCard wird kostenlos befördert.

Ich meine, dass die BahnCards nur als Berechtigungskarten und nicht als Fahrscheine/Fahrkarten anzusehen sind. Damit dürfte der Loungezugang allein mit der Gold BC 25 1.Klasse nicht legitimiert sein.

GoldBahncard 25 (First) - KEIN LOUNGEZUGANG

Keyboy @, Samstag, 21. Dezember 2013, 17:17 (vor 314 Tagen) @ Keyboy

Das DB-Team hat gerade auf Facebook die Frage beantwortet,

mit GoldBahnCard 25 gibt es keinen Zugang in die DB Lounge.

Nächste Standardfrage: Kindermitnahme

heinz @, Berlin Stadtbahn, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 08:34 (vor 317 Tagen) @ SunshineMouse

Wenn ich das richtig verstehe, gilt die BC an den fraglichen Tagen als Fahrkarte, oder? Wie sieht's denn da mit der kostenlosen Mitnahme von Kindern über vier aus? Die Kinder kann man ja schlecht "eintragen".

--
In Saarbrücken Hbf kann mit Anschluß nicht gerechnet werden.

Nächste Standardfrage: Kindermitnahme

flyingska @, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 08:43 (vor 317 Tagen) @ heinz

Da gelten wahrscheinlich die gleichen Beförderungsbedingungen wie bei einer Blanko-Fahrkarten-Gutschein. Also einfach mal bei den Bedingungen für die Bahn.Bonus-Prämie "Freifahrt für Dritte" nachschauen, wie die Kindermitnahme da geregelt ist.

Jetzt mit 25,- Euro-Gutschein in die 1. Klasse umsteigen

bers @, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 13:31 (vor 317 Tagen) @ SunshineMouse

Hab ich letztens per Mail bekommen:

Wenn Sie bis zum 19.01.2014 Ihre aktuelle BahnCard 25, 2. Klasse in eine BahnCard 25, 1. Klasse eintauschen, profitieren Sie bei der Bestellung von 25,- Euro Preisvorteil. Steigen Sie jetzt in die 1. Klasse um!

Ob ich das irgendwie kombinieren kann?

Mit Online-Aktion Upsell BahnCard 1. Kl. nicht kombinierbar

michael_seelze @, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 22:03 (vor 316 Tagen) @ bers

Hab ich letztens per Mail bekommen:

Wenn Sie bis zum 19.01.2014 Ihre aktuelle BahnCard 25, 2. Klasse in eine BahnCard 25, 1. Klasse eintauschen, profitieren Sie bei der Bestellung von 25,- Euro Preisvorteil. Steigen Sie jetzt in die 1. Klasse um!


Ob ich das irgendwie kombinieren kann?

Nein, das kannst du nicht kombinieren, da in den BB zu dem Angebot festgelegt ist, dass der

Umtausch in eine BahnCard 25 1. Klasse zum Preis von 125 €

zu erfolgen hat. Siehe hier, S. 64.

Merci! (k.T.)

bers @, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 22:04 (vor 316 Tagen) @ michael_seelze

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

immerunterwegs, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 16:39 (vor 316 Tagen) @ SunshineMouse

Wie unsere Rechtsabteilung in Erfahrung gebracht haben will, haben bereits mehrere Verbraucherzentralen die Bahn zur Nachbesserung dieses Angebots aufgefordert. Durch den Wegfall der Nahverkehrszüge würden große Bevölkerungsteile massiv und unangemessen benachteiligt, da sie nicht in akzeptabler Nähe von ICE/IC-Bahnhöfen wohnen würden und zusätzlich teure Nahverkehrskarten benötigen, um die BC25Gold nutzen zu können.

In der Tat zeigt ein Blick auf die ICE/IC-Streckenkarten, dass z.B. das nördliche Niedersachen, der Schwarzwald, Nord-Bayern und große Teile des Ostens nicht an solchen Strecken liegen - oder dass nur sehr wenige Züge dort vorbeikommen.

Der Vorwurf einer unausgegorenen Aktion wurde ja auch hier im Forum schon mehrmals erhoben. Der obige Tatbestand ist wohl in der Tat auch sehr ernst zu nehmen, denn die Bahn ist angeblich gehalten, ihre Angebote so zu gestalten, dass möglichst alle Bürger/Kunden gleich behandelt werden.

Mal sehen, was jetzt geschieht.

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

kater_k @, Kölle, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 16:54 (vor 316 Tagen) @ immerunterwegs

Der Vorwurf einer unausgegorenen Aktion wurde ja auch hier im Forum schon mehrmals erhoben. Der obige Tatbestand ist wohl in der Tat auch sehr ernst zu nehmen, denn die Bahn ist angeblich gehalten, ihre Angebote so zu gestalten, dass möglichst alle Bürger/Kunden gleich behandelt werden.

Mal sehen, was jetzt geschieht.

Mein Tipp: Nichts. Es würde mich sehr wundern, wenn an diesem Angebot irgend etwas verwerfliches ist. So weit ist es zum Einen nun auch aus Klein-Unterhintertuxingen nicht bis zum nächsten Bahnhof mit Fernverkehr. Tickets mit ausschließlicher Fernverkehrsnutzung gibt es zum Anderen auch schon (Freizeit-Tickets beispielsweise), ohne dass da jetzt ein Sturm der Entrüstung losgehen würde.

Diese "Ich-Will-aber-auch"-Mentalität ist ziemlich daneben, insbesondere bei einem Angebot, dass für die überwiegende Bevölkerungsmehrheit nur sehr begrenztem Nutzen bietet (der Deutsche an sich plant ja doch lieber Monate im Voraus und ist dann enttäuscht, dass es Reservierungen erst ein Vierteljahr vor Abfahrt gibt). Möchte also mutmaßen, dass da eher ein angepisster Verbraucherberater in seiner Beratungsstelle freidreht - alles andere würde mich doch sehr überraschen ;-).

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

immerunterwegs, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 17:28 (vor 316 Tagen) @ kater_k

Sorry, seh' ich nicht ganz so!

<So weit ist es zum Einen nun auch aus Klein-Unterhintertuxingen nicht bis zum nächsten Bahnhof mit Fernverkehr.>

Nun mal bitte fair sein: Man muss das doch wohl in Relation zu den nur 25 Euro sehen, mit denen jemand in Nähe eines ICE/IC-Bahnhofs - sagen wir mal - 4 weite Fahrten unternehmen kann. Also pro Hin- und Rückfahrt nur rund 7 Euro. Die "Hintertuxinger" müssen pro Fahrt (!) aber ohne weiteres 15 bis 20 Euro zusätzlich zahlen. Und das wohlgemerkt von Städten mit Bahnanschluss. Das ist doch wohl ein krasses Missverhältnis und da muss man kein <angepisster Verbraucherberater> sein, um das zu monieren.

<Diese "Ich-Will-aber-auch"-Mentalität ist ziemlich daneben>

Ach ja? Und würdest Du genau so argumentieren, wenn Du in allen Aldi- und Tchibo- Filialen (oder nimm was Beliebiges - auch jeden Online-Shop, oder Paketgebühren) bei Sonderangeboten nur deshalb ein Mehrfaches (!) bezahlen müsstest - nur weil Du nicht in einer größeren Stadt wohnst?

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

kater_k @, Kölle, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 17:37 (vor 316 Tagen) @ immerunterwegs

Ach ja? Und würdest Du genau so argumentieren, wenn Du in allen Aldi- und Tchibo- Filialen (oder nimm was Beliebiges - auch jeden Online-Shop, oder Paketgebühren) bei Sonderangeboten nur deshalb ein Mehrfaches (!) bezahlen müsstest - nur weil Du nicht in einer größeren Stadt wohnst?

Ja. Passiert doch ständig - da reicht ja schon die Suche nach dem Stichwort "Lokal" bei MyDealz oder einem anderen Shopping-Blog. Mal habe ich bei Sonderangeboten Pech (sogar ziemlich oft), weil ich eben nicht in der Stadt mit dem super Angebot wohne, mal habe ich Glück.

Mt 20,1–16

Silver, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 18:55 (vor 316 Tagen) @ immerunterwegs

Es sei an das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg erinnert.

Mt 20,1–16

immerunterwegs, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 20:24 (vor 316 Tagen) @ Silver

hmmm, müssen wir das alle kennen? Und was will uns der Herr Bibelkundige damit sagen? :-)

Jeder bekommt was vereinbart ist

andy24b @, München - Landshut - Nürnberg, Freitag, 20. Dezember 2013, 11:01 (vor 316 Tagen) @ immerunterwegs

Ich hätte jetzt nicht biblich argumentiert, aber es trifft meine Einstellung trotzdem:

Warum soll ich als Bahncard 100 Besitzer sauer über dieses Angebot sein?
1. Ich bekomme das, was ich vereinbart bekommen habe: Ich fahre 1 Jahr lang durch die Gegend, so oft und so lange ich will. Manchmal sogar nur einfach so.
2. Die BC Gold Besitzer bekommen, vielleicht, an bestimmten Tag eine Freifahrt. Herzlich willkommen! Entdecken Sie die Bahn.

Schmälert dieses Angebot meinen vereinbarten "Lohn"? nein. O. K., die Züge könnten voller werden, aber
- wieviele solcher Karten werden tatsächlich verkauft?
- wer davon hat am Tag nach Gold wirklich Zeit durch die Gegend zu fahren?
- wie wahrscheinlich ist, dass er genau in meinem Zug sitzt?

Da müsst ich auch über Oktoberfestgelegenheitsfahrer, Sparpreisausnutzer, mutwillige Messebesucher und Ich-will-Weihnachten-daheim-sein-Fahrer sauer sein. Das sind wesentlich mehr Menschen.

Man kann sich täglich ärgern, ist aber nicht dazu verpflichtet.

--
Mich regt nix auf - Ich bin Bahnfahrer

Jeder bekommt was vereinbart ist

GibmirZucker, Freitag, 20. Dezember 2013, 11:17 (vor 316 Tagen) @ andy24b

- wieviele solcher Karten werden tatsächlich verkauft?

- wer davon hat am Tag nach Gold wirklich Zeit durch die Gegend zu fahren?
- wie wahrscheinlich ist, dass er genau in meinem Zug sitzt?

Das Potential ist natürlich beträchtlich. Wenn davon ausgehst, dann von 80 Millionen ein Prozent zu spontanen (Fern)Fahrten bereit ist, dann hast an Goldtagen doch 800 000 zusätzliche Fahrgäste im Fernverkehr, wenn es dann 100 000 auf KRM sein werden, kann es eng, sehr eng werden.

Und ich schätze den Zahl der Menschen, absolut gerechnet, die daraus Nutzen ziehen können, doch ziemlich groß, sind das doch:
- Solche, die immer die günstige Fahrt suchen, entweder MfG oder Bus, die sie in der Hinterhand haben, gibt es einen Goldtag, nutzen sie die Bahn
- solche, die bei ihrem Reisedatum flexibel sind +/-1Tag, die fahren dann alle am Goldtag
- Jemand der generell flexibel ist, Studenten die grad keine Vorlesungen haben
- Neugierige, Abenteurer, die einfach mal so, müssen nicht unbedingt Bahnfans sein, ICE fahren wollen, damit werden solche Spontanfahren gerade auf schnellen Strecken die KRM oder HH-B oder N-M attarktiv.

Ansprechen tut die Aktion sicher mehr Leute, als die Bahn zu befördern in der Lage ist. Aber da kommt die Psychologie ins Spiel, wer kauft dieses Angebot? Wird es in den sozialen Netzwerken eine Massenbewegung geben mit entsprechenden Tipps? Werden eh vor allem Bestandskunden (wie bei den Lidl-Aktionen) dieses Angebot annehmen und eben alternativ zur Nutzung von Sparpreise die Goldtage nutzen? Ich kann es nicht abschätzen.

Tchibo

JeDi @, überall und nirgendwo, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 22:26 (vor 316 Tagen) @ immerunterwegs
bearbeitet von JeDi, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 22:26

Ach ja? Und würdest Du genau so argumentieren, wenn Du in allen Aldi- und Tchibo- Filialen (oder nimm was Beliebiges - auch jeden Online-Shop, oder Paketgebühren) bei Sonderangeboten nur deshalb ein Mehrfaches (!) bezahlen müsstest - nur weil Du nicht in einer größeren Stadt wohnst?

Zumindest der Tchibo in meinem Kaff hier will 10% mehr als alle anderen in Deutschland.

--
!!!

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

br752 @, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 17:06 (vor 316 Tagen) @ immerunterwegs

....

Das gleiche gilt doch fuer das ltur Ticket. Wer keinen ICECIDE Bahnhof vor muss laufen oder dazubezahlen. - Ist halt keine Behoerdenbahn mehr.


BR752

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 17:51 (vor 316 Tagen) @ immerunterwegs
bearbeitet von JanZ, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 17:51

Ich vermute mal, der Nahverkehr ist deswegen nicht drin, weil dessen Tarife als Teil der Daseinsvorsorge genehmigungspflichtig sind. Die Alternative dürfte also im Zweifel nicht lauten "BC Gold mit kostenlosen Fahrten auch im NV", sondern "BC Gold ganz ohne kostenlose Fahrten". Ob das die Verbraucherzentrale will? Der DB-Fernverkehr ist privat- und eigenwirtschaftlich, mit dem verfassungsmäßigen Gleichbehandlungsgebot kommt man da nicht weit.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

An NV-Tarif-Genehmigungspflicht dürfte es nicht liegen

michael_seelze @, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 22:10 (vor 316 Tagen) @ JanZ

Ich vermute mal, der Nahverkehr ist deswegen nicht drin, weil dessen Tarife als Teil der Daseinsvorsorge genehmigungspflichtig sind.

Dass das die Ursache ist, glaube ich nicht. Bei zahlreichen anderen Aktionsangeboten reicht ja die Formulierung "Eine Teilstrecke muss in Zügen der Produktklassen ICE oder IC/EC zurückgelegt werden". Das hätte man ja bei dieser Aktion auch festlegen können.
Mal schauen, wie die BB zum Angebot aussehen werden.

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

agw @, Essen, Donnerstag, 19. Dezember 2013, 22:40 (vor 316 Tagen) @ immerunterwegs

Wie unsere Rechtsabteilung in Erfahrung gebracht haben will, haben bereits mehrere Verbraucherzentralen die Bahn zur Nachbesserung dieses Angebots aufgefordert. Durch den Wegfall der Nahverkehrszüge würden große Bevölkerungsteile massiv und unangemessen benachteiligt, da sie nicht in akzeptabler Nähe von ICE/IC-Bahnhöfen wohnen würden und zusätzlich teure Nahverkehrskarten benötigen, um die BC25Gold nutzen zu können.

Genau.

Und bei der Probebahncard 4+1 haben sie auch Nachbesserung gefordert, weil einsame Menschen ohne Freunde die Zusatzfunktion nicht nutzen konnten?

Bei der Gold BC25 sind zusätzlich auch Menschen in Deutschland benachteiligt, die in der Nähe der Staatsgrenze wohnen, da dies die Zahl der Tagesziele innerhalb des Landes stark einschränkt. Von Hamburg nach München und zurück an einem Tag macht ja keiner! Es muss also nachgebessert werden und alle internationalen Züge und CNL-Angebote ebenfalls freigegeben werden.

Die Einschränkung, dass weder Nahverkehr noch kostenlose Anschlussflüge erlaubt sind, muss aufgehoben werden. Viele Menschen wohnen ja näher an einem Flughafen als an einem IC-Bahnhof. Da muss die Bahn halt einen Deal mit den Verbünden, Lufthansa und Ryan Air machen.

Schon wieder 1. April?

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

immerunterwegs, Freitag, 20. Dezember 2013, 09:10 (vor 316 Tagen) @ agw

Schon wieder 1. April?

Genau! Aber in der Marketing-Abteilung der Bahn, als sie die BC25Gold mit ihren seltsamen Bedingungen erfunden haben.

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

GUM @, Freitag, 20. Dezember 2013, 09:37 (vor 316 Tagen) @ immerunterwegs

Schon wieder 1. April?


Genau! Aber in der Marketing-Abteilung der Bahn, als sie die BC25Gold mit ihren seltsamen Bedingungen erfunden haben.

Zustimmung!

Grüße GUM

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

GUM @, Freitag, 20. Dezember 2013, 09:35 (vor 316 Tagen) @ immerunterwegs
bearbeitet von GUM, Freitag, 20. Dezember 2013, 09:36

Der Vorwurf einer unausgegorenen Aktion wurde ja auch hier im Forum schon mehrmals erhoben. Der obige Tatbestand ist wohl in der Tat auch sehr ernst zu nehmen, denn die Bahn ist angeblich gehalten, ihre Angebote so zu gestalten, dass möglichst alle Bürger/Kunden gleich behandelt werden.

Mal sehen, was jetzt geschieht.

Das tatsächliche Bild der Bahn bei den Kunden und Nicht-Kunden leidet weiter. Von "Image" möchte ich in diesem Zusammenhang gar nicht sprechen.

Es bleiben 99,99% verärgerte Kunden zurück. Diejenigen:

+ die Sparpreise/Vollpreise/MBC 100 vorher gekauft haben und vielleicht auch Opfer einer Überfüllungs-Räumung werden
+ die Herrn Gauck glauben, dass man beim Reisen den "Reisepass nirgends zücken" muss und plötzlich widerrechtlich nach dem Personalausweis durch einen Nicht-Polizisten gefragt werden. Und die Bezahlkarte oder ein anderes Identmerkmal herauskramen müssen, was rechtlich gleichwertig ist. Und nicht die Freiheit der Bahn spüren, sondern Überwachungsdruck.
+ die fernab den ICE-Strecken wohnen und für den "Anreise-Normaltarif" zum Ausgangsbahnhof mehr bezahlen als für einen Sparpreis
+ die Rechtsabteilung der Bahn, weil sie wieder blöd aussieht. Im Endeffekt kaufen die Kunden mit der BahnCard Gold25 eine Art Los zu einem Glücksspiel. Die Freifahrttage sind bei Kauf nicht festgelegt. Eine Teilnahme an dieser Verlosung ohne Warenkauf (BahnCard25 Gold) ist nicht möglich.
+ die Gerichte und die Justiz. Falls sich die Verbraucherzentrale zu einer Klage entschließt, sind die ersten BahnCard25 Gold schon verkauft und die Stellungsnahmefrist des Beklagten läuft. Vor dem 20. Januar wird es wohl kein Urteil geben, weil so eilbedürftig ist es auch nicht
+ die eigentlich ICE-Fans sind und dem mehrfachen Verschenken eines Angebots zusehen müssen
+ die nicht richtig lesen und plötzlich auf einem BahnCard25 Abo sitzen

Wie bereits gesagt führt der einzig richtige Weg für denjenigen, der sich die Aktion ausgedacht hat in die Personalabteilung der Bahn. Zum Abholen einer Abmahnung. Dann hat er X Jahre (die Frist weiß ich nicht genau) Zeit, sich weiterhin in seiner Position zu beweisen.

Die Abmahnung ist in diesem Fall noch die höflichste Reaktion des Arbeitgebers für diesen Schaden, der angerichtet wurde.

Mit Ausnahme eines extremen, einzigen Ausnahmefalles sollte ein Unternehmen ausnahmslos keine Leistungen verschenken.

Das Einzige was vielleicht noch geht, ist an irgendeinem Jubiläumstag (Gründungstag) der Bahn Jubiläumssparpreise für 19,94 Euro (2. Klasse) oder 31,94 (1. Klasse) zu verticken. Dann weiß jeder, dass DR/DB im Januar 1994 fusioniert haben.

Aber so ist das Angebot für die Rundablage "P" Papierkorb oder "P" Peinlichkeit.

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

kater_k @, Kölle, Freitag, 20. Dezember 2013, 09:48 (vor 316 Tagen) @ GUM
bearbeitet von kater_k, Freitag, 20. Dezember 2013, 09:49

+ die eigentlich ICE-Fans sind und dem mehrfachen Verschenken eines Angebots zusehen müssen

Hm, komisch, ich sehe mich als Fan und freue mich trotzdem sehr über das Angebot. Und würde mich auch dann auf die Fahrt freuen, wenn ich schon Tickets für den Reisezeitraum hätte (und wer schon Normalpreistickets hat uns sich ärgert, kann diese ja gerne zurückgeben und hocken. Hindert ihn ja niemand dran.

Wie bereits gesagt führt der einzig richtige Weg für denjenigen, der sich die Aktion ausgedacht hat in die Personalabteilung der Bahn. Zum Abholen einer Abmahnung. Dann hat er X Jahre (die Frist weiß ich nicht genau) Zeit, sich weiterhin in seiner Position zu beweisen.

Die Abmahnung ist in diesem Fall noch die höflichste Reaktion des Arbeitgebers für diesen Schaden, der angerichtet wurde.

Welcher Schaden? Ein paar sickige (weil neidische?) Forennutzer gegen die zahlreichen BC-Neukunden und die positive Presse, die durch die begleitenden Kampagnen gewonnen werden?

Mit Ausnahme eines extremen, einzigen Ausnahmefalles sollte ein Unternehmen ausnahmslos keine Leistungen verschenken.

Wir laden regelmäßig Interessenten und Bestandskunden zu eigentlich kostenpflichtigen Seminaren & Events ein. In aller Regel kommt trotzdem auch von zahlenden Teilnehmern positives Feedback.


Das Einzige was vielleicht noch geht, ist an irgendeinem Jubiläumstag (Gründungstag) der Bahn Jubiläumssparpreise für 19,94 Euro (2. Klasse) oder 31,94 (1. Klasse) zu verticken. Dann weiß jeder, dass DR/DB im Januar 1994 fusioniert haben.

Hä? Was ist denn an einem Sparpreis zu 19,94 besser als an einer Vielleicht-Tageskarte zu 25 Euro?

Aber so ist das Angebot für die Rundablage "P" Papierkorb oder "P" Peinlichkeit.

Kannst den BC-Antrag ja gerne da hinlegen.

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

GUM @, Freitag, 20. Dezember 2013, 09:56 (vor 316 Tagen) @ kater_k
bearbeitet von GUM, Freitag, 20. Dezember 2013, 09:57

+ die eigentlich ICE-Fans sind und dem mehrfachen Verschenken eines Angebots zusehen müssen


Hm, komisch, ich sehe mich als Fan und freue mich trotzdem sehr über das Angebot. Und würde mich auch dann auf die Fahrt freuen, wenn ich schon Tickets für den Reisezeitraum hätte (und wer schon Normalpreistickets hat uns sich ärgert, kann diese ja gerne zurückgeben und hocken. Hindert ihn ja niemand dran.

Dann wart mal diesen Tag mit dem extremen Andrang ab. Ich glaube, dass Bahnfahren an diesem Tag für niemanden angenehm wird.

Welcher Schaden? Ein paar sickige (weil neidische?) Forennutzer gegen die zahlreichen BC-Neukunden und die positive Presse, die durch die begleitenden Kampagnen gewonnen werden?

Auf wen sollte ich denn neidisch sein? Ich sehe halt nur den langfristigen Schaden aus dieser Aktion. Je nach Rechenweise fehlen dann teilweise die Einnahmen zwischen 3 und 6 Vollpreistagen.

Zumal man die BahnCard 25 Gold auch noch am Reisetag erwerben kann. Damit sinkt der Normalpreisumsatz gegen Null. Am Jahresende fehlen dann irgendwo um die 1 - 3 % des Jahresumsatzes in der Kasse.

Mit diesen fehlenden Einnahmen lässt sich der "Pflegezustand" der Flotte auch nicht verbessern.

Und wenn dann die Gewinnabführung an den Bundeshaushalt bleibt, dann gibt es im nächsten Jahr die Fahrpreiserhöhung weil der Durchschnittsertrag pro Kilometer neben dem Gesamtertrag eingebrochen ist.

Mit Ausnahme eines extremen, einzigen Ausnahmefalles sollte ein Unternehmen ausnahmslos keine Leistungen verschenken.


Wir laden regelmäßig Interessenten und Bestandskunden zu eigentlich kostenpflichtigen Seminaren & Events ein. In aller Regel kommt trotzdem auch von zahlenden Teilnehmern positives Feedback.

Das ist aber ein erheblicher Unterschied. Der Deckungsbeitrag der Seminare ist ein anderer als bei einer Bahnfahrt und zudem sind die Seminare im weitesten Sinne Produkt- und/oder Verkaufsschulungen.

Das Einzige was vielleicht noch geht, ist an irgendeinem Jubiläumstag (Gründungstag) der Bahn Jubiläumssparpreise für 19,94 Euro (2. Klasse) oder 31,94 (1. Klasse) zu verticken. Dann weiß jeder, dass DR/DB im Januar 1994 fusioniert haben.


Hä? Was ist denn an einem Sparpreis zu 19,94 besser als an einer Vielleicht-Tageskarte zu 25 Euro?

Weil der Sparpreis hin- und zurück wesentlich mehr als 25 Euro oder 50 Euro (1. Klasse) kostet. Und wenn ich die Flotte schon um 10 oder 20 % überbucht habe ist halt Schluß mit dem Kontingent.

Die BahnCard25 Gold dagegen ist eine 3-6 Tage BahnCard100 für den Fernverkehr.

Also kstet die einfache ICE-Fahrt im schlechtesten Fall keine 2,10 Euro. Dafür bekommst Du nicht einmal eine einfache S-Bahn-Karte!

Aber so ist das Angebot für die Rundablage "P" Papierkorb oder "P" Peinlichkeit.


Kannst den BC-Antrag ja gerne da hinlegen.

-> "R" Reißwolf :-)

Grüße GUM

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

agw @, Essen, Freitag, 20. Dezember 2013, 10:22 (vor 316 Tagen) @ GUM

Zumal man die BahnCard 25 Gold auch noch am Reisetag erwerben kann. Damit sinkt der Normalpreisumsatz gegen Null. Am Jahresende fehlen dann irgendwo um die 1 - 3 % des Jahresumsatzes in der Kasse.

Da vertust Du dich.
"Die GOLD BahnCard 25 ist bis zum 07.02.2014 buchbar!"
"Gewinnt die deutsche Mannschaft bei den Olympischen Winterspielen vom 07.02. bis 23.02.2014 in Sotschi Gold, reisen Sie am Folgetag des Medaillengewinns kostenlos im ICE und IC/EC sowie in den IC-Bussen durch Deutschland."

Mit diesen fehlenden Einnahmen lässt sich der "Pflegezustand" der Flotte auch nicht verbessern.

Die Bahn wird hier lang- und vielleicht sogar kurzfristig Mehreinnahmen erzielen.
Vermutlich hat jemand ausrechnet, wieviel BC25-Abos aus solchen Aktionen entstehen und dass nur ein ganz kleiner Anteil die "Zusatzfunktion" wirklich nutzen wird.

Also kstet die einfache ICE-Fahrt im schlechtesten Fall keine 2,10 Euro. Dafür bekommst Du nicht einmal eine einfache S-Bahn-Karte!

Die S-Bahn-Karte musst du ja aber auch noch zusätzlich kaufen! :-)

Aber mal ehrlich, wieviel Leute kaufen jetzt diese Probebahncard, obwohl sie sonst keine BC25 gekauft hätten? Wieviele denken über die Nutzung der Freifahrten nach? 100000?
Wie viele davon werden an den 5 Freifahrttagen wirklich nicht zur Arbeit müssen und wirklich einen Tagesausflug machen? 10%?
Dann hast Du bei Tagesausflügen rechnerisch pro Freifahrttag und Zug 20 Leute mehr im Zug, verteilt auf beide Wagenklassen.
Jetzt gehen wir mal davon aus, dass die meisten mit zwei Freifahrten schon zufrieden sind oder einfach keinen Urlaub bekommen.
Dann sind wir bei 4 Leuten pro Zug pro Wagenklasse. Vielleicht auch mehr in den Tagesrandzügen, weil wir ja von Tagesausflügen ausgehen können. Aber eine Überfüllung, die über den normalen Grad hinausgeht, kann ich nicht sehen. Vor allem nicht in den Abendzügen von 21-24 Uhr, die ja meist gähnendleer sind.

Jetzt könnte man noch einrechnen, dass die Leute in den zwei Wochen eh lieber zu hause sind, um Olympia zu gucken und die Züge im allgemeinen recht leer bleiben werden. :-)

--
Stoppt den 1.-Klasse-Toiletten-Tourismus!

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

agw @, Essen, Freitag, 20. Dezember 2013, 10:00 (vor 316 Tagen) @ GUM


Es bleiben 99,99% verärgerte Kunden zurück. Diejenigen:

Welcome to the new world.
Das hast du bei JEDER Neukundengewinnungsaktion bei JEDEM Unternehmen.
Und genau das ist das. Eine Neukundengewinnungsaktion für die Bahncard 25.

Deine Argumente gelten praktisch für jede Neukundenaktion der letzten Jahre bei hunderten Unternehmen und Großunternehmen.

Ob das nun die rückwirkend verschenkten Mediamarkt-Fernseher bei WM-Gewinn sind oder viel höhere Neukundenzinsen für bestimmte Zeit bei Tagesgeldkunden oder extreme Preisnachlässe bei Mobilfunkverträgen. Ich könnte das jetzt noch ewig fortführen.

Es gibt IMMER Leute, die durch die Bedingungen ausgeschlossen.

Generell gibt es auch immer normale Produkte, die nur für wenige sinnvoll oder für viele wenig bringen. Das ist aber auch normal!
Ich könnte mich ja auch darüber beschweren, dass es die Probebahncard Gold nicht als BC50 gibt. Das kann ich machen, auch direkt bei der Bahn, aber das begründet trotzdem keinen Rechtsanspruch!
Immerhin handelt es sich hier im ein Neukundenangebot, dass sogar für alle Kunden zum gleichen Preis offen steht und auch (zum ersten Mal?) für beide Wagenklassen erhältlich ist, also im Prinzip ein sehr löbliches Angebot.

Vielleicht solltet ihr auch mal überlegen, dass die Bahncard für auch für Leute gedacht ist, die viel Fernverkehr fahren und diese Leute möglicherweise nicht 100km vom nächsten IC-Bahnhof wohnen und wenn doch, sicher eine Monatskarte für den Nahverkehr besitzen. Aber wer die Logik genau verstehen will, kann ja gerne mal bei der Bahn nachfragen, ich selber kann nur raten.

Gerade kann man ja kostenlos mit dem IC-Bus von München nach irgendwo fahren.
Habt ihr euch da auch beschwert, dass die Fahrkarte von Hamburg nach München so teuer ist und die ganzen Hamburger das Angebot gar nicht richtig nutzen können?
Wenn nicht, dann habt ihr vielleicht doch schon verstanden, wie das mit den Neukundenangeboten funktioniert.

Erste Banken verlassen die Neukunden-Schiene

GUM @, Freitag, 20. Dezember 2013, 10:31 (vor 316 Tagen) @ agw

Wird interessant sein, wie sich das Angebot entwickelt :-)

Die ersten Banken verlassen übrigens schon die Neukunden-Schiene, weil die "Tagesgeld-Springerei" der Kunden viel zu viel Aufwand verursacht.

Da gibt's dann den gleichen Zinssatz für alle.

Spannende Zeiten jedenfalls.

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

immerunterwegs, Freitag, 20. Dezember 2013, 11:35 (vor 316 Tagen) @ agw

Gerade kann man ja kostenlos mit dem IC-Bus von München nach irgendwo fahren.
Habt ihr euch da auch beschwert, dass die Fahrkarte von Hamburg nach München so teuer ist und die ganzen Hamburger das Angebot gar nicht richtig nutzen können?
Wenn nicht, dann habt ihr vielleicht doch schon verstanden, wie das mit den Neukundenangeboten funktioniert.

na ja, ist vielleicht ein bisschen weit hergeholt, dieses Beispiel, oder? Natürlich gibt es immer regionale Angebote, die Andere nicht nutzen können. Und vor allem gibt es keine wirkliche Gerechtigkeit und Gleichbehandlung im Leben (an der Utopie sind schließlich alle sozialistischen Systeme gescheitert, und die Kirchen haben erst gar nicht versucht, das zu realisieren :-)).

Was die Sache selbst angeht, so besteht die (wie auch ich meine sinnvolle und berechtigte) Forderung der Verbraucherzentralen lediglich in einer Nachbesserung der Bedingungen. Nämlich an den ominösen "Gold-Nachfolgetagen" die Einbeziehung von RB und RE - so wie das im Sommer bei dem Pass ja bisher immer der Fall war.

Und das wäre unter Marketinggesichtspunkten auch sehr sinnvoll, weil dann eventuell wesentlich mehr Leute zu Bahncard-Kunden würden (nämlich die aus den Randgebieten).

Die eigentlichen Gewinner in dem Spiel sind übrigens die Nahverkehrsverbünde, wenn tatsächlich viele Leute die Anreise zum nächsten IC/ICE-Bahnhof machen sollten. Aber ist natürlich alles Spekulation. - Wer es auf jeden Fall nutzen wird, sind die Rentner. Die sind zeitlich flexibel und können vielleicht mal wieder die Enkel und Bekannte besuchen. Und denen mit schmaler Rente sei es nun auch wirklich gegönnt. Und die sollten für RE, RB und S-Bahn auch nicht extra bezahlen müssen.

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

agw @, Essen, Freitag, 20. Dezember 2013, 12:46 (vor 316 Tagen) @ immerunterwegs

Was die Sache selbst angeht, so besteht die (wie auch ich meine sinnvolle und berechtigte) Forderung der Verbraucherzentralen lediglich in einer Nachbesserung der Bedingungen. Nämlich an den ominösen "Gold-Nachfolgetagen" die Einbeziehung von RB und RE - so wie das im Sommer bei dem Pass ja bisher immer der Fall war.

Ich glaube nicht, dass man bei der Zusatzfunktion einer Probebahncard einen Vergleich zum Deutschlandpass ziehen sollte.
Beim Deutschlandpass bezahlte man mehrere hundert Euro für eine klar zu erfüllende Leistung (Quasi-BC100 für einen Monat).
Bei der Probebahncard zahlt man 25 Euro _für die Bahncard-Funktion_. Die Zusatzfunktion ist ein _kostenloser_ Werbegag. Das kann man auch schon daran erkennen, dass die normalen Probebahncards eben auch 25 Euro kosten.
Zusätzlich ist hier noch die Lotterie eingebaut, die einem wirklich klar machen sollte, dass hier keine Mini-BC100 verkauft wird.

Wenn die DB jetzt wirklich DB-eigene Nahverkehrszüge einbinden würde, dann kommt doch nur wieder der nächste, dass er in den ZNahverkehrszügen vor Ort eines völlig anderen Anbieters ebenfalls kostenlos fahren möchte.

Vielleicht muss man mal anders argumentieren: Den Verbünden und anderen Bahnunternehmen steht es doch jetzt frei, ihre Züge an den entsprechenden Tagen mit DB-Gold-BC kostenlos befahren zu lassen. Eine entsprechende Presseerklärung würde ja reichen.
Oder sie könnten einfach eine Zusatz-Gold-Karte rausbringen für 10 Euro (oder was auch immer ihr dafür bereit wäret zu zahlen).

Ich bin mir fast sicher, dass die DB bei den entsprechenden Stellen nachgefragt hat, ob eine Nahverkehrsnutzung angeboten werden könnte, aber anscheinend konnte man sich nicht einigen. Dazu gehören dann ja wohl mindestens zwei.

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

Henrik @, Freitag, 20. Dezember 2013, 23:25 (vor 315 Tagen) @ agw

Es bleiben 99,99% verärgerte Kunden zurück. Diejenigen:

Welcome to the new world.
Das hast du bei JEDER Neukundengewinnungsaktion bei JEDEM Unternehmen.
Und genau das ist das. Eine Neukundengewinnungsaktion für die Bahncard 25.

;)

Deine Argumente gelten praktisch für jede Neukundenaktion der letzten Jahre bei hunderten Unternehmen und Großunternehmen.

Ob das nun die rückwirkend verschenkten Mediamarkt-Fernseher bei WM-Gewinn sind oder viel höhere Neukundenzinsen für bestimmte Zeit bei Tagesgeldkunden oder extreme Preisnachlässe bei Mobilfunkverträgen. Ich könnte das jetzt noch ewig fortführen.

joa.. wobei es beim Mobilfunk den erheblich größeren, also extremsten Rabatt für die Bestandskunden gibt, eben um sie zu halten.

Es gibt IMMER Leute, die durch die Bedingungen ausgeschlossen.

Generell gibt es auch immer normale Produkte, die nur für wenige sinnvoll oder für viele wenig bringen. Das ist aber auch normal!

..und vor allem gerecht! :)

ein sehr löbliches Angebot.

ja! :)

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

GibmirZucker, Freitag, 20. Dezember 2013, 23:52 (vor 315 Tagen) @ Henrik

joa.. wobei es beim Mobilfunk den erheblich größeren, also extremsten Rabatt für die Bestandskunden gibt, eben um sie zu halten.

Nur bei Verträgen, bei Prepaid-Karten ist es eher umgekehrt. Da werden neue Tarife geschaffen und Altkunden telefonieren mit irgendwelchen Alttarifen, die völlig überteuert sind (und nicht mal so leicht im Internet einsehbar, da sie nicht mehr verkauft werden). Wer alle 1-2 Jahre den Billiganbieter wechselt oder beim gleichen Anbieter eine neue Karte (mit Extraguthaben) kauft, fährt günstiger. Wie bei der Bahn, wer seine BC50 kündigt, bekommt unter Umständen einen 40-Euro Gutschein für den Kauf einer neuen BC, wer den Vertrag verlängern lässt, guckt in die Röhre.

Verbraucherzentralen fordern Gleichbehandlung

Henrik @, Samstag, 21. Dezember 2013, 00:41 (vor 315 Tagen) @ GibmirZucker

joa.. wobei es beim Mobilfunk den erheblich größeren, also extremsten Rabatt für die Bestandskunden gibt, eben um sie zu halten.

Nur bei Verträgen, bei Prepaid-Karten ist es eher umgekehrt. Da werden neue Tarife geschaffen und Altkunden telefonieren mit irgendwelchen Alttarifen, die völlig überteuert sind (und nicht mal so leicht im Internet einsehbar, da sie nicht mehr verkauft werden). Wer alle 1-2 Jahre den Billiganbieter wechselt oder beim gleichen Anbieter eine neue Karte (mit Extraguthaben) kauft, fährt günstiger.

nicht so ganz vergleichbar, da Prepaid-Kunden ja keine Dauerkunden sind, sie können jederzeit weg sein, dauerhaft 0 Euro Umsatz bringen.

Wie bei der Bahn, wer seine BC50 kündigt, bekommt unter Umständen einen 40-Euro Gutschein für den Kauf einer neuen BC

..also ein Vorteil, den ein Bestandskunde genießt, im Vorteil gegenüber einem Neukunden.

Gold BahnCard: Fahrgastrechte-Hotelübernachtung, etc?

agw @, Essen, Mittwoch, 01. Januar 2014, 16:26 (vor 303 Tagen) @ SunshineMouse

(Ich kenne mich mit den FGR nicht so aus, da ich sie auch noch nie genutzt habe.)

Über den Entschädigungsteil wurde ja schon diskutiert (gibt keine, da die Fahrten nichts kosten).

Was aber ist, wenn ich z.B. nachts einen Anschluss in Hamburg verpasse und kein Zug (vielleicht außer dem CNL) mehr vor 3 Uhr nach hause fährt?
Welche Rechte und Möglichkeiten hat man dann mit der Gold-BC?

Ich beziehe mich auf "Wenn Abends kein Zug mehr fährt" in FGR ICE-Treff.

Wird ein Hotel oder Taxi bezahlt?
Kann ich einen CNL erst bezahlen und ihn mir dann erstatten lassen?
Kann ich mit einem IC/EC/ICE nach 3 Uhr ohne Fahrkarte fahren oder muss ich die FK erst bezahlen und mir dann erstatten lassen?

Gerade bei Tagesausflügen in entfernte Städte wird man ja doch häufiger den letzten nutzbaren Zug nehmen wollen.

Gold BahnCard 25 und Kinder?

bskf @, Montag, 06. Januar 2014, 09:12 (vor 299 Tagen) @ SunshineMouse

Hi,

in den BB steht ja, daß Kinder von 6-14 kostenlos reisen, wenn sie in der Fahrkarte des Hauptreisenden eingetragen sind.

Nach einem "Goldtag" reicht aber ja die Vorlage der BC Gold. Sehe ich das richtig, dass ich dann für Kinder eine eigene Fahrkarte oder vorab ebenfalls eine BC Gold kaufen müsste, um sie an den Tagen mit zu nehmen?

Danke für Antworten

Grüße,

bskf

Gold BahnCard 25 und Kinder?

agw @, Essen, Montag, 06. Januar 2014, 11:58 (vor 299 Tagen) @ bskf

http://www.bahn.de/micro/view/bahncard-gold/fragen.shtml

"10. Kann ich auch meine eigenen Kinder mit der GOLD BahnCard kostenfrei mitnehmen oder benötige ich für meine Kinder eine Fahrkarte?

Ihre eigenen Kinder/ Enkelkinder unter 15 Jahren reisen selbstverständlich kostenlos mit, wenn sie auf Ihrer Fahrkarte eingetragen sind. Natürlich können Sie diese auch an einem Tag nach Goldmedaillengewinn kostenfrei mitnehmen. In diesem Fall entfällt das Eintragen auf Ihrer Fahrkarte."

Also "nur" die eignen Kinder/Enkel fahren kostenlos mit.

Gold BahnCard 25 und Kinder?

bskf @, Montag, 06. Januar 2014, 12:13 (vor 299 Tagen) @ agw

http://www.bahn.de/micro/view/bahncard-gold/fragen.shtml

"10. Kann ich auch meine eigenen Kinder mit der GOLD BahnCard kostenfrei mitnehmen oder benötige ich für meine Kinder eine Fahrkarte?

Ihre eigenen Kinder/ Enkelkinder unter 15 Jahren reisen selbstverständlich kostenlos mit, wenn sie auf Ihrer Fahrkarte eingetragen sind. Natürlich können Sie diese auch an einem Tag nach Goldmedaillengewinn kostenfrei mitnehmen. In diesem Fall entfällt das Eintragen auf Ihrer Fahrkarte."

O.K. - Danke!!!

Also "nur" die eignen Kinder/Enkel fahren kostenlos mit.

Das war für mich so selbstverständich, dass ich es nicht explizit genannt hatte ;-)

Grüße,

bskf

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum