(Indonesien) Betonkugeln gegen Schwarzfahrer (Allgemeines Forum)

fabs ⌂ @, Braunschweig, Donnerstag, 19. Januar 2012, 11:09 (vor 2493 Tagen)

Moin!
Eine Indonesische Bahngesellschaft will nachhaltig gegen Schwarzfahrer vorgehen.
Aber lest selbst bei >Spiegel Online<.

Viele Grüße
fabs

--
Es gibt Dinge im Leben, die dich schnell aus der Bahn werfen können!
Zugbegleiter zum Beispiel...

(Indonesien) Betonkugeln gegen Schwarzfahrer

br120fanboy, Donnerstag, 19. Januar 2012, 11:13 (vor 2493 Tagen) @ fabs

Dass ist ja mal ein "interessanter" Einfall der indonesischen Eisenbahngesellschaft.

Da wird gewarnt,dass der Einsatz der Betonkugeln tödlich enden kann aber auch dass mindestens eine Person am Tag durch Stromschlag oder fallen von Zug stirbt.

Schlimmer kann es dort ja nicht mehr werden ....

(Indonesien) Betonkugeln gegen Schwarzfahrer

Axterix @, München/Düsseldorf, Donnerstag, 19. Januar 2012, 14:54 (vor 2493 Tagen) @ br120fanboy

Dass ist ja mal ein "interessanter" Einfall der indonesischen Eisenbahngesellschaft.

Da wird gewarnt,dass der Einsatz der Betonkugeln tödlich enden kann aber auch dass mindestens eine Person am Tag durch Stromschlag oder fallen von Zug stirbt.

Schlimmer kann es dort ja nicht mehr werden ....

Mich würde ja mal die Einführungstaktik interessieren - Baut man diese Betonkugel-Schranken nur vor und hinter den Bahnhöfen auf, so dass die Schwarzfahrer diese auch sehen.
Ansonsten würde man die Zahl der Toten erstmal deutlich steigern....

Auch wird man das mit den Stromschlägen meiner Meinung nach nicht verhindern können, Die Betonkugel-Technik scheint ja mit elektrifizierten Strecken nicht kompatibel zu sein - oder will man die Betonkugeln wie Systemwechselstellen abgebügelt durchfahren?

Sonst werden die Reisenden schnell rausfinden, wo man noch am Dach mitfahren kann und wo nicht..

Gruß
Axel

(Indonesien) Betonkugeln gegen Schwarzfahrer

Steffen ⌂ @, Donnerstag, 19. Januar 2012, 15:09 (vor 2493 Tagen) @ Axterix

Dass ist ja mal ein "interessanter" Einfall der indonesischen Eisenbahngesellschaft.

Da wird gewarnt,dass der Einsatz der Betonkugeln tödlich enden kann aber auch dass mindestens eine Person am Tag durch Stromschlag oder fallen von Zug stirbt.

Schlimmer kann es dort ja nicht mehr werden ....


Mich würde ja mal die Einführungstaktik interessieren - Baut man diese Betonkugel-Schranken nur vor und hinter den Bahnhöfen auf, so dass die Schwarzfahrer diese auch sehen.
Ansonsten würde man die Zahl der Toten erstmal deutlich steigern....

Die Strategie ist, die Kugeln so einzuführen, dass es möglichst jeder mitbekommt und nicht überrascht wird.

Offensichtlich reisen viele auch deshalb auf den Dächern, weil sich unter den Dächern die Leute schon stapeln. Dagegen helfen zusätzliche oder längere Züge.

--
[image]

(Indonesien) Betonkugeln gegen Schwarzfahrer

Axterix @, München/Düsseldorf, Donnerstag, 19. Januar 2012, 15:20 (vor 2493 Tagen) @ Steffen

Offensichtlich reisen viele auch deshalb auf den Dächern, weil sich unter den Dächern die Leute schon stapeln. Dagegen helfen zusätzliche oder längere Züge.

Oder Doppelstock-Züge, da sollte es dann auch schwerer sein aufs Dach zu kommen. Und man hat keine Probleme mit den Bahnsteiglängen... ;-)

Jaja, mir ist schon klar, dass zu kurze Bahnsteige kein Problem in Gegenden sind, wo Fahrgäste außen am Zug mitfahren. Vielmehr dürfte bei Dosto-Verkehr die Gleislage und Gleisbettbelastbarkeit ein Thema sein.

In Indien wundere ich mich immer, dass die sich extra Frauenabteile leisten, und ob diese in der Stoßzeit auch eingehalten wird. Die Notwendigkeit der gleichen ist natürlich unbestritten

Grüße
Axel

In abgewandelter Form sehr gut auf b.c-Plätze übertragbar!

Mel @, Donnerstag, 19. Januar 2012, 14:41 (vor 2493 Tagen) @ fabs

- kein Text -

"Indonesier gegen Bahn.Comfort-Kunden"?

rayquaza, Donnerstag, 19. Januar 2012, 15:45 (vor 2493 Tagen) @ Mel
bearbeitet von rayquaza, Donnerstag, 19. Januar 2012, 15:46

Wie willst du das denn abwandeln - 12 Minuten nach jedem Halt eine Beton-Kugel aus den Gebäckablagen <-Signatur ausnahmweise ungültig ;-) fallen lassen?

--
How to waste bits in a MySQL-Database? Don't use DS100-Abbreviations.

"Indonesier gegen Bahn.Comfort-Kunden"?

ice_pendler, Donnerstag, 19. Januar 2012, 16:06 (vor 2493 Tagen) @ rayquaza

Wie willst du das denn abwandeln - 12 Minuten nach jedem Halt eine Beton-Kugel aus den Gebäckablagen fallen lassen?

Nein, bc- Kunden aufs Dach....

Hinweis: ich kaufe ein P

(Indonesien) Betonkugeln gegen Schwarzfahrer

Zugfahrer, Freitag, 20. Januar 2012, 21:21 (vor 2492 Tagen) @ fabs

Die Ursache des Übels scheint eher nicht an den Schwarzfahrern zu liegen, sondern an der Taktdichte und den Fahrpreisen. Wer es sich eben nicht leisten kann, der steigt aufs Dach und fährt gratis mit. Somit ein strukturelles Problem der indonesischen Bahn und der Gesellschaft dieses Landes.

Was die Betonkugeln betrifft: In der Regel erzeugt Gewalt Gegengewalt! Wenn nun die "Dachfahrgäste" als "Gegenleistung" das Zugpersonal VOR den fahrenden Zug werfen?

Aus meiner Sicht eine ganz gefährliche Sache, welche die indonesische Bahn da vorhat.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum