NL: Den Haag Centraal vs. Hoek van Holland (Allgemeines Forum)

ThomasK, Sonntag, 06. Oktober 2019, 21:51 (vor 13 Tagen) @ Oscar (NL)

Ambitionierter wäre der Einsatz von zwei Doppelpacks. Eine beginnt in Innsbruck (nach Den Haag und Hamburg), die andere in Wien (nach Brüssel und Amsterdam).
In Koblenz Garniturtausch: zuvor 1+2 und 3+4 und danach 1+3 und 2+4.
Die erste Doppelgarnitur wird in Köln getrennt, 1 Zugteil Wien-Brüssel und 1 Zugteil Innsbruck-Venlo-Den Haag.
Die zweite Doppelgarnitur wird in Duisburg getrennt, 1 Zugteil Wien-Amsterdam und 1 Zugteil Innsbruck-Osnabrück-Hamburg.

Interessant wäre noch eine Streckenführung nach Amsterdam via Den Bosch. Hier gibt es nämlich noch einen Autoverladeterminal.


Da du von Den Haag sprichst:

Früher gab es tatsächlich mal Schlaf- und Liegewagenzüge von München nach Hoek van Holland.

Ist Hoek van Holland ein Stadtteil von Den Haag?

Vermutlich meinst du aber nicht den Bahnhof Hoek van Holland, sondern Den Haag Centraal. Hoek van Holland wäre nur dann interessant, wenn man die Schlaf- und Liegewagen auf das Schiff übersetzt und den Nachtzug weiter bis London führt, aber mit dem Brexitchaos hat sich das Thema Hoek van Holland sowieso erledigt.

Ansonsten hätte man dann, wenn der Schlafwagenzug weiter nach London gefahren wäre den Den Haagern sagen können, dass sie von Hoek van Holland mit dem ÖPNV weiter nach Den Haag Centraal weiterfahren müssten.

Wie oft fährt der ÖPNV von Hoek van Holland nach Den Haag Centraal?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum