Informationschaos ICE 513 (Allgemeines Forum)

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Samstag, 05. Oktober 2019, 08:30 (vor 9 Tagen) @ Junior
bearbeitet von Alibizugpaar, Samstag, 05. Oktober 2019, 08:33

Für korrekte Wagenreihungsinformationen vorab (also VOR Einfahrt des Zuges, eh der Kunde es selber feststellt) braucht die DB erstmal 2,75 Mrd Euro extra. Wenn das Geld da und eine kurze Übergangsfrist von 3 Jahren verstrichen ist könnte das Programm langsam ziehen und durchwirken.

So für anstrengende 7 Wochen zumindest. Dafür schießt sich die Verspätungsstatistik wieder selber in den Strafraum. Weil jeder Zugchef seinen ICE dreimal komplett ablaufen und die Wagennummern checken und melden muß, bevor es am Startbahnhof losgeht. Für eine bessere Abfahrtpünktlichkeit braucht die DB nochmal 4,86 Mrd Euro. Und für funktionierende Reservierungsanzeigen im Zug 850 Mio.

Wer funktionierende Kupplungen und keine fehlenden Zugteile mehr will, der sollte sich zur Freigabe von weiteren 14,9 Mrd Euro stark machen. Sauber gewaschene Züge sind da aber noch nicht inbegriffen, damit das klar ist.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum