? betreffend Zugbindung im Ausland (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Tobs @, Region Köln/Bonn, Donnerstag, 05. September 2019, 23:50 (vor 16 Tagen) @ martarosenberg

Ich habe für Aachen Süd(Gr) zwei verschiedene Wege, die beide eine Benutzung des NV für den Übergang erlauben. Der eine erlaubt aber nicht den IC Walkenraedt-Bruxelles, der andere erlaubt den IC. Beide unterscheiden sich auch in den Bedingungen, was innerhalb von DE zu nutzen ist.

Deiner Beschreibung nach habe ich genau die selben beiden Möglichkeiten gefunden, womit auch die in diesem Thead aufgeworfene These widerlegt sein dürfte.

Wie sieht es eigentlich - ganz grundsätzlich - mit der Zugbindung im Ausland aus? Gilt da so wie noch, dass diese nur auf den innerdeutschen (und ggf. grenzüberschreitenden) FV beschränkt ist? Oder darf ich bspw. bei Nutzung des ICEs zwischen Aachen und Bruxelles in Liège=Guillemins aussteigen und ab dort den NV - im Falle Belgiens inkl. IC - nutzen?

Im Falle von Luxemburg erfolgt ja bereits der Grenzübertritt bereits im NV, zumal es ja innerhalb des Großherzogtums - anders als in Belgien - kein "FV-Surrogat" angeboten wird.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum