ICE International: neue Organisationsstruktur nötig? (Aktueller Betrieb)

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Donnerstag, 05. September 2019, 11:42 (vor 14 Tagen) @ E 1793

Hallo E 1793,

406, die 407 dürfen immer noch nicht nach Belgien und NL ist nicht vorgesehen.
Das ganze zeigt mal wieder das Versagen der DB!

Bin ich mir nicht sicher.

Wir reden hier von einem ICE INTERNATIONAL. Präziser: ein Netzwerk DE/BE/NL. Genauso wie Thalys ein FR/BE/NL/DE-Netzwerk ist. Solche massive Ausfälle wie heute beim ICE International sind mir bei Thalys nicht bekannt. Und ich denke nicht, dass es nur daran liegt, dass bei Thalys die ganzen Antriebsanlagen in zwei Lokomotiven eingebaut und bei ICE International über den ganzen Zug verteilt sind.

Kann es sein, dass bei Thalys jeder bezogene Bahnunternehmen seine Verantwortlichkeit nimmt (gut, BE+FR etwas mehr als DE+NL)?
Wären die Probleme geringer wenn DB, NS und NMBS alle in ICE International beteiligt wären?


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstrangen enden nicht bei einer Staatsgrenze, sondern bei einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum