wirklich kein Missbrauchspotential? (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

hjholtz, Donnerstag, 29. August 2019, 20:21 (vor 19 Tagen) @ Höllentalbahn

Zumal es da im Gegensatz zu Sparpreisen jetzt kein offensichtliches Missbrauchspotential gibt...

naja...
1) Ticket mit ÖPNV-Vor/Nachlauf nach BW-Tarif kaufen und ausdrucken
2) Ticket stornieren
3) den ÖPNV-Vor/Nachlauf trotzdem nutzen

Ich kann mir vorstellen, dass der Datenabgleich mit den örtlichen ÖPNV-Betreibern nicht in Echtzeit stattfindet, und zunächst abgewartet wird, ob von dort noch eine Info "Ticket wurde genutzt" kommt.

Da allerdings die Wahrscheinlichkeit, dass im Bus zum/vom Bahnhof (und je nach Linie auch im Nahverkehrszug) tatsächlich eine Kontrolle stattfindet, bei der das Ticket eingelesen wird (also nicht nur der Fahrer beim Einsteigen einen halbherzigen Blick draufwirft), verschwindend gering ist, stellt sich trotzdem die Frage wie sinnvoll dieses Abwarten ist.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum