Was bleibt mir anderes übrig? ;-) (Aktueller Betrieb)

Blaschke, Osnabrück, Sonntag, 25. August 2019, 19:07 (vor 25 Tagen) @ HBSA

Huhu.

Wenn ich von A nach B will, wie soll ich dann in der Auskunft die WAHRSCHEINLICHEN Ausfälle und Umleitungen simulieren - wenn A und B mit mehreren Umstiegen verbunden sind und nun nicht direkt nebeneinander liegen ...


Ich empfinde es in der Tat als lächerlich, dass man da 2 Monate vorher keine korrekten Fahrpläne ins Netz stellen kann. Solche Baustellen werden doch nicht erst 2 Monate vorher geplant. In Zusammenhang mit Brückenerneuerungen und der DB schreibt die Dorfpostille immer, dass die DB da 3 Jahre Vorlauf braucht, wenn man Sperrpausen beantragen will.

Wofür gibt's denn einen JAHRESfahrplan? Wo ich erwarte, dass der im wesentlichen bei der Vorstellung dann auch EIN JAHR gilt. Da kann man doch solche Bauarbeiten frühzeitig einpflegen.

Aber wenn nicht, dann nicht ...

Nur mal gucken, wie das mit der Zugbindung in der Schweiz aussieht, wenn die vorher in Deutschland schon was für den Mülleimer ist und ich ganz anders fahre ...


Schöne Grüße von jörg

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum