? Und täglich grüßt der Clearing-Fall (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

IC2182 @, Bochum, Freitag, 23. August 2019, 10:45 (vor 29 Tagen)

Moin,

Ich habe ein kleines Problem mit der Erstattung eines Flexpreises und wollte hier einmal um Rat fragen.

Anfang Juli habe ich einen Flexpreis mit BC25 zur Fahrt im Nahverkehr (Niedersachsentarif) gebucht. 3 Tage vor der Fahrt schaue ich nochmal nach der Verbindung und siehe da: SEV mit deutlich verlängerten Fahrzeiten. Nö, dass muss nicht sein, also buche ich einen Sparpreis mit einem kleinen Umweg im IC und storniere den Flexpreis. Zack - wird das Ganze als Clearing-Fall markiert.
Das ist nun das dritte Mal, dass mir das passiert. Immer dieselbe Strecke, immer Nahverkehr/Niedersachsentarif, immer Flexpreis, Zahlung immer Lastschrift.
Na Gut, ich kenne das Spiel ja schon, also abwarten. Geld für das Ticket wurde natürlich abgebucht.

3 Wochen und 4 Tage später bekomme ich Post: Mein Antrag sei weiterhin in Bearbeitung, aktuell gäbe es ein hohes Aufkommen an Kundenanliegen, ich solle davon absehen, eine neue Anfrage einzureichen. Nun ist ein Monat vergangen, ich habe nochmal vorsichtig bei der DB in den sozialen Medien nachgefragt, dort hat man mir die kostenpflichtige Nummer des Online-Services gegeben, und meinte man könne/dürfe nicht auf Kundendaten zugreifen. Online ist der Fall immer noch "unbearbeitet".

Mich wundert eher die Dauer des Antrages: normalerweise waren es max. 2 Wochen bis zur Erstattung. Eine Woche später habe ich einen FV-Sparpreis storniert: Zack, direkt erstattet.

Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder einen Tipp für mich?

Liebe Grüße und einen schönen Start ins Wochenende


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum