Chemnitz-Elsterwerda-Berlin (Allgemeines Forum)

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Dienstag, 13. August 2019, 20:37 (vor 5 Tagen) @ Gast

"Mich freut's, in Ruhe beim guten preiswerten Bäcker in der Nähe vorbeischauen zu können."

Die überwiegende Mehrheit der Zugreisenden nach Berlin dürfte so ein Zwangsaufenthalt nicht begeistern. Ein Halt irgendwo in der südbrandenburgischen Tundra, wo nur noch nach Art der Transsibirischen ein paar alte arme Krämerfrauen fehlen, die in Elsterwerda auf dem Bahnsteig selbst gebackenen Kuchen, Obst aus dem eigenen Garten und Wodka verkaufen. Kann man romantisch finden, muß aber nicht sein.

Im Ernst: Diese Umsteigeverbindung ist doch ein Paradebeispiel für zwei vollkommen aneinander vorbei arbeitenden Bundesländern. Um Himmels Willen, man stelle sich vor die Cantus-Reisenden vom hessischen Kassel ins niedersächsische Göttingen müssten immer 60 Minuten im verlorenen Eichenberg abhängen.

Liest sich wie Wildwest? Wäre es wohl auch und deshalb macht man es dort nicht.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum