Bitte alle zur Landung ansetzen (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Hustensaft @, Dienstag, 13. August 2019, 19:32 (vor 62 Tagen) @ br752

Kommen wir mal zu den Fakten:
In etlichen Ländern der Welt ist die Bundeswehr aktiv, um die Interessen Deutschlands (welche auch immer das sein mögen und unabhängig davon, ob das dem Willen der Mehrheit des Volkes entspricht, es entspricht aber dem Willen der Mehrheit des vom Volk gewählten Parlaments) zu wahren.

Im Rahmen dieser Einsätze riskieren die deutschen Soldaten ihre Gesundheit und ihr Leben - und leider kommen einige nicht mehr gesund zurück, andere - noch bedauernswerter - nur noch im Sarg.

Deutschland hat eine eigene Historie, die mit Militarismus und damit auch mit Uniformen zu tun hat. Die erste Epoche im Kaiserreich führte bekanntlich in den Ersten Weltkrieg, die zweite Epoche nach einem kurzen Intermezzo der Weimarer Zeit erneut in einen Weltkrieg und mehr. Danach die Eroberung und Besatzung, die vielen Älteren nun auch nicht gerade in bester Erinnerung ist. Man kann also niemandem verdenken, wenn militärische Uniformen nicht gerade angenehme Assoziationen wecken (oft dürfte auch der eigene Wehrdienst das Bild geprägt haben), andererseits haben sich auch die Aufgaben der Bundeswehr gewandelt und eine Armee mit Bürgern in Uniform muss zwar nicht allgegenwärtig sein, sich aber auch nicht verstecken.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum