Wie man's nimmt ... (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Dienstag, 13. August 2019, 16:14 (vor 9 Tagen) @ JeDi

Huhu.

Den Sinn darin sehe ich nicht wirklich, außer natürlich das man wieder einen Fuß in die Franken-Sachsen-Magistrale bekommen will.

...und das auf Kosten einer NE-Bahn...

Ooch, wenn man bei der NE-Bahn nicht ganz auf den Kopf gefallen ist, dann holt man für sich ein paar Benefits raus.

So wie man munkelt, wie es um Bremen gelaufen ist. Wo der S-Bahn-Betreiber wohl mal halblaut drüber nachdachte, die rechtliche Zulässigkeit des RE-IC überprüfen zu lassen. Daran hatte natürlich niemand sonst ein Interesse. Und so soll dann ja eine Art Deal vereinbart worden sein: den Rechtsstaat lassen wir außen vor, im Gegenzug ist der S-Bahn-Besteller nicht gaaaanz so streng, wenn es um diverse Qualitätsmängel geht.

Ob's so war, wissen nur die Beteiligten. Zu hören war das allerdings öfters mal. Der kombinierte RE-IC fährt weiterhin; das S-Bahn-Unternehmen auch, manchmal weniger gut und manchmal auch eher schlecht.


Schöne Grüße von jörg

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum