Wenn Kleiderbügel in der Schulter beginnt bei 70h Bahnfahrt (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Henrik @, Dienstag, 13. August 2019, 03:31 (vor 63 Tagen) @ br752

Ausserdem bekommt es nicht "die" DB, sondern DB-FV. NV ist (soll) ausgeschlossen.

ach mensch.
das weißt Du?`

nur mal so ein kleiner Hinweis: Du bist der einzige überhaupt, der das weiß, sonst ist absolut niemand auf dem Stand.

Dafür dass Du noch nicht einmal die Anzahl der Fahrten wusstest.. Respekt.

So stand es in der Presse.

wo ist da jetzt der Witz?
aaahh. gut, sehr gut, super!
Da steht es genau entgegengesetzt drin zu dem wie Du es beschrieben hast, klar.
Wie bei Deinem falschen Bundeswehr-Beamten sind reich-Link, der nur auf Lehrer verwies und von reich gar nicht die Rede war.
Daher verlinkst Du hier ja auch falsch, auf die ZEIT und nicht auf das erwähnte Original, dem SPIEGEL-Artikel.
Der war auch gut, köstlich.. :D

Außerdem bestehe die Bahn darauf, dass Soldaten nur Fernverkehrszüge wie den ICE, aber keine Regionalverbindungen nutzen dürften. Diese werden meistens durch private Firmen oder regionale Tarifverbünde bedient, in deren Kontingente die Bahn nicht eingreifen kann. Nur 40 Prozent des Regionalverkehrs werden von der Bahn betrieben.

Und ich glaube sagen zu koennen

neeeeeeee, echt jetzt?
Du glaubst etwas sagen zu können? super. :D
echt köstlich

wenn DB-Fernverkehr Tickets verkauft (ausgibt), dass dann das Geld an den Bereich DB-Fernverkehr geht.

NEEEIINNNN. Witz komm raus.
wow.

DB-Fernverkehr verkauft Tickets (ausgibt)

oohhh man..
echt wirklich gut. :D :D

Also StuS wird es ja wohl nicht gutgeschrieben bekommen und irgendwie muss ja abgerechnet werden.

nee, neee.
Aber DB Netze bekommt doch was. oder die Werkstätten. Glaubst Du doch bestimmt. ;-)

Und in den ersten Berichten standen auch noch keine Zahlen zur Anzahl der Fahrten drin.

jaaaaa, Du hast es. Genau dort hast Du es gelesen.
Der war wieder super. :)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum