ITF Schweiz - Hektik pur (Allgemeines Forum)

Alter Köpenicker @, BSPF, Montag, 12. August 2019, 08:02 (vor 13 Tagen) @ Aphex Twin

Und wie lange wäre deine Wartezeit gewesen wenn Du diesen Anschluss verpasst hättest?

Vermutlich 24 Stunden, vielleicht auch nur 16 Stunden.
Freilich hätte der nächste Zug nach St. Gallen nicht lange auf sich warten lassen. Meine Reisekette war jedoch etwas komplex, daher war ich schon bemüht, den Zug noch zu erreichen, um nicht irgendwo zu stranden.

(Ich persönlich rechne als Wartezeit in einem solchen Fall nur die Zeit bis der nächste Zug eingefahren ist, d.h. wenn er dann fünf Minuten im Bahnhof steht kann ich diese Zeit schon als Zugsitzzeit verbuchen.)

Ich finde es auch nicht schlimm, 30 oder 60 Minuten auf einem Bahnhof zuzubringen. Wenn es sich um einen Bahnhof wie Zürich HB handelt, gerne auch noch länger. Aber es kommt halt auch auf die Umstände an. Wenn ich nicht unbedingt auf die Verbindung bzw. den Umstieg angewiesen bin, nehme ich gerne auch den nächsten Zug und tue mir das Rudelrennen gar nicht erst an.

Deshalb finde ich auch Umsteigezeiten um die 20 Minuten ideal, da kann man in Ruhe ggf. den Bahnsteig wechseln, braucht nicht zu rennen, kann sich auch noch am Wagenstandsanzeiger informieren und sich ein lauschiges Plätzchen am Bahnsteig suchen. Umsteigezeiten von unter zehn Minuten bedeuten für mich von vornherein Streß und Hektik, erst recht, wenn noch der Bahnsteig gewechselt werden muß und der Zug, mit dem man ankommt, auch noch verspätet ist.

Häufig baue ich in meine Reisekette auch längere Aufenthalte ein, um mir noch ein bißchen die Stadt anzusehen. In Erfurt beispielsweise grundsätzlich eine Stunde, um die dortige Bahnhofsfleischerei heimzusuchen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum