Konstruktive Diskussion (Allgemeines Forum)

frank_le, Sonntag, 11. August 2019, 19:41 (vor 14 Tagen) @ Lumi25

Die West-Ost-Verbindungen sind das größte Problem überhaupt.

Von Köln aus kommt man eigentlich nur nach Berlin durchgehend. Möchte man aber nach Erfurt, Leipzig oder Dresden ist immer Umsteigen erforderlich außer man möchte eine Tagestour mit dem IC 2 machen.

Man kann sich auf die West-Ost-Verbindung via. Frankfurt einfach nicht verlassen. Hat man ja die Tage gesehen wo ein ICE 4 wegen zu geringer Antriebsleistung via. linke Rheinstrecke nach Frankfurt geschickt wurde. Das bedeutet gleich 2 Stunden Zeitverlust was bei einer Tagestour dann schon enorm ist.

Gäbe es eine schnelle durchgehende Verbindung von Köln nach Leipzig via. NBS zwei bis dreimal am Tag hätte man dieses Problem nicht so sehr. Eine Umleitung durch das Rheintal wäre zwar dennoch ärgerlich aber +70 Minuten auf einem reservierten Sitzplatz statt mindestens +120 Minuten ohne reservierten Sitzplatz ist dann doch ein deutlicher Unterschied.

Leider gibt es ja auch keine guten Verbindungen über die Mitte-Deutschland-Verbindung. In die Strecke wollte man nur ungern Geld reinstecken und hat auf halben Weg aufgehört dort zu investieren. Der Kunde soll gefälligst via. Frankfurt fahren.


Ich bin mehrere Jahre teiweise 2 × wöchentlich Leipzig - Bonn gefahren. Die Umstiege in Frankfurt Flughafen klappten zu 95%. Erst mit der Neubaustrecke wurden die Anschlüsse durch die Bahn zerstört. Die Nichtbedienung von Siegburg war der letzte Schritt der mich hin und wieder in den Flieger steigen lässt. Fast zwei Stunden Fahrzeitverlängerung wegen zerstörter Anschlüsse sind einfach zu viel.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum