öffentl. - nicht öffentl.; Linienverk. - Gelegenheitsverk. (Allgemeines Forum)

Bahngenießer, Sonntag, 14. Juli 2019, 17:18 (vor 3 Tagen) @ Aphex Twin
bearbeitet von Bahngenießer, Sonntag, 14. Juli 2019, 17:21

Bei 'normalen' Taxis besteht meines Wissens nach keine Beförderungspflicht die ein Merkmal des öffentlichen Verkehrs ist.


Für Taxis gilt sehr wohl Beförderungspflicht und wenn ein Fahrer eine Fahrt ablehnt, weil ihm z.B. die Strecke zu kurz ist, gefährdet er seine Konzession. Taxis unterliegen dem Personenbeförderungsgesetz und werden zum öffentlichen Verkehr gezählt.


Wikipedia:
"Vom Zugang her stehen sich öffentlicher und nichtöffentlicher Verkehr (militärische Anlagen und Transporte, privater Verkehr bzw. Individualverkehr („IV“), privatwirtschaftlicher Verkehr und Gelegenheitsverkehr) gegenüber."

Wobei hier die Klammern aufgeführten Kategorien als Beispiele des nichtöffentlichen Verkehrs gelten. Zum Gelegenheitsverkehr gehören u.a. Taxiverkehr.

Einerseits kenne ich folgende Begriffe:
Linienverkehr - Sonderformen des Linienverkehrs (z. B. Linienbedarfsverkehr, Schulbusse, Werksverkehr usw.) - Gelegenheitsverkehr (z. B. Ausflugsfahrten, Charterfahrten)

Bei allen beiden Verkehren wird es sich sicher um öffentlichen oder nicht öffentlichen Verkehr (= "Individualverkehr") handeln können.

Es scheint strittig zu sein, ob man Taxen als öffentliche Verkehre bezeichnet. Denn eindeutige gesetzliche Regelungen finde ich nicht und andere Quellen bezeichnen Taxen mal als öffentlicher Verkehr, mal als Individualverkehr. Sicher scheint nur zu sein, dass man Anrufsammeltaxen, Linientaxen, Rufbusse usw. als öffentlichen Verkehr bezeichnet.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum