Warum die Bahn in Tschechien nicht wirklich ein Vorbild ist (Allgemeines Forum)

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Sonntag, 14. Juli 2019, 16:45 (vor 3 Tagen) @ GibmirZucker
bearbeitet von J-C, Sonntag, 14. Juli 2019, 16:48

Das habe ich als regelmäßiger Pendler einfach gänzlich anders in Erinnerung. Man könnte meinen, die Züge, die ich nehme, würden aus Polen ihre Verspätung haben, weil sie von dort kommen.

Doch wenn ich die App checke, sehe ich wirklich stets, dass die Verspätung in aller Regel erst in Tschechien und das auch nicht weit von meiner Station entfernt auftritt. Und das seit Jahren.

Wenn ich aus Wien den Zug nehme, ist er zu 99% pünktlich. Wenn ich aus Tschechien einen Zug nehme, ist er zu 99% unpünktlich. Es ist fast so wie zwischen Deutschland und der Schweiz in einer gewissen Weise.

Hast vielleicht Glück mit deiner Relation und de Verspätungen aus der Slowakei und Ungarn sind auch nicht so ganz ohne, aber was bleibt ist, dass Verspätungen, die wegen Baustellen daherkommen, immer noch ein Problem dort sind, wie gesagt. Baustellenfahrpläne sond denen offensichtlich völlig unbekannt. Und wenn mehrmals Züge aus Prag mit 50 Minuten Verspätung ankommen, wird man schon den Sinn eines Baustellenfahrplans erahnen können...

So wie heute, meine ČD-App sagte eine halbe Stunde vor Abfahrt "Alles im Grünen Bereich, keine Verspätungen".

Komme ich an, wurde eine Verspätung von 5 Minuten raufgeklatscht. Und das war noch wenig.

Den in Breclav hat mein Railjet aus Prag eine Verspätung von 50 Minuten, wegen besagter Baustellen. In Deutschland hätte man durch Puffer die Verspätung wenigstens theoretisch abgedämpft, was Planungssicherheit schaffen würde.

Glücklicherweise fährt um die Zeit eine halbe Stunde später ein Regionalzug, mit dem ich dann früher and Ziel komme.

Ein funktionierender Betrieb ohne solche gravierende Probleme, das bieten rund um Deutschland so einige Länder. Die ČD macht prinzipiell einen guten Job im Betrieb, so von dem aus, was sie in Sachen Zuverlässigkeit beeinflussen kann (im Fernverkehr könnte es natürlich erleichternd dazu kommen, dass man halbwegs moderne Wagen aus Österreich bekam), aber die SZDC als Infrastrukturbetreiber ist nicht so viel besser als die DB Netz AG...

--
Pilsner Urquell - schlägt jedes Panorama

[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum