UK: Nachtrag anlässlich High-Speed Survey (quick vs. fast). (Allgemeines Forum)

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Donnerstag, 11. Juli 2019, 13:46 (vor 11 Tagen) @ Oscar (NL)

Hello ICE fans,

heute wurde mir dieses Artikel gesendet.

Anyone who’s been on a train elsewhere in Europe knows the sad truth – that our trains are substandard.

Bin ich mir nicht sicher. Klar sollte man einen Class 390 nicht mit einem chinesischen CRH380A vergleichen. Der spielt in einer anderen Liga. Genauso wie der TGV Duplex.
Aber Class 390 vs. ICE-T, railjet, FS-ETR480, SBB Giruno, SJ Regina? Das sind alles 200-230 km/h Züge. Ist der Class 390 immer noch "substandard"?

The current issue of Railway Gazette makes a powerful case for HS2 with reference to its own biennial survey of high-speed train times around the world. This study, based on real-time performance – ie the speeds that trains actually achieve day in, day out, rather than the maximum speed they can reach – puts Britain in 13th place, below all the major European countries, some way below Morocco and a long, long way behind China, which tops the table.

Auch hier kann ich Fragen stellen. Im HSS werden die schnellsten Stadt-Stadt Verbindungen miteinander verglichen. Besser wäre ein Vergleich wobei man pro Land 10 Städte auswählt, danach für alle 45 möglichen Verbindungen die vdurch berechnet und schlussendlich daraus den Durchschnitt berechnet. Ist UK dann immer noch so weit hinter DE/FR/ES/IT/TR?

The only question is whether people really need – rather than want – to get places quicker.

Im Artikel zweifelt man, ob der Reisende wirklich mit 250 Meilen pro Stunde (402 km/h) von London nach Glasgow jagen möchte. Tun 250 Kilometer pro Stunde es auch? (für deutlich weniger Moneten und bei deutlich kleinerem Umweltimpakt)

Sollte man wirklich (wie ein Chinese) schnell unterwegs sein, oder reicht es, (wie ein Schweizer) flott unterwegs zu sein?


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstrangen enden nicht bei einer Staatsgrenze, sondern bei einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum