HS2 - der dringend benötigte Befreiungsschlag (Allgemeines Forum)

flierfy, Dienstag, 09. Juli 2019, 14:57 (vor 11 Tagen) @ Oscar (NL)

Lieber Oscar,
mit diesem Beitrag enttäuschst du mich völlig. Ich weiss nicht, wo du dich informiert hast. Aber sonderlich akurat sind deine Informationen nicht.

HS2 ist ein Projekt, dass den Neubau zweier Hochgeschwindigkeitsstrecken vorsieht, die in Form eines Y den schnellen Fernverkehr zwischen London und den Metropolen Nordenglands und Schottlands bündeln soll. Mit dieser Bündelung wird erreicht, dass drei Hauptrouten vom schnellen Fernverkehr befreit werden, um mehr Platz für Güter- und Regionalverkehr zu schaffen.

Das britische Bahnnetz leidet nach Jahrzehnte-langem Verkehrswachstums unter argem Kapazitätsmangel. Zwischen britischen Metropolen reden wir nicht von Stundentakt. Hier fahren heute schon zwei bis drei schnelle Zugpaare pro Stunden. Diese Vielzahl an schnellen Zügen verstopft unweigerlich die Strecken und lassen kaum anderen Verkehr zu. HS2 ist der dringend benötigte und längst überfällige Befreiungsschlag, um diese Probleme zu lösen.

HS2 wird neben mehr Trassen für mehr Züge auch grössere Züge ermöglichen. Im Gegensatz zu kontinental-europäischen Schnellfahrstrecken umfasst das Projekt nicht nur den Bau der Strecken, sondern auch der dazugehörigen Bahnhöfe. Und gerade diese neuen Bahnhöfe werden endlich 400 m lange Züge und damit wesentlich mehr Sitzplätze ermöglichen.

Fahrzeitverkürzungen wird das Projekt zwar auch erreichen. Die sind aber nur zwischen den London und den schottischen Metropolen Glasgow und Edinburgh wichtig. Innerhalb Englands sind die Fahrzeiten dagegen schon heute kurz genug. Hier geht es ausschliesslich um mehr Kapazitäten.

Ernsthaft Alternativen zu dem Projekt gibt es im Grunde keine. Kritisiert werden nur die hohen Kosten. Aber die muss man nun mal bereit sein, auszugeben, wenn man ein leistungsfähiges Bahnnetz haben will.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum