(ZM:) Zugführer mit falscher Wortwahl ... (Allgemeines Forum)

GibmirZucker @, Göding, Montag, 08. Juli 2019, 20:14 (vor 12 Tagen) @ Blaschke

An sich wird er mit den Fakten Recht haben, da es durchaus wahrscheinlich ist, dass
1. Es eine US- oder britische Bombe war
2. Bei der Bombardierung es um eine Fläche Bombardierung gehandelt hat, welche die zivile Infrastruktur zum Ziel hatte
3. Die Opfer zum Teil unschuldig waren, da die Bomben auch Regimegegner und Parteilose, vielleicht sogar Zwangsarbeiter und von den Nazis verfolgte Etnien getroffen haben.

Nicht Recht hätte der Zugbegleiter, wenn
1. Es eine deutsche Bombe war
2. Der Angriff z.B. explizit einer Parteizentrale oder SS-Kaserne galt

An sich ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass er Recht hat. Ob man bei Begründung von Unregelmäßigkeiten derart ins Detail gehen soll, ist eine andere Frage. Jedenfalls ist die Antwort der DB totaler Schwachfug - da hat der Zufallsgenerator wohl wieder die Textbausteine gemischt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum