Ne "Privatbimmel' war es ... (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Mittwoch, 12. Juni 2019, 20:53 (vor 101 Tagen) @ Oscar (NL)

Hey.

Beim Umstieg auf der Hinfahrt in Enschede wartet ein moderner Triebwagen auf mich, böh :-( . Immerhin mit Ruheabteil. Aber schon der 3. Kunde kapiert es nicht. Wird allerdings dann der einzige bleiben.

Vermutlich ein redesignter VIRM-Triebwagen.


Nee, das sah mir nach ganz neu aus. War auch glaube ich eine Privatbahn. blau-nochwas ...

-----

Pause

-----


So, habe recherchiert. Keolis muss das gewesen sein. Mit einem FLIRT. War der Zug 9.35h nach Zwolle.

Was steht dann da: so ne Alstom-Diesel-Dröhnkiste. Schrecklich. Und rappelvoll bis Zutphen.

Das ist ein LINT. Wieso wärst Du nicht weiter nach Deventer gefahren und dort umgestiegen? Dann hättest Du zumindest noch "IC"-Komfort.

Na ja, ich wollte die Strecke kennenlernen. Deventer war ich schon mal. Und auf dem Rückweg auch.

Ah, der "IC" Zwolle-Roosendaal..

Jau, der war's!

In Den Haag steht ein einzelner Koploper bereit Richtung Enschede und ich denk so, hm, irgendwie auch nicht die meiste Kapazität. Nachdem fast alle eingestiegen sind, rumst es heftig. Ui, doch ein zweiter Teil. 3 Min vor Abfahrt.

Hier vermisst man die Durchgangsschleuse. Dann hättest Du während der Fahrt Zugteil wechseln können.

Hat man ja leider abgeschafft.

In Dänemark die machen das aber noch mit den wegklappenden Führerständen?


Schöne Grüße von jörg

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum