Keine zusätzliche Gleise = es ändert sich nichts! (Allgemeines Forum)

Paladin @, Hansestadt Rostock / Berlin, Mittwoch, 12. Juni 2019, 18:18 (vor 4 Tagen) @ Henrik
bearbeitet von Paladin, Mittwoch, 12. Juni 2019, 18:19

da laufen doch noch nicht einmal vorbereitende Planungen,
vorher kommt die RB81 komplett aus dem Hauptbahnhof raus, die bislang mehr als zweimal die Stunde Kapazitäten frisst (ganz zu schweigen von S4-West)

Das keine Kapazitätserweiterung am Hbf.

und das zweite Gleis im Vorfelde des Hbf steht ebenso im Bedarfsplan.

Das keine Kapazitätserweiterung am Hbf.

dem Milliardenaufwand für die (unnütze, zweckfreie, am Ziel weit vorbeischießende [hier weitere passende Adjektive einsetzen]) Shoppingmall.


Shoppingmall?
Was willst Du mit Deiner Shoppingmall?
Der einzige, der von Shoppingmall redet, bist Du.
Shops werden rausgenommen, komplett entfernt (aktuell bereits) und damit damit zusätzliche Kapazitäten geschaffen.

Richtig, Du siehst nicht ein, dass der HBF keine signifikante Kapazitätserweiterung erhält. Der Anbau ist nicht viel mehr als eine Shoppingmall. Es geht um Immobilien, mehr nicht. Sinnige Kapazitätssteigerungen sind nicht in Sicht.

Die Tochter der Bahn, DB Station und Service, hat die Pläne in Zusammenarbeit mit der Hamburger Verkehrs- und Stadtentwicklungsbehörde erstellt. Sie plädiert zudem für den Bau eines Hochhauses und gläserner Markthallen am Hachmannplatz im Osten des Bahnhofs.

https://www.spiegel.de/reise/aktuell/hamburger-hauptbahnhof-so-sehen-die-ersten-plaene-...


"Eine Jahrhundertaufgabe"
Die Bahntochter Station und Service will noch mehr: Mit einem Hochhaus und gläsernen Markthallen am Hachmannplatz soll Geld verdient werden.

Unterm Glasdach in den Bus steigen
Die Halle soll noch weiter verlängert werden - durch Büros und Läden.

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Neuer-Plan-Wie-die-Bahn-den-Hauptbahnhof-bauen-w...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum