ICE 4 - Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage (Allgemeines Forum)

Münchner, Mittwoch, 12. Juni 2019, 09:31 (vor 67 Tagen) @ Henrik

Der Hauptpunkt ist doch der:

"Die Bahn hält am ICE4 fest. Alternativen würden nicht geprüft, "


Womit man sich eine wichtige Stellschraube vergibt, die man als Abnehmer hat.

Ebenso

"Muss die Bahn auf die neuen Züge warten, geht das auch ins Geld. Denn um einen alten ICE einen Kilometer fahren zu lassen, gibt die Bahn 30 Euro aus, etwa für Strom, Trassengebühren und Abschreibungen. Beim ICE4 kalkulieren die Manager mit nur 25 Euro, weil der beispielsweise weniger Strom verbraucht."

Wo ich mich frage, warum man diese Kosten der Nichterfüllung eines Vertrags nicht auf denjenigen weitergibt, der sie verursacht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum