Nö. (Aktueller Betrieb)

Blaschke, Osnabrück, Dienstag, 11. Juni 2019, 17:26 (vor 15 Tagen) @ Power132

Tachchen.

und vor allem wie tief soll der dann liegen? 2km unter der Elbe?

Primitiver Populismus. Der Elbtunnel liegt mal grad ca 30 Meter unter der Wasserlinie. Da wüßte ich nicht, warum ein Hbf sonderlich tiefer sein müßte.

https://www.ndr.de/kultur/geschichte/schauplaetze/1968-Bau-des-neuen-Elbtunnels-beginnt...


Und die bestehenden Tunnel muss man integrieren oder verlegen. Geld spielt keine Rolle, davon ist genug da, wenn man nur will.

Das einzige Problem ist, dass die nächsten 55 Jahre endlos diskutiert wird, bevor überhaupt auch nur ein Plan verbindlich ist. Dann vergehen noch 10 Jahre, bevor ein Arbeiter die Schaufel in die Hand nimmt. Und als Bauzeit kann man realistisch locker 30 Jahre annehmen
. In den nächsten mindestens 100 Jahren entlastet da also nichts. Nichtsdestotrotz hat J-C durchaus Recht. Unsere Vorfahren haben ja auch für die Ewigkeit gebaut und waren visionär.


Schöne Grüße von jörg

--
Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen! (Jean Paul Sartre)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum