perverse Enge (Aktueller Betrieb)

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Montag, 10. Juni 2019, 19:04 (vor 71 Tagen) @ arno50

herrscht auf den Bahnsteigen! Ich würde mich nicht wundern, wenn eines Tages ein Fahrgast abgedrängt auf einem Gleis (hoffentlich ohne Zugeinfahrt) landet.

Das war mir schon einmal um ein Haar passiert. Zum Glück konnte ich mich noch abfangen... so viel Gedränge habe ich visher an keinem anderen Bahnhof erlebt - und ich habe nicht nur den Hamburger Hbf zur Spitzenzeit erlebt...

Abhilfe:
1. alle Kioske auf den Bahnsteigen weg

Und durch Automaten ersetzen. Kioske am Bahnsteig ist tatsächlich ein ziemlicher Platzfresser, vernünftige Wartebereiche täten das kompensieren.

2. Nur notwendige Betriebsunterstände

Was mit dem Wegfall des Kiosks geschähe.

3. Auf jedem Bahnsteig mindestens eine Ansprechperson mit Kenntnissen

Wozu? Ich kenne keinen Bahnhof, der das hat.

4. Nur notwendige Aushänge (Abfahrttafel) wmgl als Displays

Die Wagenreihung hat schon einen Platz am Bahnsteig verdient. In Österreich realisiert man's oft mit Displays. Vorteil: Geänderte Wagenreihungen gehören in der Theorie der Vergangenheit an. Schließlich wird nur die tatsächliche Wagenreihung kommuniziert.

5 Über Kopf Displays wie am Flughafen

Hat's das nicht schon an den Aufgängen?

6.GGF Wartehäuschen in den wenig frequentierten Randbereich der Bereich untern den Treppen und Brücken mit dem Kanalarbeiterfeeling

Mein Vorschlag zur Güte: Einen Wartebereich in der Wandelhalle organisieren. Wie ein vernünftiger Wartebereich auszusehen hat, sieht man hier

das wär m.E. billig und schon eine deutliche Entlastung.

Billig wird eine nachhaltige Lösung nicht...

--
Pilsner Urquell - schlägt jedes Panorama

[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum