Erst kommunizieren, erst dann planstarten! (Allgemeines Forum)

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Freitag, 17. Mai 2019, 16:53 (vor 32 Tagen) @ Proeter

Ein weiterer Punkt, aus meiner Sicht der wichtigste:

Wenn die Bahn meint, daß es nur mit vorzeitigem Türen zu geht, dann muß sie den Leuten erst für einen längeren Zeitraum den Planstart kommunizieren und erklären. Also bspw. ab sofort in allen Reiseplänen, db-mobil und Innenanzeigen wie auch mal Zugdurchsagen, daß es ab Fahrplanwechsel Dez. 2019 so stramm durchgezogen wird.

Und nicht die Leute hoppla über Nacht einfach vor vollendete Tatsachen stellen und reihenweise Negativerfahrungen machen lassen. Den selben Fehler hat sie nämlich gemacht, als sie die IC-Zugtüren nach Stillstand für lange Sekunden noch nicht freigegeben hatte. Da fegten die Leute auch quer durch die Wagen, weil sie meinten, daß die Tür defekt sei und sie in den 2 Minuten nicht mehr rauskommen, weil die Einsteiger drängen.

Man kann das alles etwas besser aufziehen. Es bleibt davon natürlich unberührt, was ich vom Planstart sonst generell denke.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum