Milchmädchenrechnung (Allgemeines Forum)

Henrik @, Donnerstag, 16. Mai 2019, 20:11 (vor 151 Tagen) @ Power132

Wer weniger Jahreskm fährt sollte belohnt werden, wer mehr fährt bestraft.

Leute sollten allgemein weniger fahren oder fliegen.

Argumentier mal so bei Vertrieblern im Außendienst oder bei mobilen Pflegediensten. Die werden sich herzlichst für deine Ideen bedanken und kräftigst applaudieren.

;)

Leute sollten allgemein mehr fahren oder fliegen - was anderes sollte ihnen auch nicht suggeriert werden.
Und sie werden es auch.

Die müssen sich eben Elektroautos zulegen (oder Wasserstoff/Brennstoffzelle). Und/oder der Technologie hilft dieselbe Dienstleistung mit weniger Personeneinsatz bzw. Personenkilometern zu erbringen.

Und wer soll das bezahlen? Am Ende die Versichertengemeinschaft über höhere Beiträge bzw die Kunden über höhere Preise.

..und das darf es nicht sein, schon gar nicht darf dieser Eindruck vermittelt werden, das wäre fatal und ist nur Futter für die Populisten, Extremisten, siehe Paris.
sparsame Autos, modernere Antrieb kosten dem Endnutzer nichts, Digitalisierung, Apps kosten nichts, Uber kostet keinen einzigen Cent.

Und wenn Du meinst die könnten sich dies nicht leisten, niemand hat gesagt dass Klimaschutz kostenlos zu haben ist. Und jede Veränderung trifft verschiedene Leute eben unterschiedlich. Das kann der Staat durch Umverteilung abfedern aber eine 100%ige Kompensation wird der Rest der Bevölkerung nicht (über Steuern und Abgaben) auch nicht bezahlen wollen.

Derlei Steuermodelle wären nur durch 100%ige Kompensation durchsetzbar.

Klimaschutz zum Nulltarif verlange ich nicht.

Solltest Du aber.
Klimaschutz ist zum Nulltarif zu haben und umsetzbar, ganz im Gegenteil - nicht-Klimaschutz kommt uns teuer und vor allem teurer zu stehen.
CO2-Emissionen sind im Straßenverkehr in letzten Jahren zurückgegangen bei Mehrverkehr - zum Nulltarif.

Nur ist die Aussage von ICETreffErfurt wie so oft nicht durchdacht und beachtet nicht die weitreichenden Konsequenzen seiner Forderung.

klar.. so ist er..
allein, das Steuersystem im Bahnverkehr zu verkomplizieren anstatt zu entschlacken,
dann noch in die Richtung, den deutlich umweltschädlicheren Nah- und Stadtverkehr noch stärker zu subventionieren und den sparsamen Fernverkehr stärker zu belasten.

vgl.
[image]
Vergleich der durchschnittlichen Emissionen einzelner Verkehrsmittel im Personenverkehr
Quelle: Umweltbundesamt
https://www.umweltbundesamt.de/themen/verkehr-laerm/emissionsdaten#verkehrsmittelvergle...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum