Nahverkehr sollte bevorzugt werden. (Allgemeines Forum)

ICETreffErfurt ⌂ @, Eisenach, Mittwoch, 15. Mai 2019, 15:39 (vor 94 Tagen) @ 611 040
bearbeitet von ICETreffErfurt, Mittwoch, 15. Mai 2019, 15:42

Deswegen bin ich ja unter anderem für eine Kerosin-Steuer und eine CO2-Steuer. Damit man wenigstens die größten Umweltsünder reduzieren kann, nämlich die Luftfahrt und die Kreuzfahrt. Schiffe sind weit schlimmer als alles andere.

Bei der Bahn sollte es klar den Anreiz geben, kürzere Strecken günstiger zu machen als längere Strecken. Die Reduzierung der MwSt für den Fernverkehr geht da schon fast in die falsche Richtung.

Man müsste gestaffelte Abgaben einführen, die sich nach der tatsächlichen Reiseweite bemessen und die keinen Unterschied beim Produkt machen.

Fernbusse, Fernzüge, Regionalzüge, Straßenbahnen und Linienbusse sollten gleichermaßen besteuert werden.

Man könnte es einfach so staffeln:

0 bis 50 km komplett steuerfrei
50 bis 100 km mit reduziertem Steuersatz von 7%
über 100 km mit vollem Steuersatz von 19%.

Damit müsste man konsequenterweise auch die Regio-120-Plus-Tickets für über 120 km oder das Quer-Durchs-Land-Ticket voll mit 19% versteuern, auch wenn es NV-Tarife sind.

PS: Das Abellio-Problem ist mir bekannt und finde ich auch ärgerlich. Wäre ne eigene Diskussion wert.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum