Alter Werbefilm von 1962 / Aussichtswagen auch heute attrakt (Allgemeines Forum)

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Dienstag, 14. Mai 2019, 06:38 (vor 9 Tagen) @ GUM

Ich bin absolut davon überzeugt, dass ein TEE aus 5 Ap(Panorama)-Waggons, einem Speisewagen und einem Ap-Großraumwagen auch heute noch jede Menge Fahrgäste anziehen würde.

Ich nicht. So schön der Zug auch ist - als tgl. reguläre Zugfahrten hat DB mit den MET sowas ähnliches ja versucht, wiedereinzuführen. Die Billigflieger waren leider günstiger und ausser mir gab es nicht viele, die MET gefahren sind, nur um MET zu fahren, ohne sich um die Stadt Hamburg zu kümmern.
In Zeiten der Billigsparpreise ist die Zahl der Geniesser leider nicht ausreichend um Premium-Züge zu füllen.


Denke mal an die vielen Touristen auf der Rheinstrecke, das DB Museum in Koblenz und weitere Zielorte. Wobei natürlich die Frage ist, ob man den Rheingold nach Basel weiterführt oder nach Göppingen/Ulm.

railadventure fährt die 103 mit Panoramawagen unter der Marke luXon, jedoch nur als Charterzug auf Bestellung. Der eine Wagen reicht dann wohl auch für die Nachfrage.
AKE hat einen kompletten Zug mit E10 im Einsatz. Aber auch der fährt nur auf Bestellung oder nach deren Programm sodass es sich lohnt.

Und wenn ein TEE jetzt schon in einem Kaff wie Göppingen halten soll, dann kann man ihn auch in TRB umbenennen. *duck und weg*


Das erforderliche Investment ist im Gegensatz zu den enormen Investitionen in Elektronik durchaus überschaubar. Und kann zudem die DB AG auch als Arbeitgeber langfristig im Bewusstsein der Berufswähler verankern.

Naja, wenn das Teil mit 101 und neuem Panoramawagen fahren würde... Aber mit 1960er Zeug müsste DB sich wesentlich mehr um Fahrzeugpflege kümmern, als das heuer üblich ist.


Auch heute noch gibt es fast keinen Modelleisenbahnmarkt wo nicht jede Menge Aussichtswagen in TEE-Farben angeboten werden. Das ist wohl ein Fahrzeug mit magischer Anziehungskraft/Erinnerungswirkung.

Aber Fuzzies und Modellbahner fahren eher selten mit Zügen, sondern beobachten sie nur ausserhalb entlang deren Strecken. Und daran verdient DB nichts.


Ich als DB Bahn würde den kleinen, zweistelligen Millionen Euro-Betrag in die Hand nehmen. Einen Tel dadurch hereinholen, dass ich einen Ex-Autorennfahrer nicht mehr als Werbefigur nehme.

Da musste ich googeln. Wusste garnicht dass Nico Rosberg Werbung für DB macht. Hier würde DB-Werbung auch wenig Sinn machen.^^


Wenn das Prdoukt noch attraktiver wird, dann kann ich die Fernsehminuten herunterfahren....

Ich bleibe dabei, dass das maximal wirtschaftlich mögliche bereits von privaten EVU umgesetzt wurde.

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum