Anschlußfrage Metrotickets Paris (Allgemeines Forum)

Berliner65 @, Berlin, Dienstag, 14. Mai 2019, 00:47 (vor 9 Tagen) @ Tabernaer

[RATP-Automaten im Gare de l'Est]
Geht weniger um die Obdachlosen undoder Bettler sondern eher um die Betrüger an den Automaten. Da geben sich Leute für MA der SNCF/der Metro aus und wollen Dir unter allerlei Taschenspielertricks falsche/ungültige Metrotickets verkaufen...

Ich kann Deine Bedenken überhaupt nicht teilen. Habe im Januar meinen zwölften Paris-Trip absolviert (und freue mich schon auf Nr. 13 im Sommer). Nach der Ankunft am Gare de l'Est muss ich stets an einen der Automaten, da ich meinen Pass Navigo mit einer Tages- oder (je nach Ankunftstag) Wochenkarte laden möchte.

Man findet entweder sofort einen freien Automaten oder muss nur kurz warten. Die Schlangen bilden sich zumeist beim personalbedienten Verkauf, da viele Touris die Automaten scheuen. Völlig zu Unrecht, denn die Maschinchen sprechen viele Sprachen, darunter auch Deutsch.

Die von Dir erwähnten Trickbetrüger sind nur für diejenigen gefährlich, die nicht wissen, dass es Betrüger sind; also diejenigen, die auf deren "do you need help" bejahend antworten. Da die Betrüger definitiv nicht an Aufsehen/Lautstärke interessiert sind, reicht nach meiner Erfahrung ein deutliches "Nein, geh weg / Non, va-t'en ! / No, go away", damit man ohne weitere Belästigung sein Ticket ziehen kann. Weder wird man bedrängt noch nach einem klaren "Non" weiter zugetextet.

--
Meine Ankünfte am Zielort bewegen sich seit Wochen im Bereich von -5 bis +10. Wo kann ich mich beschweren, weil ich jetzt keine Bahn-Schauergeschichten erzählen kann? ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum