NL: Formel Eins... auch auf Schienen? (Allgemeines Forum)

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Montag, 13. Mai 2019, 09:49 (vor 10 Tagen)

Hallo ICE-Fans,

vor einiger Zeit wurde bekannt, dass für die Saison 2020 die Chancen eines niederländischen Formel Eins Rennen sehr gut stehen. Das Rennen soll auf Circuit Park Zandvoort stattfinden.

Leider sehen Prorail und NS trotz deren Begeisterung viele Probleme. 1, 2, 3.

Der Bahnhof Zandvoort und die Strecke Haarlem-Zandvoort könnten die erwarteten 50.000 Fans nicht verkraften. Gleisplan (Zvt).
Mögliche Limitfaktoren:

1. Bahnhof. Zandvoort verfügt über einen Bahnsteig mit zwei Gleisen. Das waren 1985 noch vier Gleise, aber das war in einer Zeit als der "IC" Maastricht/Heerlen (abwechselnd) - Amsterdam noch nach Zandvoort verlängert wurde, statt Alkmaar. 1985 war das letzte Mal eines F1-Rennens in NL.

2. Bahnsteig. Der ist 270 m lang. VIRM-6+4 passt, genauso 3x ET425NL-4.
Verlängerung zu 320 m (2x VIRM-6) geht nicht, weil da ein Überführungsgleis im Wege steht.

3. Strecke. In Prinzip könnte man einen Shuttlebetrieb fahren in 5-Minutentakt. Dichter geht nicht, weil dann bestimmte BÜ dauerhaft geschlossen wären.

4. (wohl die ausschlaggebende:) Energieversorgung. Normalbetrieb ist Halbstundentakt "Sprinter" Amsterdam-Zandvoort. Im Strandsaison wird das ein 15-Minutentakt mit "Mini-Sprinter" Haarlem-Zandvoort. NS erwartet bei einem F1-Rennen aber 6 IC + 6 SPR zu benötigen. Die daraus folgende Stromabnahme verkraftet die Energieversorgung aber nicht. 6 Züge pro Stunde ist schon Limit. Bei 8 gab es bereits Störungen.

Was machte DB eigentlich bei einem F1-Rennen in Hockenheim? ICE-Halt in Hockenheim? Verstärktes RB/RE-Angebot?


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstrangen enden nicht bei einer Staatsgrenze, sondern bei einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum