Unnütze Symbolpolitik (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

IC2083, Mittwoch, 17. April 2019, 21:24 (vor 4 Tagen) @ musicus

So ganz nebenbei hat dieser Minister eine akut finanzbedürftige bundeseigene Bahn an der Backe. Es gäbe durchaus gute Beweggründe, eine Steuersatzreduktion nicht (zur Gänze) an die Kundschaft weiterzugeben. Und wenn doch, so ist es nur ein Einmaleffekt - und das nur bei Fernverkehrsfahrscheinen.

Schlecht informiert! Die Reduktion wird nur für Fernverkehrsfahrscheine gefordert, da sie bei Nahverkehrsscheinen schon gilt!!!
Lieber erstmal nachedenken...

Die Behauptung, dass die Reduktion rein der FInanzierung des Konzerns dient, ist weniger als Spekulation...

Die Bahn ist im Wettbewerb. Fluggesellschaften zzahlen keine Kerosinsteuer, der Fernbus keine Trassengebühren, da trägt die Reduktion der Umsatzsteuer zu gleichen Wettbewerbsbedingungen bei!!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum