Sorgfältiges Lesen hilft. (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Henrik @, Mittwoch, 17. April 2019, 18:58 (vor 62 Tagen) @ heinz11

Denn wer sagt Dir denn, daß die Differenz zwischen den 7% und 19% MwSt ganz oder teilweise an den Kunden weitergegeben wird?

Scheuer bzw. die Bundesregierung - steht auf deren Agenda.
keine anderen als die Eigentümer der DB AG.

Bei der auch hier allgemein beklagten Lage der Gewinne

Die Gewinne von DB Fernverkehr (EBIT 417 Mio €, +9,4%) hat hier bislang noch niemand beklagt.. und anderswo?

Dein Kurzzeitgedächtnis hat noch Potential nach oben, oder wer hat diesen Faden eröffnet und intensiv mitdiskutiert?

und wo wurde dort das Jahresergebnis von DB FV beklagt?

Auch wenn Du das EBIT liebst wie verrückt

in jenem Beitrag ist keine Meinungsäußerung von mir über das EBIT zu lesen,
das vor allem von den Medien fälschlicherweise miteinander Vermischen galt es zu korrigieren, gewiss.

ist es lediglich eine Kennzahl zum Bruttogewinn. Es ist die halbe Wahrheit, da nämlich die Zinsen, die Steuern und die Abschreibungen nicht enthalten sind.

ach gottchen..

Zum anderswo:
30 % Gewinneinbruch bei der DB AG

auch dort geht es nicht um das Jahresergebnis von DB Fernverkehr.
Es geht hier wohlgemerkt allein um den Geschäftsbereich DB Fernverkehr - um nichts anderes.

kann der Vorstand beschließen, daß die komplette Ersparnis zur Ergebnisverbesserung beizutragen hat. Und dann?

und dann finden sie allesamt ihre Kündigung auf dem Schreibtisch, allerspätestens am nächsten Tag, nen besseren Job werden sie dann auch nicht mehr finden.

Da schmunzle ich nur in mich hinein.

..und schwupps fälltste morgen ein weiteres Mal aus dem Fenster, weil Lutz seinen Job nicht mehr hat. ;) :D :D
Der soll sich nur mal bisschen mehr noch was erlauben, was dem Eigentümer seines Unternehmens nicht gefällt, dann ist der weg, aber sowas von.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum