Ziel ist Verdoppelung der Fahrgastzahlen (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Henrik @, Mittwoch, 17. April 2019, 18:42 (vor 4 Tagen) @ sflori

Ich glaube, für die Diskussion ist es gar nicht so relevant, ob die Steuerersparnis beim Kunden ankommt oder nicht.

doch schon, das ist ja schließlich der eigentliche, der einzige Zweck.

Wieviele NEUKUNDEN werden wohl mit der Bahn fahren, weil die Mehrwertsteuer auf Fv-Tickets verringert wird?

massenhaft.
letztes Jahr gabs ein Fahrgastzuwachs um 4%, 5,7 Mio.
Das würde sich dann im zweistelligen Bereich bewegen, also 15 Mio und mehr.

Da gibts einfach viele andere Faktoren, die Menschen eher motivieren würden, auf die Bahn umzusteigen.

Nein. ;)
eigentlich gibts nur zwei Faktoren im ICE-Verkehr: Fahrzeit und Preis

alle weiteren folgen erst mit sehr sehr weitem Abstand.

Aus dem Grund bin ich als Steuerzahler eher dagegen, dass hier auf Staats-Einnahmen verzichtet wird.

uuuuuuhhh.

Ich würde stattdessen die Staats-Einnahmen z.B. in den Infrastukturausbau [...] investieren.

wieso nur stattdessen?
Erhöhung der LuFV um eine Milliarde Euro steht bereits im Etat - das reicht Dir? ;)

Vor allem würdest Du dann ja doch auf die Staats-Einnahmen verzichten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum