Vergleich mit Steinwurf auf Autobahnen (Aktueller Betrieb)

Bahngenießer, Sonntag, 14. April 2019, 10:47 (vor 7 Tagen) @ Power132
bearbeitet von Bahngenießer, Sonntag, 14. April 2019, 10:49

Der Vorfall ist nochmal ein bis zwei Stufen schlimmer als ein Steinwurf von einer Brücke auf die Autobahn. Und selbst diesen betrachte ich schon als drastische Straftat. In Bad Berleburg wurde deutlich mehr kriminelle Energie eingesetzt, indem z. B. Gullideckel von weit her herbeigeschafft wurden.

Früher gab es einmal an jeder Bahnstrecke in kurzen Abständen Bahnwärterhäuschen mit Bahnwärtern, die die Strecken überwachten. Derartige Jobs könnte man an Bahnstrecken und Autobahnen zum Beispiel als gemeinnützige Tätigkeit für Hartz-IV-Empfänger wieder neu einführen, aber das ist politisch wohl kaum durchsetzbar und da gäbe es sicher auch noch andere wichtige Jobs.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Täter von Bad Berleburg von niemandem gesehen wurden. Hoffentlich ermittelt man mit vollem und personalintensivem polizeilichen Einsatz. Ich frage mich, was die eigentliche Absicht der Täter war.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum