OT: best president ever ... (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Donnerstag, 11. April 2019, 17:01 (vor 131 Tagen) @ J-C

Hallo.

Der Typ ist erstens nicht kalkulierbar und hat es sich erwiesen, dass egal was man versucht, dass man ihn nicht vorzeitig rauskriegt. Damit können sich einige scheinbar nicht abfinden.

Ich meine, seien wir mal ehrlich, normal ist der Typ ganz sicher nicht. Das ist ja auch der zentrale Grund, wieso er den Zuspruch bekam, den er kriegte. Eben weil er nicht der durchschinttliche Politiker ist, sondern weil er eben mit voller Absicht eine ganze Reihe an Konventionen über Bord wirft. Genau das ist die Essenz seines Erfolges, da ist es völlig egal, ob es seine Gründe hat, wieso diese Konventionen existieren. Hauptsache politisch inkorrekt, Hauptsache kein Berufspolitiker! Es gibt auch einfach Leute, die wollen dem Establishment einfach den Mittelfinger zeigen, das ist denen gelungen.

Und genau das ist sein Trumpf - pun intended. Er genießt quasi Narrenfreiheit, zu blöd wird er sich schon nicht anstellen.

Ist er deswegen jemand, der gute Politik macht? Nein!

Trump ist einer der besten US-Präsidenten der Neuzeit ...

Er setzt um, was er vor der Wahl angekündigt hat. Seine Analysen politisch und wirtschaftlich sind ja nicht falsch - nur weil sie uns Deutschen nicht gefallen. Er holt jedenfalls die Welt aus der Komfortzone heraus. Gerade uns Deutsche. Oncle Sam macht das schon für uns, während wir handelstechnisch die USA fluten. Wenn er uns dafür nun anprangert, dann ist natürlich klar, dass wir da beleidigt sind. Komfort adé. Da ist es angenehm, ihn einfach lächerlich zu machen.

Es ist ihm zugutezuhalten, dass er zumindest den Dialog mit Kim Jong Un sucht. Das ist etwas.

Z.B. Da darf man auch mal fragen, was all seine Vorgänger da eigentlich erreicht haben. Nichts ...

Falsch hingegen liegt Trump bei der Klimapolitik.

Auch da liegt er richtig, indem er den ganzen Klimaquatsch nicht mitmacht. Abgesehen davon geht es uns doch nicht ums Klima. Das ist uns so egal wie allen anderen auch. Es geht einzig darum, dass wir meinen, im Klima-Technik-Bereich einen technologischen Vorsprung zu haben - außer beim Auto -, mit dem wir die Welt beglücken wollen, um unsere wirtschaftliche Vormachtstellung zu behalten. Das ist auch nichts schlimmes, sondern okay. Aber wenn Mr Trump da nicht mitspielt, ist das auch okay. Nur eben blöd für uns.

Insofern zeigt das allgemeine Trump-Bashing hierzulande nur, dass er gar nicht falsch liegt mit seinen Ideen.

Und was die Wiederwahl betrifft: eine der Segnungen der USA ist die Beschränkung auf 2 Amtszeiten. Jeder Bürger weiß, dass auch der unmöglichste Präsident spätestens nach 8 Jahren Geschichte ist. Das sorgt für gewisse Entspannung ...


Schöne Grüße von jörg

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum