US: Nachfrage TexasHSR höher als erwartet. (Allgemeines Forum)

Aphex Twin, Donnerstag, 11. April 2019, 13:23 (vor 195 Tagen) @ Oscar (NL)
bearbeitet von Aphex Twin, Donnerstag, 11. April 2019, 13:25

neue Forschungen haben ergeben, dass die Erwartungszahl an Reisende für den Texas HighSpeedRail (Dallas-Houston) höher als zuvor sei.

Zur Zeit werden die 390 km vor allem mit dem Auto gefahren:

The study found 90% of trips between Houston and North Texas are currently made by car, with air travel making up the remainder. On average, journeys by high-speed train are expected to be at least 90 minutes faster than traveling by car and an hour faster than flying.

Das sind also schon gute Voraussichten.

85% of Texans surveyed who had travelled between Greater Houston and North Texas over the past 12 months said they would use high-speed rail in the right circumstances. As many as 72% said they definitely or probably would use the service if it were available now.

Angeblich gibt es in Texas mehr gesellschaftliche Unterstützung als in Kalifornien?
Über Kalifornien lese ich vor allem Bezeichnungen wie "money pit" oder "boondoggle" (auf deutsch etwa "Milliardengrab") obwohl die Umständen in Kalifornien mir besser erahnen als die in Texas.
Was hat Texas, was Kalifornien nicht hat? Weniger Medieneinfluss?

1) Das Projekt in Texas wird von einem privaten Unternehmen finanziert, da ist es der Bevölkerung/Steuerzahlern recht egal was es kostet.
2) In dem Stadium in dem sich dass Texas-Projekt befindet war das Vorhaben in Kalifornien auch noch deutlich billiger.
3) Zeigten die Umfragen in Kalifornien wieviel Prozent der Reisenden sich vorstellen könnten einen Hochgeschwindigkeitszug (für die Reise von LA nach SF) zu nehmen, denn deutlich niedrigere Werte?
4) Topographisch ist die Strecke Houston-Dallas massiv einfacher, es gibt keinen Gebirgszug der überwunden werden müsste, macht die Sache deutlich billiger.
5) Die Strecke in Texas ist auch noch ein gutes Stück kürzer, was heisst dass das Flugzeug seinen Geschwindigkeitsvorteil nicht ausspielen kann und dadurch merklich länger als der Zug braucht, während in Kalifornien die Reisezeiten Flug/Zug näher beieinander sind.

In Bezug auf die gesellschaftliche Unterstützung daraus zu schliessen dass diese in Texas generell höher sei, ist Äpfel mit Birnen vergleichen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum